Vera Lengsfeld / 28.01.2020 / 06:15 / Foto: Bundesregierung.de / 205 / Seite ausdrucken

Wollt ihr die totale Transformation?

Die Rede unserer Bundeskanzlerin Merkel in Davos lässt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig. Sie ist auf der Webseite des Bundeskanzleramts nachzulesen. Dort steht, die Welt müsse gemeinsam handeln, aber jedes Land dazu seinen Beitrag leisten… Deutschland habe sich daher entschieden, bis 2022 aus der Kernenergie auszusteigen und bis spätestens 2038 auch aus der Kohleverstromung, wenn möglich schon bis 2035.

Dazu seien aber völlig neue Wertschöpfungsformen notwendig… Es bedeute, keine Treibhausgase mehr auszustoßen und nicht vermeidbare Emissionen auszugleichen. Das seien "Transformationen von gigantischem historischem Ausmaß…" Im Grunde müsse die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns im Industriezeitalter angewöhnt haben, in den nächsten 30 Jahren verlassen werden.

Es geht also nicht um Klimaschutz, sondern, nach dem gescheiterten Kommunismus, wieder um ein Experiment am Leib der lebendigen Gesellschaft. Wohin wir unser gegenwärtiges gutes Leben verlassen sollen, sagt die Kanzlerin nicht.

Aber die Vorzeichen sind mit einer volatileren Stromversorgung und den höchsten Strompreisen weit und breit deutlich genug. Die massive Destabilisierung unseres Stromnetzes, auf das unsere Hochtechnologiegesellschaft angewiesen ist, wird nicht nur zur Deindustrialisierung und damit Verarmung führen, sondern in eine Mangelwirtschaft, in der auch Stromkontingente zugeteilt werden

Am Ende steht eine Gesellschaft, wie sie Robert Harris in seiner Dystropie „Der zweite Schlaf“ geschildert hat, eine Gesellschaft, die vergessen hat, dass es mal Strom, Flugzeuge und Autos gab. Es gibt bereits Feministinnen in unserer Mitte, die propagieren, auf Kinder zu verzichten, weil die "Klimaschädlinge" seien. Es gibt bereits Altersheime, die ihren Insassen das Fleisch reduzieren wollen, weil Fleischgenuss wegen CO2 schädlich sei. Es gibt bereits die Neubauers und Racketes, die Flugverzicht predigen und gleichzeitig finden, dass sie das Recht haben, ihre Forderungen aus Hongkong und Patagonien zu verkünden. 

Merkel hat in ihrer Davos-Rede auch angedeutet, wie sie mit Andersdenkenden umzugehen gedenkt. Auf ihrer Seite erscheint das als „Appell zum Dialog“:

„Die Bundeskanzlerin warnte in diesem Zusammenhang vor gesellschaftlichen Konflikten im Kampf gegen die Erderwärmung. Es gebe eine Sprachlosigkeit zwischen Menschen, die den Klimawandel leugneten und denjenigen, für die Klimaschutz höchste Dringlichkeit habe. Dies mache ihr Sorgen. Die Sprachlosigkeit müsse überwunden werden durch mehr Dialog.“

Was auf ihrer Seite verschwiegen wird, ist, dass Merkel gleichzeitig Sanktionen für „Dialogverweigerer“ fordert, wie Die Welt berichtet: "Die Verweigerung des Dialogs, sagte Merkel sogar, 'sollte gesellschaftlich sanktioniert werden'; konkretisiert hat sie diese Aussage nicht". Dort steht auch, die Vertreter der Wirtschaft hätten Merkels schaurige Rede als „klasse Vortrag“ gefeiert. Das erinnert ein wenig an den russischen Adel, der für die Bolschewiken Devisen, Diamanten und Gold schmuggelte und zum Dank nach dem siegreichen Oktoberputsch vor den Erschießungskommandos landete.

Noch ist es möglich, sich gegen die totale Transformation zu wehren.

