Joachim Nikolaus Steinhöfel / 26.10.2021 / 12:00 / Foto: Achgut.com / 49 / Seite ausdrucken

YouTube löscht #allesaufdentisch – Auch „Die Achse des Guten“ betroffen

YouTube will die Aktion #allesaufdentisch offenbar komplett löschen! – Auch „Die Achse des Guten“ ist erneut betroffen. Trotz gerichtlicher Verbote werden weiter Videos zensiert. Wir bitten um Ihre Unterstützung.

Die Initiatoren von „AllesaufdenTisch“, der Nachfolgeaktion von #allesdichtmachen, Volker Bruch („Tatort“, “Berlin Babylon”) und Jeana Paraschiva, sind alarmiert: „Wir versuchen, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Das ist Demokratie. Unsere Stimmen auszulöschen, ist das traurige Gegenteil davon.“

Ich habe mich gegenüber „Bild” zufolge bereits zum Vorgehen Youtubes geäußert und spreche von einer neuen „Dimension des Rechtsbruchs durch Youtube. Legitime Stimmen“ werden eiskalt zum Schweigen gebracht“.

„Meinungsfreiheit im Netz“ sorgt für die Rechtsverteidigung der Aktion „#allesaufdentisch”, wehrt sich gegen die rechtswidrigen Löschungen von Videos und gegen die drohende Kanallöschung. Und bittet hier um Ihre Unterstützung.

Ziel der Initiative #allesaufdentisch ist es, „einen breitgefächerten, faktenbasierten, offenen und sachlichen Diskurs und auch eine ebensolche Auseinandersetzung mit den Videos” anzustoßen. Denn: Viele Experten und Expertinnen „wurden bisher in der öffentlichen Corona-Debatte nicht gehört.”

Die von YouTube in der ersten Runde wegen angeblicher „medizinischer Fehlinformationen” gelöschten Videos, die keine medizinischen Fehlinformationen enthalten und auch sonst nicht zu beanstanden sind, sind „Angst #allesaufdentisch” und „Inzidenz #allesaufdentisch“. Einer der weltweit renommiertesten Wissenschaftler überhaupt, Professor John Ioannidis aus Stanford, kritisierte erst im September, dass Big Tech, also Facebook, Google, YouTube usw. wegen der Pandemie enorme Wertzuwächse an den Börsen erzielten und gleichzeitig eine mächtige Zensurmaschinerie entwickelten, um die der Öffentlichkeit zugänglichen Informationen zu manipulieren. Hier sehen wir ein Beispiel dafür, eine neue Dimension des Rechtsbruchs durch YouTube.

Nur vier Stunden nach Einreichung der Anträge auf Erlass einer einstweiligen Verfügung erließ die Pressekammer des Landgerichts Köln am 11.10.2021 antragsgemäß die von uns beantragten einstweiligen Verfügungen gegen YouTube, LG Köln 28 O 350/21 und 28 O 351/21. Hier ein Interview in “Bild”-TV zu dieser Sache.

Aber: YouTube macht einfach weiter. Der „Spiegel“ berichtet am 13.10.2021: „Die Videoplattform YouTube scheint bisher keine klare Linie im Umgang mit der umstrittenen Aktion #allesaufdentisch gefunden zu haben. Ein YouTube-Sprecher bestätigte der Nachrichtenagentur dpa am Mittwochabend, dass zwei weitere Videos von #allesaufdentisch gelöscht wurden.“

Das ist zutreffend. Wie erratisch YouTube reagiert, mag man daran ablesen, dass das Unternehmen das Video „Angst“ bei #allesaufdentisch wiederherstellte, es zwei Tage später aber auf dem eigenen Kanal von Dr. Hüther erneut löschte und dessen Beschwerde zurückwies. Dr. Hüther ist Gesprächspartner in dem Video „Angst“.

