Achgut.com / 28.11.2019 / 06:00 / 20 / Seite ausdrucken

Wer, wenn nicht ich – Henryk M. Broder (6)

"Wer es schafft, mit Hilfe apokalyptischer Visionen eine globale Massenhysterie zu entfachen, der wird sich auf die Dauer nicht mit dem Kampf gegen das CO2 zufrieden geben". Der Autor befasst sich in seinem Buch „Wer, wenn nicht ich – Henryk M. Broder" mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Dazu sagt er: „Das Schöne an diesem Buch ist, dass es sich quasi von alleine schreibt. Mein Guru und Idol, Hanns-Dieter Hüsch, hat mal auf die Frage, wie seine Texte entstünden, woher er sein Material nähme, geantwortet, es sei ganz einfach: ,Hingehen, hinhören, nach Hause gehen, aufschreiben und vortragen.‘“ In einer Reihe von sechs Video-Clips (zum Abspielen den Pfeil oben im Bild anklicken) gibt Henryk M. Broder einen kleinen Vorgeschmack auf das Buch, das unter https://shop.achgut.com bestellt werden kann. 

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Thomas Taterka / 28.11.2019

” Was keinen freien Raum mehr vor sich hat, ist seinem Zusammenbruch nahe. “ Yoshida Kenko, ” Tsurezuregusa “

Johannes Schuster / 28.11.2019

Etwas Vietnam, ein wenig nukleare Bedrohung, ein wenig Pershing, ein wenig SS 22 ein wenig Balkan - ein wenig von allen Folgen des zweiten Weltkriegs und das Denken wäre zumindest von einem Maß von Angst bezuckert, daß man auch Angst vor totalen Ideen hätte. Wir leben langsam in der Ablösung vom letzten Krieg, was meistens der Vorbote des nächsten ist, ganz gleich wie er auch aussehen mag. Und der zivile Krieg gegen die Steak - Fresser ist auch ein Krieg. Der Terror der Smartphone Ökos, das könnte etwas von einer kitschigen Dystopie bekommen. Der Gurkenpunk der verwöhnten Rotzgören. Broder schreibt es lustig, das hat was, mir bleibt aber bei der Spielaufstellung nicht selten das Gefühl meinen Kaffee wieder zurückgeben zu müssen, an das Licht der Welt, nach einer kurzen Weile in meinem Inneren. Wenn eine Zeit zum Kotzen ist, ist das nur ein invertierter Genuß man muß es nur positiv genug sehen, notfalls mit Drogen.

Hermine Mut / 28.11.2019

“...wer, wenn nicht wir…”(“sollten mit gutem Beispiel vorangehen…” oder so ähnlich.).  Irre ich mich ,oder hab ich dies Gestern aus dem Mund unserer Kanzlerin gehört ?  - Von Broder abgekupfert ?  Von Br. lernen ?  :-)) haha

Karla Kuhn / 28.11.2019

“TOTALITARISMUS”  ist nicht “der Deutsche”  ( natürlich gibt es Ausnahmen !!) geradezu prädestiniert dafür ?  Wenn ich Dokus sehe, wie im DRITTEN REICH MILLIONEN ! Menschen in Deutschland aber auch in Österreich, einem VÖLLIG IRREN MIGRANTEN, einem MASSENMÖRDER   (im siebten Anlauf eingedeutscht ) frenetisch zujubeln, glaube ich, die “deutsche Rasse” sind in der Mehrzahl MASOCHISTEN !!  Daran scheint sich bis heute nichts geändert zu haben und darum haben Politiker wie Merkel auch leichtes SPIEL !! Auch wenn sie nicht direkt gewählt werden, sie basteln sich die passende Koalition, gerne auch mir krassen Wahlverlierern zusammen, wie jetzt in Ostdeutschland und viele murren aber KEINER geht auf die STRAßE. Das einzige was bis jetzt schon viele Menschen dagegen unternommen haben, meistens die sehr GUT ausgebildeten,  sind stumme Proteste, wie die AUSWANDERUNG weil sie wahrscheinlich wissen, daß diese Politkaste bis zum bitteren Ende am Sessel kleben wird. Und das wollen sie nicht abwarten und DAS IST GUT SO !  Wenn es so weitergeht, werden immer mehr Menschen das Land verlassen ! Glückwunsch an alle , die es geschafft haben.

