Redaktion / 25.05.2021 / 06:15 / 10 / Seite ausdrucken

Wussten Sie schon? (7): Der PCR-Test

Gunter Franks Buch „Der Staatsvirus“ ist soeben bei Achgut.com erschienen. Darin übt der Allgemeinarzt scharfe Kritik an der Corona-Politik und medialen Berichterstattung während der Krise. Begleitend zum Buch beantwortet Dr. Frank in 19 Folgen Fragen rund um sein Werk. Heute: Wussten Sie schon, dass der PCR-Test gar nicht in der Lage ist, sicher Infektionen bei Menschen festzustellen?

„Der Staatsvirus“ von Gunter Frank, 2021, Achgut Edition: Berlin. Hier bestellbar.

Den Prolog finden Sie hier.

Teil 1 „Epidemie nationaler Tragweite“ finden Sie hier.

Teil 2 „Das Versagen des Robert-Koch-Instituts“ finden Sie hier.

Teil 3 „Nutzen des Lockdowns“ finden Sie hier.

Teil 4 „Sterbegeschehen 2020“ finden Sie hier.

Teil 5 „Unterbelegung der Krankenhäuser“ finden Sie hier.

Teil 6 „Corona-Ansteckungsgefahr“ finden Sie hier.

Foto: Edition Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Marc Greiner / 25.05.2021

Wenn Sie dieses Buch gelesen haben, dann…. .... gehören Sie wahrscheinlich sowieso schon zu den kritischen Geistern. Lesen sollten es aber diejenigen, welche die kritischen Geister als alles mögliche beschimpfen, sie aber nicht mit ihren Scheinargumenten aus ihrer selbsterarbeiteten Aufgeklärtheit rauslocken können.

Stephan Bujnoch / 25.05.2021

Meines Wissens (nur angelesen, da Wirtschaftsingenieur), bestehen “normale” PCR Test aus drei Assays, also drei “Suchvektoren”. Von den dreien wurde im Falle Corona ausgerechnet der Assay, der Corona exklusiv bestimmen kann, entfernt. Einer der übrig gebliebenen zwei ist der, von dem unser Corona Hobbit Drosten schon vor Jahren sagte, er reagiere so sensibel, daß wenn einer Krankenschwester ein Corona über die Nasenschleimhaut gehuscht sei, der Test positiv ausfalle, selbst dann, wenn nur ein “Bruchstück” des Virus - also kein vermehrungsfähiges Virus - involviert war. Der zweite Assay reagiert auf 64 andere Erreger undifferenziert positiv. Auch auf die Gefahr hin als Verschwörungstheoretiker zu gelten : Dieses Testdesign macht nur dann Sinn, wenn die Zielsetzung war, möglichst viele positive Test Ergebnisse zu erzeugen,- unabhängig von der Frage, ob überhaupt ein vermehrungsfähiges Virus vorhanden ist und unabhängig davon, ob eine Vermehrung stattfindet, die mglw. in die Erkrankung führt. Der Test ist also medizinisch und epidemiologisch in Gänze ungeeignet für irgendwelche Ableitungen. Allen voran die Ableitung, es handele sich um ein pandemischen Geschehens nationalen Ausmaßes. Das ganze ist Merkel Agenda vom Feinsten. Die große gesellschaftliche Transformation, das Nirwana aller Sozialisten weltweit, die tatsächlich allen Ernstes daran glauben, das sei real umsetzbar. Sie vergessen dabei, daß nur Demokratie und ein “gezügelter” Kapitalismus die Garanten dafür sind, daß “Wandlitz’sche” Strukturen vermieden werden. Merkel & Co. sind sogar so blind, daß sie nicht erkennen, daß diese Strukturen schon längst über die Alimentation sinistrer NGOs und über die zügellose Förderung von VooDoo Wissenschaft vorhanden sind und kräftig wachsen. Merken wird das der Michel erst wenn die “Kohle” knapp wird. Ha, da habe ich ja ein politisches Bonmot kreiert, denn Merkel will ja aus der Kohle raus!  QED!  Welch ein Witz!

