Klaus Alfs

Klaus Alfs, geb. 1968, ist ausgebildeter Landwirt und Diplom-Sozialwissenschaftler. Er betreibt den Blog „Meinung Wahn Gesellschaft“. Von ihm erschienene Bücher sind (zusammen mit Udo Pollmer und Georg Keckl): „Don’t go Veggie“ (2017) sowie „Kritik der vegetarischen Ethik – Wie vernünftig ist der Verzicht?“ (2019).

Weiterführender Link:
http://www.klausalfs.de/

Archiv:
Klaus Alfs, Gastautor / 18.11.2019 / 14:00 / 15

Moral-Latein für Anfänger: Ad hominem und Tu quoque

In Diskussionen vor Publikum, das sich als Bildungselite fühlt, macht man großen Eindruck, wenn man mit erhobenem Zeigefinger vorgebliche argumentative Fehlschüsse aufspießt und ihre lateinischen Namen weiß. Ein kleiner Leitfaden für eine Karriere als Ethik-Experte./ mehr

Klaus Alfs, Gastautor / 31.10.2019 / 06:06 / 27

Ethischer Vegetarismus: Stufenleiter ins Nichts

Von Klaus Alfs. Der ethische Vegetarismus nimmt gern für sich in Anspruch, nicht anthropozentrisch, also den Menschen in den Mittelpunkt stellend, zu argumentieren. Es ist jedoch nicht möglich, über Tierrechte zu diksutieren, ohne menschliche Maßstäbe anzulegen./ mehr

Klaus Alfs, Gastautor / 16.06.2017 / 06:10 / 6

Lexikon: Die Wieselworte der Tierrechtler

In der Diskussion um Tierrechte tauchen Begriffe wie „Speziesismus, „Anthropozentrismus“ oder „Mitgeschöpflichkeit“ auf. Langsam, aber sicher dringen sie in unseren Sprachgebrauch ein. Doch hinter ihnen verbirgt sich problematisches Denken. Autor Klaus Alfs gibt in seinem kleinen Lexikon einen Überblick über die Begrifflichkeiten und klärt darüber auf, welche ideologischen Irrlehren und politischen Fallstricke sich hinter den Worten verbergen. / mehr

Klaus Alfs, Gastautor / 22.09.2014 / 09:32 / 15

Arier und Vegetarier

Klaus Alfs Der Philosoph Leonard Nelson (1882-1927) sah die Achtung vor den Rechten der Tiere als “untrüglichen Maßstab für die Rechtlichkeit des Geistes einer Gesellschaft”…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com