Foto: Bundesregierung.de

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

R.Schäfer / 28.01.2020

Nun, einer muss ja immer schuld sein bei Frau Merkel und sie selbst ist niemals für etwas verantwortlich. Sie entsorgt lieber “Schuldige”. Das Handelsblatt schreibt am 10.12.2018: “Kattowitz Rüffel von Umweltschützern für Deutschland während der UN-Klimakonferenz: Im jährlichen Klimaschutz-Index ist die Bundesrepublik weiter abgerutscht. Die von Umweltorganisationen erstellte Rangliste sieht Deutschland auf Platz 27, hinter Ländern wie der Slowakei, Rumänien oder Indien. Ganz vorn steht Schweden, gefolgt von Marokko und Litauen.” Was für eine Blamage! Pro Kopf Verschuldung Schweden: 16 tsd. Euro Pro Kopf Verschuldung Deutschlabd: 23 tsd. Euro Danke, Frau Merkel!

Werner Kersting / 28.01.2020

@Peter Bock, Ihr Kommentar im Zusammenhang mit dem Klimawandel ist exzellent, aber an einem Punkt muss ich widersprechen. Im letzten Satz müsste es meiner Meinung nach heissen:  Das letzte Wort hat der Schöpfer, der Gott, der Himmel und Erde geschaffen hat,  und nicht der Mensch. Der Unterschied zwischen den Klimapropheten und gläubigen Christen ist folgender: Die Klimapropheten beten die Schöpfung an und wir beten den Schöpfer an. Übrigens lohnt es sich bei Klimafragen.org die 16 Fragen zum Klimawandel zu lesen. Sie sind ausserordentlich aufschlussreich und ermutigend.

H. Harms / 28.01.2020

...zusammen mit dem von “Flinten-Uschi” verkündeten “Green Deal” erinnert mich das Ganze irgendwie an Mao`s “großen Sprung nach vorne”... ich befürchte, dass Ergebnis könnte ähnlich desaströs ausfallen!

Rudhart M. H. / 28.01.2020

Herr Dr. Kupina, woher nehmen Sie Ihre unerschütterliche Gewissheit ? Von der Tatsache, daß es absurd erscheint, daß jemand das Handy der Kanzlerin abhört ?Ja, es wurde abgehört,- weshalb eigentlich ,aus Neugier ? Wohl kaum.  Also vor ein paar Jahren hätte ich diese Gewissheit auch geteilt, jetzt aber wissen wir mehr. Und alles was denkbar ist, sollte auch gedacht werden können! Ob es dann so ist , oder noch ganz anders , das ist doch , was zu beweisen ist! Aber mit einem “natürlich” schaffen Sie keine Argumente, oder wissen Sie mehr als alle anderen? Ich bezweifle das, also dann lassen Sie bitte auch alle denkbaren Varianten zu, und zwar solange , bis eineindeutig bewiesen ist, das genau diese Variante mit Sicherheit auszuschließen ist. Können Sie dies nicht , dann tut es mir leid, aber dann ist es eben denkbar, was aber ganz und gar nicht heißt, daß es eben auch so ist. Ich habe schon Pferde ... mit Rezept im Maul ! Schaffen Sie Beweise und nicht eine Wunschwelt! Mit “natürlich” läßt sich niemand überzeugen! Natürlich wurde das Handy nicht abgehört und natürlich hat VW nur ein bißchen geschummelt und natürlich ist alles Friede, Freude , Eierkuchen! Klar , so ist es! Mit der Realität hat’s aber dann eben auch nichts zu tun!

