Gastautor / 18.04.2021 / 09:00 / Foto: Bildarchiv Pieterman / 33 / Seite ausdrucken

Wer hat’s gesagt? „Nachteile für all jene, die auf eine Impfung verzichten.“

Von Klaus Kadir.

Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem es stammt. Sie sind außerdem herzlich eingeladen, Ihre Vermutungen in der Kommentarspalte zu verewigen. Eine Auswahl bekannter Namen wird Ihnen dabei jeweils helfen.

Zitat:

„Ich hingegen möchte an dieser Stelle ausdrücklich um gesellschaftliche Nachteile für all jene ersuchen, die freiweillig auf eine Impfung verzichten. Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf sie zeigen.“

Wer hat's gesagt?

(1)  Steffen Seibert, früher ZDF, jetzt Regierungssprecher. Konvertierter Katholik. Log trotzdem für seine Chefin, als er von „Hetzjagden“ in Chemnitz sprach.

(2)  Noh Kovitt, Pressesprecher von Astra & Seneca

(3)  Karl-Eduard von Schnitzler, überzeugter Kommunist mit klarer Weltsicht. Seine Frau wurde zu DDR-Zeiten beim Klauen im KaDeWe erwischt.

(4)  Tierarzt Wieler, Chef vom RKI

(5)  Jens Spahn, CDU. Hat bei der Sparkasse West-Münsterland gelernt, wie man Bausparverträge verkauft. Jetzt finanziert die Sparkasse West-Münsterland die Berliner Immobilien-Investments von Jens Spahn.

(6)  Diepartei Hatimmerrecht, Chefideologe der SED

(7)  Adi Block-Wart, kennt sich aus in der Nachbarschaft

(8)  A.B. Schnitts-Bevöllmächtigter, weiß gerne, was seine Nachbarn umtreibt

(9)  Bin Volgs-Kenosse, fühlt sich in der Masse wohl

(10)  War Bardei-Genosse, schrieb einst wissenschaftliche Arbeiten über die Wissenschaftlichkeit des Marxismus-Leninismus

(11)  Nikolaus Blome, als Journalist getarnter Regierungssprecher, erst BILD, dann Spiegel, jetzt RTL

(12)  Nikolaus Löbel, Handelsvertreter, war im Nebenberuf CDU-MdB

(13)  Nicolas Maduro, internationaler Sozialist. Schaffte es, aus dem erdölreichsten Land der Welt ein Armenhaus zu machen.

(14)  Joseph Goebbels, nationaler Sozialist. Bekannt als Förderer junger Schauspielerinnen. Spitzname: „Der Bock von Babelsberg“

(15)  Ich-Wünschdir Diepest-Aufdenhals, verdienter Mitarbeiter der Stiftung, in der „IM Victoria“ das Sagen hat.

(16)  Heidi Klum, will in ihrer Familiensendung eine Verlosung starten (Anruf nur 99 Cent, Mobiltarife können höher sein), wer ihren „Meedchen“ die Impfspritze setzen darf. Bei RTL ärgert sich die Geschäftsleitung, dass bei Bertelsmann-TV niemand auf die Idee gekommen ist.

Auflösung: Nikolaus Blome.

Quelle: Der Spiegel.

Foto: Bildarchiv Pieterman

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Karla Kuhn / 18.04.2021

Lutz Herzer, “Der “Wissenschaftliche” Dienst des Bundestages…..” WIE DER HERR,  SO`S Gescherr, sagt ein altes russisches Sprichwort. Wenn viele der Politiker genug Sachverstand, sprich KOMPETENZ besitzen würden , könnte der “Wissenschaftlche Dienst”, der,  wie so viele “NEBENBAUSTELLEN” (z. B. dieser ETHIKRAT),  der POLITIK” auch vom Steurzahler bezahlt werden muß locker eingespart werden . WIR sollten eine VOLKSABSTIMMUNG ins Leben rufen unter dem MOTTO, Wir brauchen GRAVIERENDE EINSPARUNGEN in der POLITK,  dazu gehören auch drastische Reduzierungen von mindwsten 60 %  der POLITIKER und 70% aller DIÄTEN !

Karla Kuhn / 18.04.2021

Wenn sich der Wind dreht, werden diejenigen, die DENKEN, mit dem Finger auf diesen Typen zeigen, falls er noch am Leben ein sollte !!

Paul Siemons / 18.04.2021

Man sieht: ein langjähriger Umgang mit Augstein bleibt nicht folgenlos auf das Oberstübchen, selbst wenn man sich nach außen hin eher als Antipode geriert hat. Welche gesellschaftlichen Nachteile muss ich denn in Kauf nehmen, Herr Blome? Nicht mehr RTL gucken dürfen? Nicht mehr beim Arzt den Spiegel in die Hand nehmen? Egal was, die Nachteile für mich wären nichts im Vergleich zu dem, was den erwartet, der mich zur Impfung zwingen will.