Nadja Schomo / 28.11.2019

Der Effekt einer herbeigeredeten Apokalypse,  im vorliegenden Fall einer Klima-Katastrophe, wurde bislang nur durch die Bedrohung durch einen 3. Weltkrieg erreicht. Mit besseren Gründen. Im übrigen hat die Science Fiction noch eine Vision bis zum Überdruss ausgemalt: Außerirdische bedrohen den Planeten.

Matthias Braun / 28.11.2019

” Würden die Menschen danach streben, sich selbst zu vervollkommnen, statt die ganze Welt zu retten, würden Sie versuchen, selbst innerlich frei zu werden, statt die ganze Menschheit zu befreien – wie viel hätten sie getan zur wahrhaften Befreiung der ganzen Menschheit.” ( Aus China )

Fritz Kolb / 28.11.2019

Gekauft und mehrfach verschenkt. Eine sehr gelungene Kampfschrift gegen den Schwachsinn und den Machtmissbrauch.  Auf hohem Niveau geschrieben. Danke dafür, Herr Broder. Die Einschläge kommen näher, ihr Groko-Simulanten und assimilierte Oppositionsparteien. Eure Taschenspielertricks werden immer mehr Menschen bekannt, die Abrechnung wird hoffentlich sehr teuer für euch.

Max Wedell / 28.11.2019

Auch mit seiner Vorhersage, daß wir einer Friday for Demo-Future entgegengehen, wird Broder wohl recht behalten.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.com / 21.09.2023 / 09:00 / 22

„Die Menschen lechzen nach Orientierung“

Weil es die Achse gibt, wissen viele Menschen, dass sie mit ihrer Meinung und ihren Ansichten nicht alleine sind. Peter Hahne erinnert daran, wie wichtig…/ mehr

Achgut.com / 25.05.2023 / 12:47 / 18

Claudias Reise durch das Universum

Die Grünen-Politikerin Claudia Roth geht auf eine große musikalische Reise durch die Demokratie, bei der sie sehr viel lernt. Oben in Bild das Video anklicken. Zum…/ mehr

Achgut.com / 30.03.2023 / 11:15 / 16

„Das Staatsverbrechen“ kurzfristig ausverkauft

Gunter Franks in der Achgut-Edition erschienenes Buch „Das Staatsverbrechen“ ist ein gewaltiger Erfolg und schlägt Wellen. Dass das Buch für kurze Zeit nicht geliefert werden…/ mehr

Achgut.com / 04.10.2022 / 15:00 / 17

Gute Nachrichten zu Taboola

Der Werbevermarkter Taboola schaltet wieder Anzeigen auf Achgut.com. Seit Mitte des Jahres läuft eine Kampagne anonymer Denunzianten, die Werbekunden von Achgut.com mit verleumderischen Tweeds auf Twitter dazu veranlassen sollen,…/ mehr

Achgut.com / 29.06.2022 / 06:05 / 300

Und vom Anfang einer üblen Affäre

Von Henryk M. Broder, Dirk Maxeiner und Fabian Nicolay. Der Volkswagenkonzern will Achgut.com plattmachen. Und bedient sich gegenüber Herausgeber Henryk M. Broder dabei auch noch eines einschlägig…/ mehr

Achgut.com / 02.04.2022 / 10:30 / 37

Indubio am Sonntag: Gerd Buurmann stellt sich vor

Am kommenden Sonntag hat Gerd Buurmann Premiere als Moderator von Indubio. In diesem kurzen Podcast stellt er sich schon mal vor und verbindet dies mit einer…/ mehr

Achgut.com / 27.07.2021 / 06:00 / 18

Happy Birthday, Günter!

Achgut.com-Autor Günter Ederer gehört zum Urgestein des deutschen Fernseh- und Wirtschafts-Journalismus und zu den wenigen, die ihre liberale Sicht auf die Welt dem Publikum wirkmächtig…/ mehr

Achgut.com / 31.12.2020 / 16:00 / 17

Die Achgut.com-Hymne 2021: Under Pressure

„Under Pressure“ von Queen entstand 1981 (eher zufällig unter der Beteiligung von David Bowie). Der Refrain spricht für sich selbst. Hier das offizielle-Video. Wir wünschen allen…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com