News-Redaktion / 15.05.2024 / 16:00 / 0 / Seite ausdrucken

Wirtschaftsweise kappen Konjunkturprognose

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung hat seine Wachstumsprognose für das laufende Jahr gesenkt.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) werde im laufenden Jahr um 0,2 Prozent wachsen, sagte der Wirtschaftsweise Martin Werding am Mittwoch in Berlin. Bisher hatte das Gremium 0,7 Prozent Wachstum prognostiziert.

Für das kommende Jahr rechnen die Wirtschaftsweisen nach derzeitigem Stand mit einer Konjunkturerholung. Sie prognostizieren aktuell 0,9 Prozent Wachstum für 2025. "Das sind schlechte Zahlen, in den Details verbergen sich dann doch noch positive Aspekte", sagte Werding.

Demnach resultiere das schwache Wachstum für dieses Jahr insbesondere aus einem rückläufigen Wachstum im vierten Quartal 2023. Das führe dazu, dass man "erst mal wachsen" müsse, "um überhaupt positive Wachstumsraten zu erreichen". Im Jahresverlauf rechne man mit einem "zwar sehr gedämpften, aber doch stabilen Wachstum", so der Wirtschaftsweise weiter.

Eine etwas bessere Wirtschaftsmeldung gibt es derweil aus den USA. Dort ist die allgemeine Inflationsrate zuletzt minimal gesunken. Im April verteuerten sich die Preise in den Vereinigten Staaten gegenüber dem Vorjahr um 3,4 Prozent, wie die zuständige Statistikbehörde am Mittwoch mitteilte. Gegenüber dem Vormonat kletterten die Preise um 0,3 Prozent.

Im Vormonat waren die Verbraucherpreise um 3,5 Prozent im Jahresvergleich gestiegen. Die oft als "Kerninflation" bezeichnete Teuerung ohne Energie und Nahrungsmittel lag im April bei 3,6 Prozent, nach 3,8 Prozent im Vormonat.

Die Energiepreise legten im Jahresvergleich um 2,6 Prozent zu, nach 2,1 Prozent im Vormonat. Nahrungsmittel verteuerten sich innerhalb eines Jahres um 2,2 Prozent (März: ebenfalls 2,2 Prozent).

Anleger schauen mit Argusaugen auf die US-Inflation, da anhaltend hohe Teuerungsraten die Notenbank Fed wohl davon abhalten, die von den Börsen erhofften Zinssenkungen zu beschließen. Hohe Zinsen gelten als Gift für die Börse wie auch für den Immobilienmarkt, unter anderem weil das Bankkonto als Anlagealternative attraktiv bleibt.

(Quelle: Dts-Nachrichten)

 

 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 18.07.2024 / 15:31 / 0

Göttingen darf iranischen Straftäter abschieben

Das Verwaltungsgericht Göttingen hat entschieden, den Eilantrag eines iranischen Staatsbürgers gegen einen Abschiebungsbescheid der Stadt Göttingen abzuweisen. Die Stadt hatte die Verlängerung seiner Aufenthaltserlaubnis abgelehnt,…/ mehr

News-Redaktion / 18.07.2024 / 14:30 / 0

Von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin wiedergewählt

Die Christdemokratin bekam am Donnerstag bei der Wahl durch das Europäische Parlament in Straßburg 401 von 707 gültigen Stimmen. Sie übertraf die notwendigen 361 Stimmen…/ mehr

News-Redaktion / 18.07.2024 / 14:15 / 0

Erster muslimischer Kindergarten in Schleswig-Holstein

In Neumünster soll die erste muslimische Kindertagesstätte Schleswig-Holsteins errichtet werden, wie die Ratsversammlung der Stadt entschieden hat. In der Ratsversammlung von Neumünster haben 44 Abgeordnete…/ mehr

News-Redaktion / 18.07.2024 / 12:15 / 0

400.000 Betroffene müssen Coronahilfen zurückzahlen

Rund 20 Prozent der Selbstständigen und kleinen Unternehmen müssen Corona-Soforthilfen teilweise oder komplett zurückzahlen. Betroffen sind über 400.000 Personen und Betriebe, wie eine Recherche von WDR,…/ mehr

News-Redaktion / 18.07.2024 / 11:00 / 0

Haftstrafe für Klima-Extremistin

Eine Klima-Extremistin wurde nach Farbanschlägen und Straßenblockaden in Berlin zu einer Haftstrafe von einem Jahr und vier Monaten verurteilt. Das Amtsgericht Tiergarten befand das Mitglied der…/ mehr

News-Redaktion / 18.07.2024 / 10:15 / 0

Messerangriff an Autobahn-Raststätte

An der Raststätte Logebachtal an der A3 bei Bad Honnef wurde am Mittwochabend ein Ehepaar bei einem Messerangriff schwer verletzt. Das Opfer war in einem…/ mehr

News-Redaktion / 18.07.2024 / 07:30 / 0

Schumer empfiehlt Biden Verzicht

US-Präsident Joe Biden steht bei seiner erneuten Kandidatur unter Druck durch führende Demokraten. Der demokratische Mehrheitsführer im US-Senat, Chuck Schumer, hat Biden kürzlich geraten, seine…/ mehr

News-Redaktion / 18.07.2024 / 07:00 / 0

Weitere Insolvenz bekannter Firmen

Betroffen ist die Weltbild-Gruppe mit mehreren Tochterunternehmen wie Jokers GmbH, Fitz & Huxley, und kinderwelt tausendkind GmbH. Die WB D2C Group, Mutterkonzern dieser Firmen, hat…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com