Auch gegen diese neuerlichen Löschungen geht die Initiative gerichtlich vor. YouTube verteidigt sich jetzt mit umfangreichen Schriftsätzen. Geht es nach dem IT-Riesen, sollen u.a. Videos verboten werden, die in einem 30-minütigen Interview in einem Satz Medikamente erwähnen, die das – staatliche – RKI nicht billigt. Die aber in Deutschland zugelassen sind und mit denen weltweit derzeit 81 wissenschaftliche Studien in Zusammenhang mit Covid-19 laufen! Geht es nach YouTube, sähen wir das Ende jeder wissenschaftlichen Debatte. Die Meinungsfreiheit dient auch und vor allem der Machtkritik. Sie muss angst- und sanktionsfrei ausgeübt werden können. YouTube gibt hier in seinen Richtlinien vor, nur zu sagen, was der Staat erlaubt.

Bitte unterstützen Sie die Initiative in dieser Sache. Hier geht es um weit mehr als die Löschung einzelner Inhalte. Hier geht es um die Frage, ob demokratisch nicht legitimierte Monopolisten die Meinungsfreiheit und Grundprinzipien der Wissenschaft aushebeln dürfen, wenn diese staatlichen und behördlichen Vorgaben zuwiderlaufen.

Über die Initiative: Die „Meinungsfreiheit im Netz“ soll mit Hilfe der Gerichte gegen die Zensur-, Sperr- und Einschüchterungsversuche der sozialen Medien verteidigt werden. Einen Überblick über die geführten Verfahren und die zahlreichen, richtungweisenden Erfolge finden Sie hier.

PS: Soeben löschte YouTube – rechtswidrig – Videos auf dem Kanal der „Achse des Guten“ und den ebenfalls dort erscheinenden Podcast „Indubio“ von dem Kanal seines Moderators Burkhard Müller-Ulrich (BMU). Für BMU werden wir dann – erstmals – auch in der Schweiz vorgehen müssen und auch dort hoffentlich weitere richtungsweisende Entscheidungen herbeiführen. Henryk M.Broder, der die Initiative mitträgt, sagt: "Diese Leute müssen dringend in die Schranken gewiesen werden". Dank und mit Ihrer Hilfe.

 

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Dirk Brauner / 26.10.2021

Ich weiß gar nicht was Sie alle wollen? - Ich habe gerade bei Youtube eine Feuerversicherung abgeschlossen! - SO SCHNELL LÖSCHT DIE FEUERWEHR SCHLIESSLICH NICHT !!! - Spaß beiseite. Wenn wir Willkür zulassen, wird sie uns überkommen und dann gnade uns Gott.

Sebastian Hidesen / 26.10.2021

Danke Herr Steinhöfel, nur leider interessiert es die Massenmedien einen feuchten xy; dort wird munter geblendet, gefälscht, gelogen, geBast…(in Anlehnung an den neuen Stern am Polithimmel)… Die Nachricht des Tages ist eigentlich folgende: Ein Ersthelfer ist seinen schwersten Verletzungen erlegen, der damals am Breitscheidplatz Opfern des terrorristischen islamischen Massenmorders zu Hilfe eilte! Aber das interessiert der verBaste Blase natürlich nicht…

Winfried Jäger / 26.10.2021

Wir zahlen oder sollen zahlen. Was soll ich eigentlich noch alles bezahlen. Ich bezahle für diejenigen, die die Löscher zum löschen auffordern, um anschließend diejenigen dafür zu bezahlen, daß sie den Löschern das löschen verbieten lassen von Institutionen, die von denjenigen bestimmt werden, die den Löschern nahelegen, daß sie löschen sollen. Rechstaatlichkeit kauft man nicht, in dem dafür bezahlt, daß andere dafür arbeiten und klagen. Rechtstaatlichkeit ist unser Recht. Und für dieses Recht muß jeder persönlich kämpfen.

