Gunter Weißgerber / 19.09.2017 / 11:26 / Foto: EPP / 11 / Seite ausdrucken

Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde

Monsieur Juncker fordert einen EU-Staat nach seinem Gusto. Jean-Claude allmächtig oder so. Mir scheint, der Mann wird tüdelig.  Juncker will tatsächlich wie weiland das SED-Politbüro die Erddrehung anhalten. Die EU droht derzeit vor allem wegen des Brüsseler Hochmuts auseinander zu fallen und der gute Jean Claude will imperiale Kompetenzen für sein Amt.

Den EU-Ratspräsidenten will er abschaffen, den Einfluss der nicht demokratisch legitimierten Kommission will er ausbauen, den EU-Haushalt will er prächtig aufstocken (wahrscheinlich mit EU-Geld vom Mars, wo soll es sonst wohl herkommen). Der EU-Krisenfonds soll durch die Mitgliedstaaten nicht mehr kontrolliert werden, es soll einen EU-Finanzminister geben und so weiter. Nur die Vererbbarkeit ist ihm noch nicht öffentlich rausgerutscht.  „l'État c'est moi“ postulierte Ludwig XVI. Er verlor dann seinen Kopf. 

Die mörderischen Zeiten der Französischen Revolution sind vorüber. Doch der gute Jean-Claude I läuft Gefahr, seine EU zu zerlegen. Wenn nicht ihm, dann wird es seinen  autokratisch gesetzten Nachfolgern wohl so ergehen.  Die Briten sind schon mal raus. Sie dürften sich jetzt mehr denn je bestätigt sehen. 

Was wird Junker wohl geritten haben, ausgerechnet wenige Tage vor der Wahl in Deutschland SPD und Union das Leben noch schwerer zu machen? Beide Parteien versagten Anfang September 2015 grandios, brachten eine ehrliche Korrektur nicht zustande, mogeln sich an den jetzt existenziellen Problemen der deutschen Mehrheitsgesellschaft vorbei. Und als ob das alles nicht hart genug wäre, fällt ihnen jetzt Opa Juncker in den Rücken. Den müssten sie in die Schranken weisen, aber noch nicht einmal das kriegen sie hin.

Am kommenden Sonntag gibts dafür zusätzlich noch einen auf die Nuss. Auch für die öffentlich-rechtlichen Belehranstalten, denn die tun ausgerechnet vor der Wahl ihre jedes Maß übersteigenden Besoldungstarife allgemein kund.

Was für ein Wolkenkuckucksheim.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Lars Raschke / 19.09.2017

Ich nörgle nur ungern herum, aber L der XIV hat seinen Kopf behalten.

Jörg Klingenfuß / 19.09.2017

Der Alkohol hat ihn geritten.

Karen M. Jahns / 19.09.2017

Sehr geehrter Herr Weißgerber, nur ein kleiner Hinweis:  ” „l‘État c’est moi“ postulierte Ludwig XIV. Er verlor dann seinen Kopf. “ Der französische König Ludwig XIV., auch genannt der Sonnenkönig, dem der Satz “L´Etat, c´est moi” zugeschrieben wird, starb nach 72-jähriger Herrschaft am 1. September 1715 eines natürlichen Todes, also 74 Jahre vor der Französischen Revolution. Ob er mal in seiner langen Herrschaft den Kopf verloren hat, also im übertragenen Sinne, zum Beispiel 1685 bei der Aufhebung des Edikts von Nantes, wodurch er Hunderttausende Hugenotten in die Flucht ins europäische Ausland getrieben hat? Jedenfalls, in der Französischen Revolution war es König Ludwig XVI., der letzte der Bourbonenherrscher, der 1793 “seinen Kopf verlor”, auf der Guillotine. Nix für ungut und viele Grüße Karen M. Jahns

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gunter Weißgerber / 06.07.2024 / 06:00 / 106

Wann wird der „Genosse” verboten?

Dass deutsche Gerichte sich zu Verurteilungen möglicherweise „gemeinter“ Gedanken hergeben, ist für mich ein Rückfall in jene Zeiten, in denen Gedankenpolizisten Menschen in Zuchthäuser und…/ mehr

Gunter Weißgerber / 27.06.2024 / 10:00 / 93

Wer hofft auf neue Kommunisten?

Das Bündnis Sahra Wagenknecht soll helfen, im Osten künftig noch Mehrheiten unter Ausschluss der AfD zu bekommen. Wissen die selbsternannten Retter der Demokratie, auf welches…/ mehr

Gunter Weißgerber / 27.05.2024 / 06:10 / 66

Vorsicht, lieber Jude, die Regierung beruft sich auf “Recht und Gesetze”

Deutschland würde den Juden Netanyahu, der den Abwehrkampf gegen den Völkermord der Hamas verantwortlich führt, verhaften lassen. Sagt implizit Regierungssprecher Stefan Hebestreit. Wie tief kann…/ mehr

Gunter Weißgerber / 04.05.2024 / 10:00 / 24

Intelligenz schützt vor Dummheit nicht

Wie kann es sein, dass ausgerechnet unsere Universitäten als vorgebliche Horte freien Denkens zu einem Biotop ideologisch motivierter Intoleranz und Ausgrenzung mutiert sind?“  Mit „Cave Canem“ (Vorsicht…/ mehr

Gunter Weißgerber / 20.04.2024 / 14:00 / 14

Bröckelnde Brandmauern

Reale Brandmauern mögen Schutz bieten, aber eine einseitige politische Brandmauer, die den offenen Diskurs verhindert, schadet der Demokratie und stärkt die Extreme. Wir müssten das…/ mehr

Gunter Weißgerber / 06.02.2024 / 16:00 / 27

Wie der Westen den Ukrainekrieg übersah

Die Ukraine ist Teil unseres Schicksals – und wir haben es vergessen. In seinem Essay „Der Krieg um die Ukraine und der Frieden in Europa“…/ mehr

Gunter Weißgerber / 17.01.2024 / 06:00 / 112

Erst Wärmepumpenzwang, dann Strompreiserhöhung

Die Polit-Transformatoren schaffen Probleme, die es ohne sie nicht geben würde. Jetzt wird der Strom für die verordneten Wärmepumpen teurer. Ein Problem besonders für die,…/ mehr

Gunter Weißgerber / 08.11.2023 / 10:00 / 52

Wäre mit Donald alles anders?

In Zeiten eines eskalierenden Krieges erinnern manche Kommentatoren gern an alte Friedenshoffnungen und Friedenspläne. So auch beim Blick auf den Nahen Osten. Einer der interessantesten…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com