Willi Ostermann / 18.04.2021

Er wars, Nikolaus Blome, als Journalist getarnter Regierungssprecher, erst BILD, dann Spiegel, jetzt RTL…..... man beachte die Reihenfolge. Eine geistige Schrumpfkur.

Klaus Keller / 18.04.2021

Ich Tippe auf Blome. Interessant finde ich, das der Autor nicht auf die Idee kommt das, wenn ich verzichte, jemand anderes einen Vorteil hat. Ich bin nicht ganz 59 und berenteter Krankenpfleger. Jede Supermarktkassiererin ist vorher zu impfen.

Manni Meier / 18.04.2021

Infrage kommen Lügenbaron Seibert und selbsternannter Intellektueller und Wendehals Blome. Seibert scheidet als Muttis Schoßhündchen aus, also Augsteins Stichwortgeber Nikolaus Blome. Allerdings ist der feierliche beinahe heilige Bannspruch unvollständig wiedergegeben: “Und mögen alle Impfverweigerer das Zeichen des Virus auf ihren Jacken, Mänteln und Hemden tragen bis zum jüngsten Tag, auf dass die Rechtschaffenen und Guten der gesamte Republik mit dem Finger auf sie zeigen sollen. Hosianna, ich habe gesprochen.”

Sirius Bellt / 18.04.2021

Herr Blome kann sich meinetwegen eine 6-fach Impfung verpassen lassen, wenn er sich damit besser fühlt. Was meinen Körper betrifft hat er sich komplett rauszuhalten. Diese Hilfssheriff-Mentalität von Herrn Blome prallt vollkommen an mir ab.

Werner Liebisch / 18.04.2021

Es war der liebe Nikolaus…

S.Müller-Marek / 18.04.2021

Wer das gesagt hat? EIN UNGLAUBLICH DUMMER SCHWACHKOPF, DER SEINEN KOPF NUR HAT DAMIT ES NICHT IM DEN HALS REGNET! Passt noch dazu: Und mögen alle Impfgegner mit einem farbigen Stern markiert werden!

A. Iehsenhain / 18.04.2021

‘Ich hingegen möchte an dieser Stelle ausdrücklich um gesellschaftliche Nachteile für all jene ersuchen, die aussehen wie Nikolaus Blome. Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf sie zeigen.’ Von meiner Seite - schon erledigt!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gastautor / 07.05.2021 / 17:00 / 15

„Ich mach da nicht mehr mit! #5“

Von Bernd Gast. Es kommt etwas ins Rutschen in Deutschland. Nicht nur bekannte Schauspieler, sondern auch ganz normale Bürger formulieren öffentlich und ohne Scheu ihren…/ mehr

Gastautor / 07.05.2021 / 16:00 / 7

Wie geht man mit einem Diktator um?

Von José Ruprecht. Vor sechs Jahren erschien in den USA das Buch “Back Channel To Cuba – The hidden history of negotiations between Washington and…/ mehr

Gastautor / 07.05.2021 / 10:00 / 8

Italien – Der Kampf um den Sommer

Von Hermann Schulte-Vennbur. "E un disastro" – erklärt Marzia, Wirtin und Köchin meines Stammlokals. Seit November ist die Trattoria geschlossen, glücklicherweise ein Familienbetrieb. Die mithelfenden Familienangehörigen…/ mehr

Gastautor / 06.05.2021 / 14:00 / 52

Die Abgründe des Sich-Gut-Fühlens

Von Vincent Czyrnik. Es gibt einen Wunsch, den wir alle hegen – ob Arzt oder Obdachloser, Politiker oder Heroinsüchtiger, Polizist oder Dieb. Dieser Wunsch ist:…/ mehr

Gastautor / 05.05.2021 / 06:15 / 114

Integrations-Politik: Die freundliche Übergabe

Von Adrian Müller.  Unter Leitung von Annette Widmann-Mauz, Staatsministerin der Bundeskanzlerin und Beauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration, wurde der Nationale Aktionsplan Integration (NAP-I) entwickelt.…/ mehr

Gastautor / 03.05.2021 / 15:00 / 12

Buchhaus Loschwitz: Mehr Aufruhr, bitte!

Von Uwe Kolbe. Sie haben recht, Oliver Reinhard, es gibt viel zu wenig Aufruhr nach dem Attentat auf das Buchhaus Loschwitz. Belasse ich es also…/ mehr

Gastautor / 02.05.2021 / 09:00 / 40

Wer hat’s gesagt? „Mit der CDU will ich nichts zu tun haben.“

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 01.05.2021 / 13:00 / 27

Der Souverän lässt sich nicht einsperren

Von Milosz Matuschek „Bitte bleiben Sie zu Hause“ – das war letzten Herbst die Bitte der Bundesregierung an die Bevölkerung. Aus der Bitte ist seit letzter…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com