Wer war eigentlich Willy Brandt?

„Niemand hat die Absicht, in Berlin einen Flughafen zu errichten.“ Dieses abgewandelte Mauer-Zitat von Walter Ulbricht, das sich binnen Kurzem als Lüge erwies, war der beste Witz über den seit 14 Jahren im Bau befindlichen Flughafen „Willy Brandt“ (BER). Jetzt, am 31. Oktober, in präzise drei Monaten, soll er nun endlich eröffnet werden. 

Dazu folgende Richtigstellung: 

Über die Berliner Flughafengroteske ist alles gesagt. In aller Welt werden wir Deutschen dafür ausgelacht. In Kürze: Die Kosten werden etwa 7,2 Mrd. € erreichen. Also das Dreifache der Kalkulation. Ein halbes Dutzend Eröffnungstermine mussten abgesagt werden.

Berlins legendärer Bürgermeister „Wowi“ Wowereit, der den Airport unbedingt wollte, ist längst im Ruhestand, Deutschlands beliebteste Fluggesellschaft Air Berlin ist pleite, das größte Opfer von Politik-Chaos und Bau-Pfusch. Und immer mehr junge Leute fragen sich: Wer war eigentlich Willy Brandt? 

Für die Kosten des BER hätte man vier neue Hauptbahnhöfe bauen können oder jedem Deutschen etwa 100 Kugeln Erdbeereis schenken. Man hätte dafür auch den alten Flughafen Berlin Tegel noch 60 Jahre weiter betreiben können. Nun wird Tegel stillgelegt und erwartet das Schicksal des Flughafen Tempelhof, des Bierpinsels Steglitz, des Kongresszentrums ICC. Alles gammelt vor sich hin und verrottet. 

Für 28 Millionen Passagiere ist der BER gebaut. „Heute schon viel zu klein“, tönte es aus der Berliner Politik noch vor einem Jahr. 

Die Realität: Sollten es 2021 fünf Millionen werden, wäre das optimistisch. Das Ende der Groteske: Jetzt, vor der Eröffnung, ist der Flughafen BER dank Corona auf einmal viel zu groß. Da aber bisher kein Staatsanwalt ermittelt und niemand vor Gericht gestellt wurde, hatte wohl alles seine Richtigkeit. 

Zuerst erschienen im Euro am Sonntag

Foto: Bundesarchiv/ Ludwig Wegmann CC BY-SA 3.0 de via Wikimedia

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Karsten Dörre / 01.08.2020

Der Schuldenberg wird mit Eröffnung und Corona erst so richtig wachsen. „Berlin, nun freue dich!“ (Walter Momper, Dezember 1989)

Günter Springer / 01.08.2020

Für mich stellt sich die Frage was hat der Titel mit dem Inhalt des Artikels zu tun???

Robert Jankowski / 01.08.2020

Achgott, wenn Politiker wirklich die juritsichen Konsequenzen für ihre Entscheidungen tragen müssten, wären die Knäste voll! Korruption, Unfähigkeit und Dummheit werden begleitet von andauernden Lügen. Und das Schönste: nicht wenige der Politiker sind wirklich der Ansicht, dass sie am besten wüßten, was gut für die Bevölkerung sei.

Sabine Lotus / 01.08.2020

Ach quatsch zu groß. Baut ein Fußballstadium mit Shishabar daneben, dann paßt da scho’.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 22.11.2020 / 14:00 / 27

Frau Giffey und die Doktorspiele

Das Corona-Virus liegt wie ein Leichentuch über Deutschland. Kinos, Theater, Restaurants, Museen, Kosmetiksalons geschlossen. Hochkonjunktur für Psychiater. Und jetzt noch Totensonntag. Düsternis allüberall.  Dazu folgende…/ mehr

Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 16.11.2020 / 12:00 / 45

Ich sage „Ja“ zu Deutschland

Wir Deutschen werden um vieles beneidet: unseren Schäferhund, unsere Eiche, unsere Kuckucksuhr, unsere Gartenzwerge, unseren Fleiß, unsere Pünktlichkeit, unsere Bockwurst, unser Sauerkraut, unseren Rhein, unser…/ mehr

Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 08.11.2020 / 11:00 / 46

Land der Täter und Täterinnen

Der Beitrag „Was Frauen wirklich wollen“ voriges Wochenende war wirklich überflüssig. Da macht sich ein schräger Kerl wie ich lustig über die berechtigten Forderungen nach…/ mehr

Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 01.11.2020 / 11:30 / 20

Liebe Steuerhinterzieher*innen

Frauen sind sprachlich immer noch benachteiligt, insbesondere was ihre Rolle in der Gesellschaft anbelangt. Sprache prägt Bewusstsein, und so bestehen viele – oft sind das…/ mehr

Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 27.10.2020 / 15:00 / 27

Die Polizei ist eine Gefahr für die Demokratie. Echt?

„Die Polizei – Dein Freund und Helfer? Immer wieder wird ungerechtfertigte Polizeigewalt gegen Bürger publik... Immer mehr rechtsextreme Polizei-Chats werden bekannt.“ Soweit die offizielle Ankündigung…/ mehr

Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 21.10.2020 / 11:00 / 15

Hirnfantilisierung. Das neue Virus

Corona und kein Ende. Die Sondersendungen häufen sich, Politiker werfen mit neuen Maßnahmen um sich, die Pandemie beherrscht die Welt.  Dazu folgende Richtigstellung: Im Schatten von…/ mehr

Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 10.10.2020 / 10:00 / 26

Hidden Champions

Es gibt Menschen wie Donald Trump, Karl Lauterbach oder Barbara Schöneberger, die sind extrovertiert. Sie haben ein unbändiges Mitteilungsbedürfnis, sie quatschen viel, manchmal zu viel,…/ mehr

Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 05.09.2020 / 12:00 / 18

Eine kleine Freude im Sommer der Trostlosigkeit

Jan Marsalek (40) ist der meistgesuchte Mann der Welt. Stichwort Wirecard: 1,9 Milliarden Euro sind verschwunden, entweder als Luftbuchung oder in seinen Taschen. Ein Betrüger im…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com