Redaktion / 05.06.2021 / 06:20 / 7 / Seite ausdrucken

Wussten Sie schon? (18): Kritiker der Regierung

Gunter Franks Buch „Der Staatsvirus“ ist soeben bei Achgut.com erschienen. Darin übt der Allgemeinarzt scharfe Kritik an der Corona-Politik und medialen Berichterstattung während der Krise. Begleitend zum Buch beantwortet Dr. Frank in 19 Folgen Fragen rund um sein Werk. Heute: Wussten Sie schon, dass die Kritiker der Regierungsmaßnahmen in der Corona-Pandemie konsequent in die rechte Ecke gestellt wurden?

„Der Staatsvirus“ von Gunter Frank, 2021, Achgut Edition: Berlin. Hier bestellbar.

Den Prolog finden Sie hier.

Teil 1 „Epidemie nationaler Tragweite“ finden Sie hier.

Teil 2 „Das Versagen des Robert-Koch-Instituts“ finden Sie hier.

Teil 3 „Nutzen des Lockdowns“ finden Sie hier.

Teil 4 „Sterbegeschehen 2020“ finden Sie hier.

Teil 5 „Unterbelegung der Krankenhäuser“ finden Sie hier.

Teil 6 „Corona-Ansteckungsgefahr“ finden Sie hier.

Teil 7 „Der PCR-Test“ finden Sie hier.

Teil 8 „Infektionssterblichkeit“ finden Sie hier.

Teil 9 „Die Pandemie 2009“ finden Sie hier.

Teil 10 „Folgeschäden des Lockdowns“ finden Sie hier.

Teil 11 „Falsche Epidemiologen“ finden Sie hier.

Teil 12 „Pflegenotstand“ finden Sie hier.

Teil 13 „Panikmache der Regierung“ finden Sie hier.

Teil 14 „Vernachlässigte Pflegewissenschaften“ finden Sie hier.

Teil 15 „Mehr Schaden als Nutzen“ finden Sie hier.

Teil 16 „Falsche invasive Beatmungstechnik“ finden Sie hier.

Teil 17 „Moralisierung des Virus“ finden Sie hier.

Foto: Edition Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Hartwig Hübner / 05.06.2021

@Karsten Dörre, die Klugen und nicht ängstlichen merken das sofort. Korrekt was Sie sagen. Es ist alles eine große linke Blendershow.

Marc Greiner / 05.06.2021

Ich bin Rechts, na und? Für jemanden der die Freiheit schätzt eigentlich logisch.

Lutz Herrmann / 05.06.2021

Erstaunlich ist immer wieder, dass der linke Mob auf so einen Mist reinfällt. Unabhängig vom Thema ist jeder Merkel-Kritiker gleich ein Wiedergänger vom Gröfaz. Jeder rote Oberstudienrat schluckt so plumpe Lügen und wundert sich kein Bisschen, dass ihm so lange entgangen ist, dass der werte Herr Nachbar doch ein waschechter Querdenkernazi ist.

Heinz Gerhard Schäfer / 05.06.2021

Die Regierung sieht nicht, dass die rechte Ecke immer größer werden wird, je mehr Menschen von der Politik in diese gestellt werden! Bald gibt es nur noch diese eine Ecke!

T. Schneegaß / 05.06.2021

Jeder Kritiker der Abrissbirne wird in die rechte Ecke gestellt, unabhängig vom Thema der Kritik. Ich stehe gern und mit Überzeugung in dieser Ecke, die einmal das ganz normale parlamentarische Gegengewicht zur linken Ecke war. Die von der linken Einheitsfront bewusste, verleumderische und demagogisch begründete Gleichstellung von rechts und rechtsextrem sollte dabei für jeden Konservativen lediglich ein Anlass zum Lachen sein und seinen Stolz wecken, dass er nicht zu dieser freiheitsfeindlichen Einheitsfront gehört.

Karsten Dörre / 05.06.2021

Es ist doch eine Ehre, rechts verortet zu werden. Ich bin rechts, ich verteidige den Rechtsstaat. Die Worte rechts und links haben keine andere Herkunft/Bedeutung als recht und link (übers Ohr hauen, betrügen).

lutzgerke / 05.06.2021

Sie werden auch außerhalb der epidemischen Lüge in die rechte Ecke gestellt.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com