P. Wedder / 26.10.2021

Die Hoffnung stirbt zum Schluss. Letztens hat es eine Bekannte treffend auf den Punkt gebracht als sie meinte, dass die Menschen nur durch Schmerz lernen und sich erst etwas ändern wird, wenn die Impfnebenwirkungen auch im Bundestag angekommen sind. Da stellt sich mir die Frage, ob bzw. was für eine Impfung den Bundestagsabgeordneten tatsächlich verabreicht wurde… klingt nach Verschwörungstheorie. Auf der anderen Seite sind einige Verschwörungstheorien des letzten Jahres inzwischen Realität geworden.

henry paul / 26.10.2021

es hat nur bedingt mit youtube oder google zu tun. es ist unsere regierung die für die sperren gezahlt hat lest den seich doch nicht mehr

Frank (in SA) Theimer / 26.10.2021

Ist ist zwar zu unser allen Nachteil, trotzdem hält sich mein Mitleid in Grenzen. So lange es gegen “rechts” ging, hat man eher noch Beifall geklatscht…

lutzgerke / 26.10.2021

Das wird nicht funktionieren. Man kann an der Konsequenz des Vorgehens erkennen, daß die es ernst meinem mit Corona und der Machtübernahme. Ich würde mich lieber auf ein solange-als-möglich-einigen und eine andere Plattform suchen. Vielleicht GETTR? Die haben das Geld und wir haben keines. Ich halte Peak Oil für ein interessantes Thema? // Das Tier mit den 2 Hörnern: 16Und es macht, daß die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Knechte - allesamt sich ein Malzeichen geben an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn, 17daß niemand kaufen oder verkaufen kann, er habe denn das Malzeichen, nämlich den Namen des Tiers oder die Zahl seines Namens. / Die Zornesschalen: 2Und der erste ging hin und goß seine Schale auf die Erde; und es ward eine böse und arge Drüse an den Menschen, die das Malzeichen des Tiers hatten und die sein Bild anbeteten. / Die Kirchen sollten alle diese Passagen kennen, vor allem die mit dem Kaufen und Verkaufen. Daß kein Aufschrei kommt, weil sie Parallele zu den G-Regeln sehen, erstaunt mich sehr? Die zweite Passage ist ebenfalls bedenklich und nicht weit entfernt zur “Pandemie”? / Meine Einschätzung, daß Bergoglio (klingt wie der Namenspate für Google?) nicht an die Prophezeiung glaubt? Wahrscheinlich hält er sie für einen geheimen Plan, die Weltherrschaft zu erringen. Andernfalls wäre er vorsichtiger, zumal der nächste Schritt schon der in die Hölle sein kann. Der Jüngste ist er ja nicht mehr. / Ich aber sage Euch, ich habe auch geglaubt, daß es sich um einen Plan handelt. Nach und nach habe ich aber so viele Zufälle entdeckt, daß die Wahrscheinlichkeit eines Plans unwahrscheinlich ist. Das kann nur eine Weissagung sein. Man tut also auf den letzten Drücker das, was geweissagt ist, und dafür fährt man in die Verdammnis. Das ist ein schlechtes Geschäft?

Jonas Jäger / 26.10.2021

Unterstützung ist überwiesen. Vielen Dank für ihren Einsatz!

Jürgen Knittel / 26.10.2021

Hatte letztens 2-mal in Kürze Kontakt mit Menschen außerhalb meiner Babbel. Die Meinungen in meiner Familie, Kinder, verheiratete Enkel sind schon manchmal schwer nachzuvollziehen, was ich aber da für Meinungen gemäß Mainstream gehört habe lässt befürchten, das erst bei Hunger, Stromausfall und Spritpreisen weit jenseits von 2 Euro der Liter oder die Enteignung der Verbrenner durch Fahrverbote die Schmerzgrenze erreicht ist. Immer das gleiche Wählen und sich wundern, das die Lage sich nicht ändert. Selbst Hochwasser mit Existenzvernichtung verbunden mit Missmanagement ändert das Wahlverhalten wohl nicht. Gut, dass es solche Plattformen wie achgut.com und Leserbriefe noch gibt. Selbst bei KenFm wird in der Frankfurter Allgemeinen noch nachgetreten. Ehrlich, überzeugt und ein bisschen dankbar für solche Plattformen werde ich auch etwas spenden. Die Herren u. a. Pirinçci und Steinhöfel sind keine Krämerseelen, da geht’s ans Eingemachte!

