Gastautor / 31.03.2024 / 09:30 / Foto: Bildarchiv Pieterman / 24 / Seite ausdrucken

Wer hat’s gesagt? „Was Monika Gruber verbreitet, ist tiefbrauner Dreck.“

Von Klaus Kadir.

Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem es stammt. 

Zitat:

„Was Monika Gruber verbreitet, ist kein Spaß. Es ist tiefbrauner Dreck.“

Wer hat's gesagt?

(1) ZEIT, zehrt von Erbe des legendären Gerd  Bucerius

(2) STERN, zehrt vom Erbe des legendären Henri Nannen

(3) SPIEGEL, zehrt vom Erbe des legendären Rudolf Augstein

(4) Süddeutsche, Münchner Blatt im Besitz einer Medienholding

(5) Vorwärts, in Deutschland von der SPD, in der Schweiz von den Kommunisten

(6) Neues Deutschland, diente der SED als Fake-News-Schleuder

(7) antifa-Blätter

(8) Prawda, sowjetisches Blatt für Fake-News

 

Die Auflösung wird ab 20 Uhr bei Achgut stehen.

Foto: Bildarchiv Pieterman

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Karsten Dörre / 31.03.2024

Soweit ich weiß, schlummern Hitlers Tagebücher noch in deren Archiv und verseuchen/infizieren das Brainstorming der Angestellten.

Hjalmar Kreutzer / 31.03.2024

„Kerstin Herrnkind, Rechtsanwaltsgehilfin, Stern, Schwerpunkt Polizei und Justiz.“, pardon, hatte bisher nicht das Missvergnügen, von dieser Autorin gelesen zu haben und muss meinen ersten Kommentar z.T. zurückziehen. Die junge Dame kann sich bei der Achse bedanken, dass sie taktvoll ihren Namen hinter dem „Stern“ - Dick und Doof im Führerhauptquartier - versteckt hatte. Die böse Gruberin hat doch tatsächlich gewagt, eine sakrosankte Migrantin als Bloggerin und Aktivistin zu verspotten, weil diese in jedem Wollknäuel einen Nazi verortete, aha, also auch tiebraun, wer solches anbietet und Angebote bietet? Her, Schmeiß Hirn vom Himmel! „Chantal, heul leiser!“ oder mit dem ersten Buchtitel von M. Gruber und A. Hock: „Erlöse uns von den Blöden!“

F. Auerbacher / 31.03.2024

Alpenprawda (4)?

Jürgen Fischer / 31.03.2024

Bis auf Prawda könnte alles stimmen. Ich erinnere mich aber, dass es der Stern war. Süddeutsche und Speigel böten sich auch an. Und die „Zeit“? Die sind inzwischen wahrscheinlich selbst für sowas zu blöd.

Hjalmar Kreutzer / 31.03.2024

Es mag seinen Grund haben, dass der ..., der diesen hasserfüllten Satz unter sich gelassen hat, sich hinter seinem ...-Blatt versteckt. Andernfalls könnte Frau Gruber ihn namentlich wegen Beleidigung und Verleumdung anzeigen. Niemand muss Frau Gruber, ihre Texte, ihre Auftritte, ihre Bücher mögen, was man auch durchaus in zivilisierter Form kundtun kann und idealerweise begründen sollte. Ein Hetzartikel, in dem der Autor solche Sätze hinrotzt, disqualifiziert diesen mitmenschlich und als Journalisten. Davon abgesehen nervt es schon länger, wenn alles und jeder, dessen Nase einem nicht passt, mit den Anhängern der NSDAP gleichgesetzt wird. Ich bin froh, keines der o.g. Blätter zu beziehen und auch die lokale RND-Postille abbestellt zu haben. Schade ist es um 1. bis 3., die für mich ehemaligen DDRler mal ein Fenster zu frischer Luft und Freiheit waren und jetzt nur noch als Regierungströten die Kritiker der Regierung kritisieren.

Dr. Joachim Lucas / 31.03.2024

Muss jemand sein der Meinungsfreiheit und Kritik für Nazi hält. Ein geistiger Stalinist. Tippe mal auf alle, außer 8. Die 8 hat im Gegensatz zum Rest noch guten Humor. Für die anderen war Calvin schon zu liberal.

Rudolf Krakora / 31.03.2024

Da kommen eigentlich alle in Frage.

Burkhard Mundt / 31.03.2024

Kerstin Herrnkind, Rechtsanwaltsgehilfin, Stern, Schwerpunkt Polizei und Justiz. Ist für diese Frau die Kriminalstatistik auch “brauner Dreck”?. Monika Gruber ist die Beste.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gastautor / 23.05.2024 / 14:00 / 7

Die unaufrichtige Erzeugung von Hoffnung

Von Christian Hamann. Terrorismus ist ein Phänomen mit psychologischen Wurzeln und kann niemals allein mit militärischen Mitteln bekämpft werden. Am 6. Mai wurde ein von…/ mehr

Gastautor / 19.05.2024 / 10:00 / 34

Unterwegs auf Berliner Schlagloch-Radwegen

Von Martin Toden. In Berlin unterwegs zu sein, ist nicht ganz ungefährlich. Das Benutzen von Radwegen kann sich beispielsweise als Herausforderung herausstellen. Unsere schönste Hauptstadt…/ mehr

Gastautor / 10.05.2024 / 06:25 / 41

’Ndrangheta – Die Mafia in Baden-Württemberg

Von Sandro Mattioli. Mafiöse Strukturen gibt es nicht nur in Hollywood-Filmen oder auf Sizilien. Sie sind auch in Deutschland präsent – und ihre Kontakte reichen…/ mehr

Gastautor / 06.05.2024 / 14:00 / 15

Köln: Anti-Israel-Protestcamp mit Hamas-Codes

Von Moritz Pieczewski-Freimuth. Am Freitag gab es propalästinensische Aktionen vor der Uni Köln. Schon beim Auftakt kam das rote Dreieck, ein von der Hamas aus…/ mehr

Gastautor / 05.05.2024 / 20:00 / 0

Wer hat’s gesagt? (Auflösung)

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 05.05.2024 / 09:00 / 17

Wer hat’s gesagt? „Energiewende ist Mischung aus Größenwahn und Dummheit.“

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 03.05.2024 / 12:00 / 46

Europas Bedrohung entgegnen! Eine Stimme aus der Türkei

Von Uzay Bulut. Die invasive Bedrohung in Europa durch den Islam wird immer deutlicher. In der Türkei ist diese Übernahme bereits vollzogen worden. Meine Damen…/ mehr

Gastautor / 30.04.2024 / 12:00 / 18

Von der Freiheit, zu gehorchen

Von Gunnar Kunz. Die Feinde der Demokratie erkennt man nicht zwangsläufig an ihren Zielen, schreibt Gunnar Kunz in seinem neuen Buch. Aber immer an ihren…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com