Gastautor / 26.01.2020 / 09:30 / Foto: Bildarchiv Pieterman / 28 / Seite ausdrucken

Wer hat’s gesagt? “Noch nie war die Kluft zwischen Recht und Wirklichkeit so tief.”

Von Klaus Kadir.

Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie fortan am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem es stammt. Sie sind außerdem herzlich eingeladen, Ihre Vermutungen in der Kommentarspalte zu verewigen. Eine Auswahl bekannter Namen wird Ihnen dabei jeweils helfen. Heute Abend gegen 20 Uhr wird die richtige Antwort dann unter diesem Beitrag hinzugefügt, inklusive dazugehöriger Quelle.

Zitat:

„Noch nie war in der rechtsstaatlichen Ordnung der Bundesrepublik die Kluft zwischen Recht und Wirklichkeit so tief wie derzeit.“


(1)  Uli Hoeness, Fussball-Manager i.R.

(2)  Wladimir Putin

(3)  Ursula von der Leyen, CDU

(4)  Christian Lindner, FDP

( 5) Alexander Gauland, AfD

(6)  Hans-Jürgen Papier, Ex-Präsident des Bundesverfassungsgerichts

(7)  Alexander von Stahl, Ex-Generalbundesanwalt

(8)  Jogi Löw, Fussball-Bundestrainer

(9 ) Tom Buhrow, WDR-Intendant und ARD-Chef

 

Antwort: Hans-Jürgen Papier, Ex-Präsident des Bundesverfassungsgerichts.

Quelle: Frankfurter Allgemeine.

Foto: Bildarchiv Pieterman

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Horst Jungsbluth / 26.01.2020

Wahrscheinlich war es Herr Papier, haben doch bereits die Richter Jens Gnisa und Thorsten Schleif in ihren Büchern “Das Ende der Gerechtigkeit” bzw. “Urteil ungerecht” auf das schlimme Dilemma in der deutschen Justiz hingewiesen. Auch Norbert Blüm, ehemaliger Bundesminister hat sich dazu in seinem Buch “Einspruch” sehr drastisch geäußert. Und ich selber kann ein Lied von der “schrecklichen Justiz” aus Berlin dazu singen, hatte ich es doch mit sieben!!! Gerichten tun, es ging um eine lächerliche Ermessensvorschrift aus dem Verwaltungsrecht, gegen die ich gar nicht verstoßen hatte. Der Hintergrund allerdings hatte es in sich: Ein “linkes” Strategiepapier forderte den Missbrauch von Verwaltungsvorschriften zur Destabilisierung des Staates und der mit Unterstützung der SED 1989 gebildete SPD/AL-Senat setzte das sofort nach dem Start um, indem man mit dem schlimmstem Missbrauch dieser Vorschriften unbescholtene Bürger wie Verbrecher jagte, während man diese zwecks Einschüchterung der Bürger unbehelligt gewähren ließ. Die Richter am VG Berlin erließen rechtswidrige Urteile im Fließbandverfahren, Oppositionsführer Diepgen (CDU) erkannte das zwar sehr schnell und prangerte bereits 1989 die schlimmste Gleichschaltung nach dem Krieg von Politik, Justiz, Verfassungsschutz, Polizei und sogar der Wissenschaften an, handelte aber nicht, da es um etwas “ganz Großes” ging, nämlich die Besetzung Westberlins durch Stasi und NVA, die mit den erbeuteten Vermögen die DDR retten wollten. Fast alle haben damals mitgespielt und natürlich wie immer in vorderster Front die Medien und die Anwälte haben Schoßhündchen bei Richter und Staatsanwälten gespielt, während sie bei Gewohnheitsverbrechern zu großer Form ausliefen.  Ich übrigens musste aus Angst um mein Leben ins Ausland flüchten, da der Terror nicht nur aus den Ämtern kam.

Rainer Niersberger / 26.01.2020

Es war der ehemalige Präsident des BVerfG, ganz offenbar noch ein Richter, der erstaunlicherweise das Recht vor die (mutmaßlichen) Weisungen der grossen Fuehrerin stellte oder nicht zu ihren “Groupies” zählte. Vosskuhle und seine Nachfolger sind hier linientreu unterwegs, aber das kennen wir von autokratisch/ideologischen Zeiten.

