Redaktion / 22.05.2021 / 06:28 / 10 / Seite ausdrucken

Wussten Sie schon? (4): Sterbegeschehen 2020

Gunter Franks Buch „Der Staatsvirus“ ist soeben bei Achgut.com erschienen. Darin übt der Allgemeinarzt scharfe Kritik an der Corona-Politik und medialen Berichterstattung während der Krise. Begleitend zum Buch beantwortet Dr. Frank in 19 Folgen Fragen rund um sein Werk. Heute: Wussten Sie schon, dass das Sterbegeschehen 2020 dem ganz normalen Sterbegeschehen einer immer älter werdenden Gesellschaft entspricht?

„Der Staatsvirus“ von Gunter Frank, 2021, Achgut Edition: Berlin. Hier bestellbar.

Den Prolog finden Sie hier.

Teil 1 „Epidemie nationaler Tragweite“ finden Sie hier.

Teil 2 „Das Versagen des Robert-Koch-Instituts“ finden Sie hier.

Teil 3 „Nutzen des Lockdowns" finden Sie hier.

 

Foto: Edition Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Konrad Kugler / 22.05.2021

Es ist dummes Gerede, den Menschen Dummheit oder dummes Verhalten vorzuwerfen. Bei einem Telefonat mit meiner Schwester sagte ich, daß ich mich nicht impfen lassen werde und sie konterte, damit würde ich andere gefährden. Weil ich genauso rechthaberisch bin wie sie, sagte ich ihr, daß das ein Schmarrn ist und zack -  das Gespräch war beendet. Sie liest die Mainpost und schaut fern, meint, ich solle das auch. Fernsehen bildet! Meine Schwester hat die ganze Berichterstattung nie infrage gestellt. Und so geht es der Masse. Alle sind deswegen - übertrieben gesagt - in Schreckstarre, weil nirgends auch nur ein Hauch von Zweifeln sichtbar wird. Offenbar erlauben sich die Berichterstatter ebenso nicht einen Hauch an Zweifel.

Roland Stolla-Besta / 22.05.2021

@ U. Unger   Habe gerade unlängst in einem Band des chinesischen Dichters Han Shan (7./8.  Jhd., nicht aus Wuhan!) folgende nachdenkenswerte Verse gelesen: „Ein weiser Mann mag ruhig in jungen Jahren sterben, / Der Narr allein sehnt sich nach langem Leben.“

Roland Stolla-Besta / 22.05.2021

Das Buch von Herrn Frank, fast in einem Durchgang von mir durchgelesen, überzeugt einmal durch seine auch für medizinische Laien wie mich klare und unverschwurbelte Sprache. Sein Fazit, sein Résumé der Corona-Aktivitäten der Herrschenden, dürfte auch den aufmerksamen und vor allem kritischen Zeitgenossen aus dem Herzen sprechen. Meine persönliche Erkenntnis: dieses Corona-Dingsbums kam den herrschenden Polit-Charaktermasken geradezu wie gerufen. Das Schlußplädoyer des Buches für mich Kulturpessimisten vielleicht zu optimistisch, aber ich hoffe inständig, vor allem für unsere Nachfahren, daß ich mich täusche. In jedem Fall bin ich überzeugt davon, daß Herrn Franks Buch einmal ein Dokument kluger Diagnose unserer Zeit sein wird. Wenn denn einst solche Dokumente überhaupt noch archiviert und genutzt werden dürfen.

S.Wietzke / 22.05.2021

“Wussten Sie schon ...” Ja, wusste ich. Ist nur vollkommen irrelevant, da 80% zumindest der mitteleuropäischen Bevölkerung auf Grund eines schweren Gendefekts nicht in der Lage sind die Realität wahrzunehmen. Ich bin allerdings guten Mutes das die Evolution dieses Problem in absehbarer Zeit aus der Welt schafft. Wobei der letzte Satz durchaus wörtlich zu nehmen ist. Merke: Am Ende lösen sich alle Probleme von ganz alleine.

