Georg Keckl, Gastautor / 21.08.2013 / 08:28 / 7 / Seite ausdrucken

Wie man einen Bio-Trend herbei schreibt

Georg Keckl

Der Umsatzanteil von Bio-Lebensmittel beträgt selbst nach Angaben der Biobranche keine 4% am Gesamt- Lebensmittelumsatz. Aber was lese ich aktuell über die Bioanteile? Da wird schlicht Absicht als reales Verhalten verkauft.

Echte Zahlen 2012:
“Der Bio-Anteil am gesamten Lebensmittelumsatz in Deutschland erhöht sich damit auf 3,9 %.” - siehe eine Bio-Veröffentlichung, Seite 16 in http://www.boelw.de/uploads/media/pdf/Dokumentation/Zahlen__Daten__Fakten/ZDF_2013_Endversion_01.pdf

So stellt das Verbraucherministerium die Sache dar:
Eine Umfrage nach dem Motto: “Kaufen Sie? und “Kaufen sie in Zukunft?”
Ergebnis: “22 Prozent der Befragten kaufen häufig oder ausschließlich Biolebensmittel, 52 Prozent gelegentlich. „Bio liegt weiter voll im Trend”.
http://www.oekolandbau.de/fileadmin/redaktion/dokumente/journalisten/20130816_PM_BMin_Oekobarometer_Endversion.pdf

Zahlen dazu:
http://www.oekolandbau.de/fileadmin/redaktion/dokumente/journalisten/130817_Oekobarometer_2013_final.pdf
(Siehe Seite 12 und Seite 3)

Was machen Journalisten aus den Zahlen?

“Bio ist in Deutschland mittlerweile ein Massenphänomen. Drei von vier Verbrauchern greifen beim Lebensmitteleinkauf nach ökologisch hergestellten Waren, wie das Öko-Barometer des Bundesernährungsministeriums zeigt.”
Siehe:
http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article119188398/Die-Jugend-steht-auf-Bio-Lebensmittel.html

“Bio auf deutschen Tellern ist nach wie vor angesagt: Rund drei Viertel der Konsumenten kaufen gelegentlich, häufig oder sogar ausschließlich Bio-Produkte - am liebsten Obst, Gemüse und Eier. Das sind ungefähr genauso viele Käufer wie im Vorjahr. Unverändert ist auch die Zahl der derjenigen, die nie Bio-Lebensmittel kaufen - sie liegt bei rund einem Viertel.”
Siehe:
http://www.swr.de/landesschau-aktuell/oeko-barometer-fuer-bio-lebensmittel/-/id=396/nid=396/did=11920302/se3hn/

“In der Gruppe der unter 30-Jährigen ist der Anteil derer, die häufig Bioprodukte kaufen, gestiegen.”
Siehe:
http://www.wiwo.de/technologie/umwelt/oekobarometer-2013-wann-die-deutschen-zu-bioprodukten-greifen/8658888.html?slp=false&p=11&a=false#image

“Bio-Lebensmittel liegen im Trend…Immerhin verwenden 48 Prozent der Befragten Bioprodukte, also Lebensmittel aus ökologischem Landbau.
Siehe:
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/umwelt/132468/

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Klaus Metzger / 22.08.2013

Dürften nur Journalisten wählen, würden die Grünen den/die Kanzler/in stellen. Selbst FAZ-Leute antworten, nach ihrem Traumjob gefragt, meist Redakteure beim Spiegel. Ob der Herr Blome jetzt beim Spiegel die Ansichten des Herrn Augstein übernimmt? Ohne Blogs wie die Achse des Guten gäbe es nur noch Meldungen der Ökologismusapostel mit profunder naturwissenschaftlicher Legasthenie.

Jörg Kahnt / 21.08.2013

Danke für diese erhellende Darstellung !  Ich hatte mich tatsächlich schon über den Artikel in der FAZ gewundert (Titel:  “Mehr junge Leute kaufen Bio-Lebensmittel”). Aber man hat als Zeitungsleser nicht die Möglichkeit jeder Merkwürdigkeit nachzugehen. Jetzt kam ich auf die Idee bei Wikipedia nachzusehen… und erfahre, daß in der Europäischen Union der Bioprodukt-Anteil am Lebensmittelumsatz rund 2% beträgt.

Wolfgang Pfeiffer / 21.08.2013

Ein Helfer im amerikanischen Wahlkampf, in sicher nicht unerheblicher Selbstüberschätzung, hat in den 80-er Jahren des letzten Jahrhunderts anscheinend mal gesagt , in etwa: “Wenn ich will, dann wählen die Leute Mickey Mouse” Mit Blick auf Biodeutschland 2013 müsste man den Schnipsel heute ergänzen mit dem Zusatz “und ihr werdet Stein und Bein schwören, dass die Maus ein Kamel ist”.