Andreas Zöller / 25.05.2021

Tja, F.E.A. Berger, Mister Kary Mulis gibt’s auch live im Interview bei YouTube. Aber, wer will das schon wissen?

H.Nietzsche / 25.05.2021

Man muß ja auch sehen, welchen Zeitraum der PCR abbilden kann. 2 Tage nach einer Infektion ist noch nichts zu erkennen,  nach 5 Tagen treten Symptome auf. Bleiben also der 3. und 4. Tag für die Relevanz des Ergebnisses! Ich mache bald den 10. Test. Bei wieder bester Gesundheit und sicher wieder negativ. Und wieder für 100 Euro +/-. Einer Genmanipulation (“Schutzimpfung “) unterziehe ich mich nicht, das lasse ich mir was kosten. So lange es diese Möglichkeit noch gibt.

Chris Vehring / 25.05.2021

Der PCR Test ist der Dreh- u Angelpunkt. Deswegen ist es für mich absolut unverständlich, dass das von Drosten am 30. April veröffentlichte Gutachten auf achgut keine Beachtung findet. Man war sich ja am 20. Feb ganz sicher: „Drosten in der Zwickmühle“, aber jetzt wo das Gutachten vorliegt: Schweigen im Walde, nur Wiederholungen. Repetita non placent… Drosten ist nunmal eine zentrale Figur, er hat sich jetzt schriftlich mit dem Gutachten geäußert, es liegt nun an seinen Kritikern dieses Gutachten zu zerpflücken. M.E.  geht er an dem zentralen Punkt, ist positiver PCR = akute Infektion, vorbei. Aber das gehört in eine breite öffentliche Diskussion, hier kann die Achse zumindest versuchen den Ball ins Rollen zu bringen…

T. Schneegaß / 25.05.2021

Kleines Beispiel aus meinem unmittelbaren Bekanntenkreis (Freund aus unserer sonntäglichen Frühschoppenrunde, die übrigens nicht einmal ausfiel) zum PCR-Witz: der betreffende Freund ist Asthmatiker, bekam Abends plötzlich Atemnot und wurde vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht. PCR-Test POSITIV, eine Woche Krankenhaus, danach 2 Wochen Quarantäne, danach die freudige Mitteilung vom Krankheitsamt, dass er als Genesener gilt und künftig ohne Tests weiterleben darf. Darauf am darauffolgenden Sonntag einen Dujardin. Nach zwei Wochen eine weitere freudige Nachricht für den Freund: die Verhängung eines Kuraufenthaltes in Bad Sulza. In der feudigen Nachricht stand auch, dass bei der Anreise ein NEGATIVER PCR-Test vorzulegen ist. Nun rief er beim Krankheitsamt an und fragte, was das soll, er hätte doch den schriftlich bestätigten GENESENEN-Status. Das Krankheitsamt eierte herum, dass es nichts gegen die Bestimmungen dieser Kureinrichtung tun könne und riet ihm zum geforderten PCR-Test. Tusch!!! PCR-Test POSITIV, anstelle Kur in Bad Sulza Quarantäne in seinen 4 Wänden.