Bernhard Krug-Fischer / 26.01.2020

Lieber Herr Kadir, Zitat kopiert, in Google eingegeben und in einer Sekunde war das Ergebnis da:  Hans-Jürgen Papier, Ex-Präsident des Bundesverfassungsgerichts. Ich bin allerdings gespannt, welche Quelle Sie heute Abend angeben. In meinem Leserbrief vom 12.01.2020 gab ich einen Tipp: Suchen Sie sich Zitate, die gedruckt wurden und nicht im Internet zu finden sind, denn da versagt dann die Suche mit Google. Das ist viel spannender.

Lars Bäcker / 26.01.2020

“Papier ist geduldig.” :-)

Andreas Rochow / 26.01.2020

Diese unerhörte Tatsachenbehauptung kann nur von einem ausgemachten konservativen Rechtspopulisten stammen, der die merkelsche Demokratie- und Rechtskultur denunzieren will, also etwas, wovon er absolut nichts versteht. Ich mag niemandem zu nahe treten und belasse es deswegen bei diesem Profiling. Klar ist: So texten nur alte weiße Männer.  Deswegen importieren “WIR” junge bunte Fachkräfte. Die alte, unter überkommenen Traditionen und historischem Gedächtnis ächzende homogene Kulturnation wird mit einer gewaltigen Kraftanstrengung in eine junge wilde multibunte Zivilgesellschaft transformiert. Bei Mao hieß das “der große Sprung nach vorn.” Wer meckert, ist raus!

Frank Volkmar / 26.01.2020

Danke für diese neue Art des Quiz. Ich vermute, das auch die alternativlose Kanzlerin Gegenstand der Fragerunden sein wird, wobei ihre Wortbeiträge bzw. deren heutiges in Erinnerung rufen als Quasi-FakeNews abgetand wird weil es nahezu unglaublich scheint.

Frank Volkmar / 26.01.2020

Christian Lindner hätte es sagen müssen und hat es vermutlich hinter verschlossenen Türen auch getan. Es war H.J. Papier.

Ruedi Tschudi / 26.01.2020

Hans-Jürgen Papier.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gastautor / 28.03.2020 / 06:15 / 180

Ausgangsbeschränkungen – was sagt der Anwalt?

Von Hans-Peter Tauche. „Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt“, lautet Nr. 4 der auf der Grundlage von § 28…/ mehr

Gastautor / 27.03.2020 / 06:18 / 149

Deutsche Medien: Polen macht alles falsch – immer

Von David Engels. Die Coronavirus-Krise zeigt einmal mehr: Der polnische Staat macht alles falsch. Immer und überall. Jedenfalls in den Augen der deutschen Medien. Wenn…/ mehr

Gastautor / 26.03.2020 / 16:00 / 32

London – Eine Stadt ohne Bürger?

Von Brendan O’Neill. Ich kenne eine Dame, die jetzt am Ende ihres Lebens steht und seit 45 Jahren in der gleichen Londoner Straße lebt. Viele ihrer…/ mehr

Gastautor / 24.03.2020 / 06:25 / 87

Trump in der Krise? Die Irrtümer der Massenmedien

Von Michael W. Albers. In Deutschland waren es ziemlich eindeutig die „bösen“ Rechten, die „Populisten“, die angeblich Ewiggestrigen, die Freunde nationaler Grenzen, die früh vor…/ mehr

Gastautor / 22.03.2020 / 09:00 / 16

Wer hat’s gesagt? „Eigentum unterliegt einer Gemeinwohlverpflichtung.“

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 22.03.2020 / 06:25 / 32

Kein Buch. Nirgends!

Von Snorre Martens Björkson. Es gibt Zeiten, da fallen Frühling und Herbst zusammen, Tage, da ist das Licht auf eine ähnliche Art mild, und der…/ mehr

Gastautor / 21.03.2020 / 17:22 / 13

Die Freuden der Abiturienten

Von Leopold Vogt. Vorletzten Freitag war es endlich soweit, als um 9 Uhr morgens Ministerpräsident  Söder das Unvermeidbare (zumindest aus Sicht mancher Schüler) verkündete, dass…/ mehr

Gastautor / 18.03.2020 / 12:59 / 29

Corona in Düsseldorf: Umweltspuren wieder frei

Von Michael W. Alberts. Im Laufe des Dienstags erfuhren Einwohner und Besucher von Düsseldorf aus den Medien, dass die „Umweltspuren“ auf einigen Haupteinfallstraßen in die…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com