News-Redaktion / 19.04.2024 / 15:45 / 0 / Seite ausdrucken

Westjordanland: EU beschließt Sanktionen gegen israelische Siedler

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben am Freitag beschlossen, Sanktionen gegen bestimmte israelische Siedler und ihre Organisationen im besetzten Westjordanland und in Ost-Jerusalem zu verhängen.

Mit den Sanktionen sollen die Siedler mit einem Einreiseverbot in die EU belegt und ihre Vermögenswerte eingefroren werden. Zudem ist die wirtschaftliche Förderung oder Handel mit ihnen verboten.

"Bei den aufgeführten Organisationen handelt es sich um Lehava, eine rechtsradikale, jüdisch-suprematistische Gruppe, und Hilltop Youth, eine radikale Jugendgruppe, die sich aus Mitgliedern zusammensetzt, die für Gewalttaten gegen Palästinenser und deren Dörfer im Westjordanland bekannt sind", teilte der Europäische Rat mit. Zwei führende Persönlichkeiten der Hilltop Youth seien ebenfalls in die Sanktionsliste aufgenommen worden. Beide sollen in den Jahren 2015 und 2023 an tödlichen Angriffen auf Palästinenser beteiligt gewesen sein, hieß es.

Des Weiteren wurde ein Mann in die Sanktionsliste aufgenommen, der beschuldigt wird, seit 2021 immer wieder Palästinenser in Wadi Seeq und Deir Jarir angegriffen zu haben. Zudem wurde ein Mann sanktioniert, der an zahlreichen Gewalttaten gegen benachbarte Dörfer von seinem Wohnsitz in der illegalen Siedlung der Farm Mitarim aus beteiligt gewesen sein soll.

Es ist schon bemerkenswert, dass die Sanktionen gerade jetzt beschlossen werden, kurz nachdem Außenministerin Annalena Baerbock Israel die größtmögliche Solidarität Deutschlands und Europas zugesichert hat und Israel ständigen Angriffen vom Iran und seinen Terrororganisationen ausgesetzt ist.

(Quelle: Dts-Nachrichten)

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 27.05.2024 / 13:43 / 0

Hat Haldenwang gelogen?

Gezwungenermaßen gibt Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang zu, eventuell doch die Medien mit Informationen zum sogenannten Potsdamer Geheimtreffen versorgt zu haben. Dies geht aus den Antworten des…/ mehr

News-Redaktion / 27.05.2024 / 12:30 / 0

Le Pen für eine gemeinsame rechte Fraktion nach den Europawahlen

Die französische rechte Politikerin Marine Le Pen hat kurz vor der Europawahl eine Zusammenarbeit mit der italienischen Ministerpräsidentin Giorgia Meloni ins Gespräch gebracht. Le Pen…/ mehr

News-Redaktion / 27.05.2024 / 09:58 / 0

Faeser will Grenzkontrollen “bis das neue EU-Asylsystem greift”

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) will die vorübergehenden Binnengrenzkontrollen weiter fortsetzen. Auch das Albanienmodell findet sie interessant. "Wir werden die Kontrollen so lange fortführen, bis das…/ mehr

News-Redaktion / 27.05.2024 / 09:28 / 0

Norwegen führt Gesetz zur Barzahlung ein

Das norwegische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das Verbrauchern das Recht gibt, in physischen Geschäften und bei bestimmten Dienstleistungen bar zu bezahlen. Ähnliche Gesetzesvorhaben gibt…/ mehr

News-Redaktion / 27.05.2024 / 08:32 / 0

Über 2.000 Tote nach Erdrutsch in Papua-Neuguinea

Nach dem tödlichen Erdrutsch in Papua-Neuguinea am Wochenende steigt die Zahl der Opfer weiter. Man gehe von mindestens 2.000 Toten aus, teilte der nationale Katastrophenschutz…/ mehr

News-Redaktion / 27.05.2024 / 07:00 / 0

Mehrheit der Deutschen gegen Anerkennung von Palästinenserstaat

Norwegen, Irland und Spanien haben angekündigt, Palästina als eigenen Staat anerkennen zu wollen. Die Hälfte der Deutschen will diesem Beispiel nicht folgen, wie eine Forsa-Umfrage…/ mehr

News-Redaktion / 27.05.2024 / 06:35 / 0

CDU und AfD fast gleichauf bei Thüringer Kommunalwahlen

Bei den Kommunalwahlen in Thüringen am Sonntag haben sowohl CDU als auch AfD insgesamt die meisten Stimmen bekommen. Die CDU kam auf 27,5 Prozent, die…/ mehr

News-Redaktion / 25.05.2024 / 17:00 / 0

„Bundesregierung muss Konjunkturelle Notlage ausrufen”

Ein paar günstige Rahmdaten machen noch keine wirtschaftliche Erholung. Noch immer weisen viel zu viele volkswirtschaftliche Messgrössen in die falsche Richtung. Es scheint noch viel…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com