Silas Loy / 28.01.2020

@ Peter Bock -  Glauben Sie das wirklich, dass die erhöhten CO2-Emissionen durch die Industrialisierung in den vergangenen 120 Jahren eine Erwärmung bewirkt haben? Bewiesen ist das nicht. Es soll lediglich Messungen (deren Rohdaten nicht veröffentlicht sind) einer Korrelation von Temperaturanstieg und Anstieg von CO2 in der Atmosphäre für ca. 40 Jahe geben. Dass mehr CO2 mehr Treibhauseffekt bedeutet ist solange richtig, bis die Sättigung erreicht ist und die liegt bei nur 20 ppm. Da ist es völlig egal, ob wir 300 oder 400 ppm in der Luft haben.  Kausal richtig und beweisbar ist allerdings im Gegenteil, dass eine erhöhte Temperatur zu einer erhöhten Freisetzung von CO2 aus den geogenen Speichern führt. Es könnte also sein, dass eine mögliche Erwärmung einen ganz anderen Grund hat und der CO2-Gehalt dadurch erst erhöht worden ist. Und immer vorausgesetzt, dass die Messungen überhaupt stimmen. CO2 in der Luft wird weltweit an verschiedenen Standorten erst seit 1957 durchgehend gemessen. Woher weiss man dann, dass im Laufe der letzten 120 Jahre der CO2-Gehalt sich von 300 auf 400 ppm vergrössert hat?

Th. Rosché / 28.01.2020

Zitat : Wohin wir unser gegenwärtiges gutes Leben verlassen sollen, sagt die Kanzlerin nicht. Zitat ende. Doch mir sagt es was, ende dieses Jahres in ein Land in dem ich gut und gerne leben kann, mit Sack + Pack, Mann, Frau, Kinder und Maus.

Karla Kuhn / 28.01.2020

E: DENT,  ” Im Hinblick auf Individuelle Genehmigungen aller Art beanspruche ich die Genehmigungshoheit über Angela Merkel. ”  ICH AUCH, wir sollten eine Petition darüber ins Leben rufen, die wird im Handumdrehen von MILLIONEN unterschrieben, vor allem muß darin FESTGESCHRIEBEN sein, daß  ALLE POLITIKER sich einer JÄHRLICHEN UNTERSUCHUNG, so wie Polizisten und Piloten, unterziehen müssen !!  Wer über 80 MILLIONEN regiert,  MUß TOP FIT SEIN an KÖRPER, GEIST und SEELE !! UND,  daß nach maximal ACHT Jahren POLITIK für ALLE Schluß sein muß !  Ich freue mich auf den 31. Januar, den BREXIT, hoffentlich kann sich der intelligente und humorvolle B. Johnson durchsetzen und die GLOCKEN WERDEN LÄUTEN !!  ALLEN UNKENRUFEN zum Trotz, wird es mit England BERGAUF gehen !  Die Leserbriefe sind wieder große Klasse !

Jürgen Riedl / 28.01.2020

Tja, ich mache mir keine Illusionen, leider wird Frau Merkel diese Transfprmation noch gewaltig anschieben, als Bundeskanzelerin nach der nächsten Wahl. Bei den Grünen wäre es nicht anders. Das aus unserer Wirtschaftselite kein Widerspruch kommt, erwarte ich schon nicht mehr. Führ’s Geschäft gehen jene wohl auch mit dem Teufel ins Bett. Ich hätte nicht gedacht, dass ich (61) die Zeiten wie 1933 nach meinen Eltern nun auch noch erleben werde.

Thomas Jacobs / 28.01.2020

Der entscheidende Passus in Merkels Rede ist folgender (Zitat) :” Wir setzen so weit wie möglich auf marktwirtschaftliche Mechanismen, aber natürlich auch auf Ordnungsrecht, wenn notwendig.” Ordnungsrecht ist auch (und vor allem??) Polizei- und Behördenrecht zur mittelbaren und unmittelbaren Gefahrenabwehr. (Der interessierte Leser möge einfach einmal den Begriff “Ordnungsrecht” googeln und sich dann seine Gedanken über Merkels Satz machen! Dauert insgesamt keine 15 Minuten.) Was man als juristisch Unkundiger aus Merkels Satz herauslesen könnte, wäre, dass sie marktwirtschaftliche, also demokratische Mechanismen “so weit wie möglich” akzeptierte, aber auch, um den genannten, ja geforderten Transformationsprozess voranzutreiben, auf Polizeimaßnahme u. ä. zurückgreifen würde. Gerade diese für Merkel typische scheinbar arglose “Offenheit” ihrer Aussagen, kann einem der Juristerei Unkundigen wie mir schlimmste Bauchschmerzen verursachen. Vor allem wenn man sich fragt, was denn “wenn notwendig(es)”  “Ordnungsrecht” alles bedeuten kann ?? Kann es auch bedeuten zu verstaatlichen, wenn nötig, Proteste gegen Windkraftwerke o. ä. , begründet durch Gefahrenabwehr, zu verbieten oder bspw. Windkraft per Gesetz anzuordnen, Mobilität bewusst einzuschränken etc. .? Vielleicht klärt mich und auch andere ein juristisch bewanderter Leser auf!!

