112-Peterson: Wie ein Snack Ihr Leben verändern kann

Der Akt des Essens, vor allem wenn wir hungrig sind, vor allem wenn wir am Verhungern sind, erzeugt eine schnelle spirituelle Transformation. All denen, die es mit einem mauligen Partner oder Kind zu tun haben – und das dürfte wohl auf die meisten zutreffen –, möchte ich folgendes ans Herz legen: Wenn Ihre Lieben im Laufe des Tages launisch werden und wegen nichts die Nerven verlieren, geben SIe Ihnen einfach etwas zu essen.

Das erlebe ich bei meinen Patienten die ganze Zeit. Sie kommen zu mir und beklagen sich darüber, dass sie ständig wegen banaler Dinge in die Luft gehen. Dann schlage ich ihnen vor, eine Woche lang, wann immer sie mürrisch und unvernünftig werden, ein Stück Käse oder ein Erdnussbutter-Sandwich zu essen. Es sollte etwas Protein- und Fettreiches sein. Nach 10 Minuten ist man meistens wieder zurechnungsfähig. Und wenn man das eine Zeit lang macht, stellt sich heraus, dass man in Wahrheit geistig gesund ist und nur bei Hunger dazu neigt, verrückt zu werden.

Im Ernst, versuchen Sie es! Vor allem, wenn Sie meist nicht frühstücken. Es wird Ihr Leben verändern.

Dies ist ein Auszug aus dem Vortrag „Bibel-Folge IV: Adam und Eva: Bewustsein, das Böse und der Tod“ von Jordan B. Peterson. Hier geht's zum Auszug und hier zum gesamten Vortrag.

Foto: jordanbpeterson.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Sabine Heinrich / 10.07.2019

Sehr geehrter Herr Peterson, wenn ich Sie richtig verstanden habe, neigt man also nur bei Hunger dazu, verrückt zu werden… Hm… Tja - was tun mit diesen offensichtlich Dauerhungrigen wie unserer grünen Oberdemokratin mit dem farbigen Nachnamen, dem zunehmend sich rundenden unrasierten Herrn H., der aufgedunsenen mächtigsten Frau der Welt und anderen (auch in anderen Ländern) mehr? Aufgrund Ihres Beitrages glaube ich, nun so einiges zu verstehen… Übrigens - eine Bekannte aus Dunkeldeutschland mit DDR-Erfahrung hat mich davor gewarnt, staatsfeindliche Äußerungen öffentlich zu machen - so wie hier z.B.  Es würden bestimmt schon Namenslisten geführt, derer man sich zu gegebener Zeit bedienen würde. Widerspruch hat sie von mir nicht gehört.

Andrea Nöth / 10.07.2019

Ja - Sie werden fett wie ein Otter!

Gabriele Kremmel / 10.07.2019

Ich mache das schon lange und besitze nun außerdem eine haltbare und diebstahlsichere Krisenvorsorge - meine körpereigenen Fettreserven ;-)

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Jordan B. Peterson, Gastautor / 16.10.2019 / 10:00 / 18

112-Peterson: Was tun, wenn man mich „Rassist“ nennt?

Im Folgenden geben wir einen Auszug aus einem Interview von Ethan Klein von „H3 Podcast" mit Jordan B. Peterson wieder: Ethan Klein: Aufgrund von Zuschauer-Fragen,…/ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 09.10.2019 / 10:00 / 18

112-Peterson: Dürfen Europäer stolz sein?

Im Folgenden geben wir einen Ausschnitt aus einem Interview des YouTube Kanals "The-Mill-Series" mit Jordan B. Peterson wieder: The Mill Series: Es ist ein Tabu,…/ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 02.10.2019 / 10:00 / 3

112-Peterson: Das Weibliche im Mann, das Männliche in der Frau

Carl Gustav Jung behauptete, dass man das Kind mit dem Bade ausschüttet, wenn man lediglich versucht, sich zu entwickeln, um eine gesellschaftsfähige Persönlichkeit zu werden.…/ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 25.09.2019 / 10:00 / 10

112-Peterson: Ausbeuterisch oder erfolgreich?

Ende 1929 verfügte der Kreml, dass Millionen von Landwirten aus Einzelbetrieben in Agrarkollektive oder Kolchosen gezwungen werden, die vonseiten des Politbüros als flexible Anbieter für…/ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 18.09.2019 / 10:00 / 26

112-Peterson: Frauen und das Patriarchat

Im Folgenden geben wir einen Auszug aus einem Gespräch zwischen Jordan B. Peterson und Charlie Kirk, dem Gründer der konservativen studentischen Non-Profit-Organisation "Turning Point USA"…/ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 11.09.2019 / 12:00 / 19

112-Peterson: Warum greifen radikale Linke die freie Rede an?

Im Folgenden geben wir einen Auszug aus einer Rede zum Thema "Die steigende Flut erzwungener Sprache in Kanada" wieder, die Jordan B. Peterson am 5.…/ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 04.09.2019 / 10:00 / 28

112-Peterson: Warum die Wirtschaft von Vertrauen lebt

Vor einiger Zeit las ich ein sehr interessantes Buch mit dem Titel „Wohlstand und Armut der Nationen: Warum die einen reich und die anderen arm…/ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 28.08.2019 / 10:00 / 8

112-Peterson: Warum eine Tragödie keine Entschuldigung ist

Im Alten Testament heißt es: „Die Midianiter aber verkauften Josef nach Ägypten an Potifar, einen Hofbeamten des Pharao, den Obersten der Leibwache.“ (Genesis 37:36) „Josef…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com