Sabine Schönfelder / 26.10.2021

Très charmant, @Paul Siemons, Firma dankt. Vielleicht sollte ich mich um mehr männliche Sachlichkeit bemühen. Ist der „affektgeladene Käse“ einer „schwatzhaften Krawallschachtel“ Ihr Beitrag zur ´anspruchsvollen Diskursführungˋ oder der Anfang einer wunderbaren neuen Männerfreundschaft?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Joachim Nikolaus Steinhöfel / 17.09.2021 / 06:19 / 178

Die Interview-Polizei von „Correctiv” fragt – Der Corona-„Erbsenzähler” antwortet

Die nüchterne „Erbsenzählerei“ eines Informatikers, der sich einige Corona-Statistiken näher anschaut, erregt großes Interesse und wird schon bald bei YouTube gelöscht. Was es mit Marcel…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 23.08.2021 / 17:00 / 48

Olaf Scholz auf der Zielgeraden

Wie es aussieht, hat SPD-Kandidat Scholz das Momentum auf seiner Seite, weil Union und Grüne sich in den eigenen Fuß schießen. Was könnte kommen? Was…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 13.08.2021 / 06:05 / 145

Taliban/ Afghanistan: Massaker an Bundeswehr-Helfern steht bevor

Die Bundesrepublik lässt die örtlichen Helfer, Unterstützer und Mitarbeiter der Bundeswehr, die ihr im Afghanistan-Krieg zur Seite standen, auf schäbige und niederträchtige Weise in Lebensgefahr zurück (KSK-Dolmetscher:…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 05.08.2021 / 13:30 / 18

Islamistische Milli Görüs klagt – und verliert

„Kritiker islamischer Organisationen werden immer wieder mit Klagen und Unterlassungsbegehren eingeschüchtert”, so Islamismus-Expertin Prof. Dr. Susanne Schröter. Jetzt traf es sie selbst. Wenn islamische Verbände…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 29.07.2021 / 15:26 / 55

BGH fügt Facebook schwere Niederlage zu - Was bedeuten die ersten Urteile?

Die ersten beiden Entscheidungen sind eine Sensation. Die Geschäftsbedingungen sind unwirksam. Mit extrem weitreichenden Folgen. Alle aktuellen Sperren und Löschungen sind, soweit nicht strafbar, unwirksam.…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 24.07.2021 / 12:00 / 24

Mit Facebook und Co vor Gericht –  Der BGH entscheidet

Am 22.07.2021 fanden die ersten beiden Verfahren vor dem Bundesgerichtshof statt, in denen darüber enschieden wird, ob und wenn ja in welchem Umfang Facebook Inhalte…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 11.07.2021 / 16:45 / 36

YouTube muss 100.000 Euro wegen Löschung zahlen

Die Löschung eines Beitrags zu Covid-19 hielt das Oberlandesgericht Dresden nicht für rechtmäßig und ordnete die Rücknahme an. Weil YouTube dem nicht sofort nachkam, wurde…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 25.06.2021 / 13:00 / 14

Die Achse des Guten vs Facebook Ireland – Heinrich Heine als Hassredner

Am 19.04.2021 veröffentlichte die “Achse” auf ihrem Blog den Text „Der maskierte Putsch“ des Gastautors Milosz Matuschek und postete einen entsprechenden Link auf ihrer Seite…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com