Claudius Pappe / 28.01.2020

Die nächsten Wohltaten der großen Transformation werden schon zu Papier gebracht:...…... Liefer-ketten-Gesetz-damit retten wir die dritte Welt…………..Arbeit-von-morgen-Gesetz……..ausgedacht von Heil.Merkel…...fehlt nur noch das ….Gute-Dialog-Gesetz

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Vera Lengsfeld / 22.10.2021 / 11:46 / 60

Berlin spart an den Schulen

Was sich in Berlin abspielt, möchte man für Satire halten, ist aber gar nicht lustig. Im Pannenflughafen Berlin muss man bangen, ob der Flieger erreicht…/ mehr

Vera Lengsfeld / 19.10.2021 / 06:05 / 139

Das CDU-Orchester spielt weiter

Die Frage in Sachen CDU ist nur, wie lange das Sinken dauern wird. Je länger es sich hinzieht, desto schwerer wird es sein, die bürgerliche…/ mehr

Vera Lengsfeld / 17.10.2021 / 16:00 / 99

Deutschland steht eine Koalition des größenwahnsinnigen grünen Utopismus bevor

Die Sondierungen für eine „Fortschrittskoalition“ aus SPD, Grünen und FDP sind in nur fünf Tagen abgeschlossen worden. Wer will, kann sich das Ergebnis in einem…/ mehr

Vera Lengsfeld / 13.10.2021 / 06:10 / 166

Grün und verroht

Sarah-Lee Heinrich steht stellvertretend für eine narzisstische junge Generation mit Migrationshintergrund, der man bisher alles hat durchgehen lassen. So auch ihre Hassfantasien. Doch manche grüne…/ mehr

Vera Lengsfeld / 10.10.2021 / 06:05 / 87

Uns bleibt nichts erspart: James Bond mit Kuscheltier

Angeblich wollte sich Daniel Craig lieber die Pulsadern aufschneiden, als noch einmal James Bond zu spielen. Leider hat er sich für 50 Millionen Pfund von…/ mehr

Vera Lengsfeld / 09.10.2021 / 06:25 / 119

„Geht noch mal in die Schule, ihr Pfeifen!“

Was wir in dieser Woche erleben mussten, war eine Offenbarung an Ahnungslosigkeit, die nur übertroffen wurde vom politikfernen Geschwurbel der Polit-Akteure, die unser Land in…/ mehr

Vera Lengsfeld / 04.10.2021 / 14:00 / 97

Die Rede von Halle – Merkels Demokratieverständnis 

Angela Merkel hat bei ihrer Wiedervereinigungsrede in Halle einen „andauernden Einsatz für die Demokratie“ gefordert. Aus ihrem Munde klingt das nicht nur wie ein Lippenbekenntnis,…/ mehr

Vera Lengsfeld / 29.09.2021 / 14:00 / 80

Die Selfies: Nach Vergabe der Ämter den passenden Kanzler suchen

Auch wenn die schlimmstmögliche Regierungskoalition abgewendet werden konnte, hat sich Deutschland nach der Wahl bereits verändert. Die FDP, die 2017 auf Druck ihrer Geldgeber aus…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com