F.E.A. Berger / 25.05.2021

Ich schätze Herrn Frank und lese ihn regelmäßig. Was mich wundert ist, dass er in seinen Veröffentlichungen kaum auf die schon lange währende, verhängnisvolle Geschichte des PCR-Tests eingeht. Das mag ja vielleicht auch an seinem eher jugendlichen Alter liegen. Dieser Test wurde 1983 vom Australier Kary Mulis für die Vorbereitung von Reinräumem zur Chipherstellung entwickelt, eben nicht für medizinischen Zwecke. Mulis erhielt dafür 1994 den Nobelpreis. Als die Krise um Aids ca. Ende der 80ziger Jahre einsetzte und man längere Zeit nach medizinisch verwertbaren Ursachen suchte, kam dann Mitte der 90ziger Jahre Gallo auf die geniale Idee, dass ein Virus - genannt HIV - der Verursacher sei, und er hatte es nach seinen Angaben mit den PCR-Test gefunden. Und dann begann die Propagandaschau ab, Kritiker wie Duesberg (USA) und Köhnlein (D) wurden niedergeschrieen. Gesunde Leute wurden nach Impfungen (AZT) krank oder gerieten nach PCR-Feststellung des HIV-Virus in Panik (es soll Selbstmorde gegeben haben). Gefängnisstrafen wurden über Leute ausgesprochen, die angeblich HIV an ahnungslose übetragen hatten. Und schon damals stand der PCR-Test stark in der Kritik. Dieses war in der allgemeinen Medienhype aber nur noch als Hintergrundrauschen zu vernehmen. Auch das damalige Zitat von Kary Mullis ging unter : „Mit PCR, wenn man es gut macht, kann man ziemlich alles in jedem finden.“ – „Die Messung ist nicht exakt.“ – „PCR ist ein Prozess, der aus etwas eine ganze Menge macht. Es sagt Ihnen nicht, dass Sie krank sind. Und es sagt nicht, dass das Ding, das man findet, Ihnen Schaden zugefügt hätte oder könnte”. Ich habe bis jetzt nichts gefunden, was diese Aussage widerlegt.

Bastian Kurth / 25.05.2021

Ich hoffe, Ihre Beiträge werden auch von Leuten gelesen / gesehen, die bisher den Märchenerzählern glaubten. Super Buch, super Beiträge. Ruhig und sachlich vorgetragen. Sie sind ein Arzt der Vertrauen erweckt und auch rechtfertigt und bestätigt.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Redaktion / 23.02.2024 / 12:00 / 44

Hochhausbrand in Valencia: Sterben für den Klimaschutz?

Das Hochhaus in Valencia stand wegen der brennbaren Dämmfassade in kurzer Zeit in Flammen. Im Namen des Klimaschutzes sind so schon viele Menschen umgekommen. Achgut.com…/ mehr

Redaktion / 31.01.2024 / 16:00 / 5

Serie „Wir haben es gesagt“. Heute: Stefan Frank

„Es ist klar: Wer Geld in ein Gebiet schickt, das von der Hamas kontrolliert wird, der schickt es an die Hamas – die damit eine…/ mehr

Redaktion / 03.01.2024 / 16:00 / 5

Serie „Wir haben es gesagt“. Heute: Dirk Maxeiner

Achgut.com veröffentlicht in dieser Reihe regelmäßig Texte aus den vergangenen Jahren, deren Mahnungen, Warnungen, Voraussagen sich jetzt bewahrheiten. Man konnte alles wissen, wenn man nur…/ mehr

Redaktion / 22.12.2023 / 08:00 / 3

Der Achgut-Adventskalender (22): Familie

Weihnachten mit der Familie kann einige Konflikte hervorrufen, aber auch die Gelegenheit zur Versöhnung bieten. So wie bei „Kevin allein zu Haus“. / mehr

Redaktion / 21.12.2023 / 08:00 / 3

Der Achgut-Adventskalender (21): Messias

Das Leben des Brian und der Messias. / mehr

Redaktion / 20.12.2023 / 16:00 / 6

Serie „Wir haben es gesagt.“ Heute: Hans Hofmann-Reinecke

Achgut.com veröffentlicht in dieser Reihe regelmäßig Texte aus den vergangenen Jahren, deren Mahnungen, Warnungen, Voraussagen sich jetzt bewahrheiten. Man konnte alles wissen, wenn man nur…/ mehr

Redaktion / 20.12.2023 / 08:00 / 3

Der Achgut-Adventskalender (20): Festmahl

„Was gibt es Weihnachten zu essen?“, fragen Helga & Marianne. / mehr

Redaktion / 19.12.2023 / 08:00 / 4

Der Achgut-Adventskalender (19): Weihnachten

„Weihnachten“ von Theodor Fontane Noch einmal ein Weihnachtsfest, Immer kleiner wird der Rest, Aber nehm ich so die Summe, Alles Grade, alles Krumme, Alles Falsche,…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com