Joachim Nowak / 21.08.2013

Ich selber kaufe auch ab und zu Bioprodukte. Das liegt vorallem daran, daß niemand Bioprodukte kauft und das Zeugs sogar dann noch in den Regalen liegt, wenn der Rest bereits vergriffen ist. Wenn es dann soweit ist, dann kaufe ich auch ab und zu Bio. Sind die Tomaten aus? Wie hoch ist der Preisunterschied zwischen Bio & Anständig? Dann gibts zu all den Non Bioprodukten in meinem Einkaufswagen ab und zu ein Bioprodukt. Damit “steigere” ich zwar den Umsatz an Bio, aber nur, weil die Ladenkette an Personal spart und die mit dem Einräumen der Ware nicht schnell genug hinterher kommen. In der Not….usw…

Vaclav Endrst / 21.08.2013

Man bleibt bei den Zahlen: 73% von Journalisten sind Anhänger der Grüne Partei, weil sich dort am einfachsten lügen lässt.

Franz Roth / 21.08.2013

“Die Jugend steht auf Bio-Lebensmittel”, diese Headline der Mopo ist der echte Knaller. Wer zu MacDonalds oder Burgerking geht, der wird dort lauter Rentner finden. **LOL**

Manfred Stein / 21.08.2013

Guten Tag, Bitte beachten Sie, dass es sich um einen Umsatzanteil von 3,9% geht, der zu einem beachtlichen Teil über Importe generiert wird. Bei den Produktionsanteilen sieht es weitaus magerer aus. So liegt der Produktionsanteil bei Bioschweinen im Bereich von vier Promille mit abnehmender Tendenz. Ein solcher Promillewert mag von einer bombigen Weihnachtsfeier zeugen, ist aber sonst bedeutungslos. In diesem Zusammenhang verweise ich auf Seite 5 im Ökobarometer. 32% aller befragten Käufer von Biolebensmitteln greifen demnach bei Fleisch- oder Wurstwaren ausschließlich oder häufig zu Produkten in Ökoqualität – ein Rückgang von 6 Prozentpunkten gegenüber 2012. Dies ist vor allem auf die Gruppe der nicht berufstätigen und jüngeren Biokäufer sowie kleine und Einzelhaushalte zurückzuführen. Zudem ist der Rückgang ein mögliches Indiz für eine wachsende Gruppe von Menschen, die bewusst auf Fleisch verzichten. Wenn die grünen volkspädagogischen Zwangsbeglücker neben dem Ökolandbau auch noch den Vegetarismus propagieren, so hat das eben Folgen. Mit freundlichem Gruß und vielen Dank für die erfrischenden Beiträge bei achgut. Manfred Stein

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Georg Keckl, Gastautor / 21.02.2020 / 10:00 / 14

Treblinka auf der “Biofach 2020”

Die vereinzelte Kritik, die sich die Bio-Eliten zu der Peta-Kampagne „Holocaust auf Deinem Teller“ vor 10 Jahren mühsam abgerungen haben, war geheuchelt. Der Hintergrund des…/ mehr

Georg Keckl, Gastautor / 02.01.2015 / 22:07 / 2

NGO-Propaganda als offizielles Unterrichtsmaterial

Von Georg Keckl Das Bundes-Umweltministeriums aus den Fleischatlanten des BUND und der Heinrich-Böll-Stiftung Unterrichtsmaterial für die Sekundarstufe 2 (Gymnasium, Fachoberschule, Berufsaufbauschule) erstellt. Es ist vielleicht…/ mehr

Georg Keckl, Gastautor / 03.10.2014 / 11:24 / 3

Entwicklungshilfe: Misereor als Wachstumsbremser

Von Georg Keckl Unter dem Mantel der Nächstenliebe betreiben Organisationen wie Misereor politische Kampagnen in Entwicklungsländern, die dort dem wirtschaftlichen Wohlergehen schaden. zeigt am Beispiel…/ mehr

Georg Keckl, Gastautor / 24.09.2014 / 12:17 / 1

Kaum jemand weiß vom größten Fortschritt der Menschheit

Georg Keckl Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit hat die FAO ihre Berechnungsmethode zur Abschätzung der Zahl der Hungernden sehr stark verändert.Die bisherige Methode wichtete manche…/ mehr

Georg Keckl, Gastautor / 05.03.2013 / 16:44 / 0

Es gab noch nie so wenig pilzbelastetes Getreide wie heute

Georg Keckl Wem nützen Lebensmittelskandale? Die Beantwortung dieser Frage erklärt oft auch ihre Entstehung, das mediale Ausmaß und die Transparenz, mit der sich um Aufklärung…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com