U. Unger / 22.05.2021

P.S. Zur Klarstellung, des letzten Satzes: Suizidversuch durch Corona! Wie hoch ist die Chance erfolgreich abzutreten? Schätzungen und Rechnungen willkommen. Auch die Gegenwahrscheinlichkeit, dürfen weniger zynische gern bemühen. Wer will kann würfeln. Viel Spaß mfG uu

lutzgerke / 22.05.2021

Zur Überalterung kommt überall in Europa, Lateinamerika und den USA die wachsende Bevölkerung. So sollte das heißen. Kann man freischalten, muß man nicht ..

lutzgerke / 22.05.2021

Sie sind ein guter Arzt, Herr Frank, aber ein schlechter Händler, Sie verraten ja schon alles. / Das Sterbegeschehen kann in der tat nur ganz normal sein. Man kann sich die Sterbezahlen für 100 Jahre und für alle Hotspots bei Wikipedia (dt, oder engl.) holen. Man markiert einfach den gesamten Block und kopiert ihn in die Tabellenkalkulation. Enthalten sind auch Geburten und Bevölkerungsentwicklung. Mit “suchen und ersetzen” löscht man die Punkte, Kommas, Leerstellen, Anführungszeichen aus den Zahlen, damit sie als Zahlen für die Tabellenkalkulation erkennbar werden, und erstellt Diagramme. Wer die Sterberfälle von 40 Jahren als Diagramm gesehen hat, wird der Regierung schon nichts mehr glauben. Und die Bevölkerungskurve geht auch überall nach oben. Mehr Bevölkerung, mehr Tote. Die Gleichung kann man auch aufstellen. Aber hinzu kommt überall in Europa, Lateinamerika und den USA die wachsende Bevölkerung. Mit “Übersterblichkeit” haben die Sterbekurven gar nichts zu tun. Und im Aufwärtstrend ist Übersterblichkeit eine weitere feiste Lüge.  

U. Unger / 22.05.2021

Yep! Herr Doktor. QED. Sterbegeschehen bei mir persönlich normal, werde jeden Tag einen älter, der nächste Geburtstag rückt näher. Schreibe Ihnen, in völliger Muße und Andacht, gesund übrigens, bis auf alle nichtdiagnostizierten Krankheiten und die, welche von Kurpfuschern möglichweise aus Profitgier wünschenswert wären. Der ein oder andere Geimpfte im Umfeld hypochondiesiert jetzt andersrum, will weiterhin nicht sterben und läßt seine Erben weiter warten. In der Zwischenzeit weiter befallen von der Panik, beim 2. Impftermin oder davor zu versterben, oder auch danach an unbekannten Mutanten, aber sicher an Corona. Angst trotz Impfung…. Obwohl ich mir bei Sozialkontakten deutlich Mühe gebe, rauche und mich auf Befehl der Kanzlerin kaum bewege, geht bei mir noch was. Normale Befindlichkeit, dazu gehört auch die Suche nach einem neuem neuen Hausarzt. (Beeinträchtigt fühle ich mich von den paranoiden Störungen meiner umgebenden Mitmenschen) Trend bei den Erstgeimpften: ” Ich bin nicht besser geschützt als DU!”. Damit haben SIe recht. Sie könnten mich anstecken, mit Hepathitis A-D, stört sie nicht, umgekehrt auch. Wogegen ich mir noch nicht sicher bin, wer in der Konstellation Erstgeimpfter / Nichtgeimpfter nun wen wahrscheinlicher mit Coronaviren /  Anderen beschenken kann. Mir sowieso egal. Krankheiten werde ich überleben müssen, bis zur mathematischen Obergrenze K-1. Wer von Ihren Kollegen -1 diagnostitiert, darf mich gerne in die Prärie verlegen, neben Winnetou besser Nˋtschotschi. Zu den Krankheitsrisiken kommen noch die Unfallrisiken mit dem Risiko nur in Einzelteilen verstreut zu werden. Und jetzt die Pointe: Es stehen Intensivbetten leer, reichlich in jedem Teil des Landes, Und selbst als Leiche ist der Umweg über ein Krankenhaus hochwahrscheinlich, wegen Reanimationsversuchen, gerade bei dilettantischen Suizidalhandlungen höchstwahrscheinlich! Bleibt zum Schluß die Rechenaufgabe wie groß ist die Überlebenswahrscheinlichkeit bei Suizidversuch mit Corona? 0,5%?

Wilfried Cremer / 22.05.2021

Sehr geehrter Herr Frank, das Sterbegeschehen ungewollter Kinder wird mit den Handmalfarben von Corona therapeutisch nachgespielt. Das ist das Spiel des Todes.

Hjalmar Kreutzer / 22.05.2021

Kein Koreferat zum Thema, sondern Anmerkungen zur Sprache: Ich hatte des öfteren das „Vergnügen“, Hausarbeiten, Veröffentlichungen, Kritiken von Freunden und Bekannten auf deren Bitte Korrektur zu lesen, von Medizin über Politik und sozialer Arbeit bis zu Comicrezensionen, vom Magister der Geisteswissenschaften bis zu diversen Studenten und im Wahlkampf von Bewerbern aus allen Volksschichten. Nach dem Lesen der Einleitung des Buches von Dr. Frank kann ich allen, die schreiben nur empfehlen, sich an seinem wunderbaren Gebrauch der deutschen Sprache ein Beispiel zu nehmen.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Redaktion / 04.06.2021 / 06:29 / 9

Wussten Sie schon? (17): Moralisierung des Virus

Gunter Franks Buch „Der Staatsvirus“ ist soeben bei Achgut.com erschienen. Darin übt der Allgemeinarzt scharfe Kritik an der Corona-Politik und medialen Berichterstattung während der Krise.…/ mehr

Redaktion / 03.06.2021 / 06:25 / 10

Wussten Sie schon? (16): Falsche invasive Beatmungstechnik

Gunter Franks Buch „Der Staatsvirus“ ist soeben bei Achgut.com erschienen. Darin übt der Allgemeinarzt scharfe Kritik an der Corona-Politik und medialen Berichterstattung während der Krise.…/ mehr

Redaktion / 01.06.2021 / 06:29 / 2

Wussten Sie schon? (14): Vernachlässigte Pflegewissenschaften

Gunter Franks Buch „Der Staatsvirus“ ist soeben bei Achgut.com erschienen. Darin übt der Allgemeinarzt scharfe Kritik an der Corona-Politik und medialen Berichterstattung während der Krise.…/ mehr

Redaktion / 31.05.2021 / 06:10 / 8

Wussten Sie schon? (13): Panikmache der Regierung

Gunter Franks Buch „Der Staatsvirus“ ist soeben bei Achgut.com erschienen. Darin übt der Allgemeinarzt scharfe Kritik an der Corona-Politik und medialen Berichterstattung während der Krise.…/ mehr

Redaktion / 30.05.2021 / 06:10 / 2

Wussten Sie schon? (12): Pflegenotstand

Gunter Franks Buch „Der Staatsvirus“ ist soeben bei Achgut.com erschienen. Darin übt der Allgemeinarzt scharfe Kritik an der Corona-Politik und medialen Berichterstattung während der Krise.…/ mehr

Redaktion / 29.05.2021 / 06:25 / 10

Wussten Sie schon? (11): Falsche Epidemiologen

Gunter Franks Buch „Der Staatsvirus“ ist soeben bei Achgut.com erschienen. Darin übt der Allgemeinarzt scharfe Kritik an der Corona-Politik und medialen Berichterstattung während der Krise.…/ mehr

Redaktion / 27.05.2021 / 06:00 / 0

Wussten Sie schon? (9): Die Pandemie 2009

Gunter Franks Buch „Der Staatsvirus“ ist soeben bei Achgut.com erschienen. Darin übt der Allgemeinarzt scharfe Kritik an der Corona-Politik und medialen Berichterstattung während der Krise.…/ mehr

Redaktion / 26.05.2021 / 06:10 / 5

Wussten Sie schon? (8): Infektionssterblichkeit

Gunter Franks Buch „Der Staatsvirus“ ist bei Achgut.com erschienen. Darin übt der Allgemeinarzt scharfe Kritik an der Corona-Politik und medialen Berichterstattung während der Krise. Begleitend zum Buch…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com