Gastautor / 11.10.2020 / 09:00 / Foto: Bildarchiv Pieterman / 29 / Seite ausdrucken

Wer hat’s gesagt? „Mein Vaterland interessiert mich nicht die Bohne.“

Von Klaus Kadir.

Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem es stammt. Sie sind außerdem herzlich eingeladen, Ihre Vermutungen in der Kommentarspalte zu verewigen. Eine Auswahl bekannter Namen wird Ihnen dabei jeweils helfen.

Zitat:

„Mein Vaterland interessiert mich nicht die Bohne.“

Wer hat's gesagt?

(1)  Feine Sahne Fischfilet, von Bundespräsident Steinmeier geförderte extremistische Rockband

(2)  Ton Steine Scherben (Rockband, die von Claudia Roth in die Pleite "gemanagt" wurde)

(3)  DGB-Jugend

(4)  Rote Khmer

(5)  Grüne Khmer

(6)  Jusos

(7)  Esperanto-Jugend

(8)  FDJ, Angela Merkel war dort in Sachen Agitation und Propaganda engagiert

(9)  Starbucks, multi-nationaler Konzern

(10) Apple, lässt seine Mobiltelefone in der Volksrepublik China, einer kommunistischen Diktatur, herstellen

(11)  Google, lässt sich für seine Suchergebnisse bezahlen (no cash, keine gute Platzierung)

(12)  BMW, lässt sich von Joschka Fischer beraten

(13)  Nike

(14)  Lufthansa, wo ein Lächeln nicht zur "job description" gehört

(15)  Deutsche Bank, in unzählige Rechtsstreitigkeiten verwickelt

(16)  Stern, Fake News-Schleuder (leidet noch heute an dem Riesenskandal "gefälschte Hitler-Tagebücher")

(17)  Zeit, Fake News-Schleuder, will das Klima (also das Wetter) schützen

(18)  Spiegel, Fake News-Schleuder, leidet immer noch an dem phantasiebegabten Herrn Relotius

(19)  Jürgen Trittin, erst Kommunistischer Bund, dann Grüne, Bundesminister a.D.

(20)  Georg Restle, WDR, wehrt sich gegen den Neutralitätswahn in den Medien

(21)  Anja Reschke, NDR, Journalistin mit Haltung (also einem klaren Klassenstandpunkt)

(22)  Margot Honecker, ließ sich die Rente zuletzt nach Chile überweisen

(23)  König Juan Carlos, Grosswildjäger, hat sich um den Eisenbahnbau in Saudi-Arabien verdient gemacht

(24)  Kaiser Wilhelm II. in seinen "Doorner Tagebüchern"

Auflösung: Jusos.

Quelle: Junge Freiheit.

Foto: Bildarchiv Pieterman

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Hans-Peter Dollhopf / 11.10.2020

Und jeder, der Deutschland schrottet, hat darum von Jusos keinen politischen Widerstand, keine Opposition, keine Gegenwehr zu erwarten. Welcher Deutsche braucht jemals Jusos? Keiner. Jusos auf Englisch? useless

Thomas Roth / 11.10.2020

Jusos

Regina Lange / 11.10.2020

Das hört sich Juso-isch an. Ich tippe auf die roten Jung-Genossen.

Sabine Lotus / 11.10.2020

Hihi, ich war mal neugierig, wo und wann der Robäääd mit seiner Vaterlandseloge verhaltensauffällig wurde und habe ein wenig ge-swisscowed und, man soll’s nicht glauben, stolperte über ‘Correctiv’ die das voll krass ge-faktencheckt haben und stieß dabei auf folgende Überschrift aus deren Edelfedern: “Ja, Robert Habeck hat sich kritisch zu Vaterlandsliebe geäußert”. Nun gut, dann habe ich mich jetzt auch zum “zum kotzen Robääd” ‘kritisch geäußert.

Frank Hill / 11.10.2020

Erste Idee: Ton, Steine Scherben.  Dann: Trittin. Aber zutrauen würde ich es gut einem Drittel der Consorten. Bei der Gelegenheit das dazu passende “Wort zum Sonntag”: “»Elender!  Dir allein ist nicht Dein Vaterland theuer?!«  »Ja, beym Himmel!  Auch mich kostet es Thränen genug!«” (Samuel Christian Pape (1774-1817)). Erstaunlich, wie aktuell dieses Epigramm ist. Und es wir täglich aktueller.

Uta Buhr / 11.10.2020

Na klar, ich tippe auf Tritt-ihn in den A….llerwertesten. Der Satz passt zu diesem Kämpen für Recht und Demokratie wie Arsch auf Eimer. Oder war es doch ein anderer aus der langen Liste von Anwärtern auf diese überdeutliche Aussage?

Petra Wilhelmi / 11.10.2020

Ich musste nachschlagen. Merkel konnte es nicht gewesen sein, zumindest nicht in ihrer FDJ-Zeit, da die DDR immer national war, trotz Sozialismus. Die Unternehmen können sich das zwar denken, sagen werden sie es nicht. Die Fernseh"ikonen” würden sich das auch NOCH nicht getrauen zu sagen. Ich habe eher auf die Grünen getippt, aber es waren die JUSOS. Nur, welch Unterschied besteht schon zwischen Jusos und Grünen und den anderen Linken.

Rasio Brelugi / 11.10.2020

Das war ich, der das gesagt hat. Aber das könnt ihr ja gar nicht wissen! Ich habe das gesagt - und es fiel mir sehr schwer, das über die Lippen zu bringen! - als mir klar wurde, was die Propaganda schon wieder in diesem Land geschafft hat. Nicht nur, dass sie in diesem meinem Vaterland schon wieder eine nazi-ähnliche Ideologie akzeptiert und etabliert hat (mit dem Islam, der sich mit seiner “Lizenz zum Töten”, also mit seinen 25-maligen Mordaufrufen gegen Andersdenkende (“Ungläubige”) bei der Nazi-Ideologie einreiht). Als ich dann obendrein registriert habe, dass es die Propaganda sogar geschafft hat, diejenigen, die diese Etablierung einer nazi-ähnlichen Ideologie kritisieren, als “Nazis” zu diffamieren, da ist mir das rausgerutscht. Aber eigentlich liebe ich dieses Land - also da, wo es politisch nicht versaut ist. Ansonsten finde ich es erbärmlich, dass die Mehrheit der Bevölkerung so doof ist. Ausgerechnet bei diesem Thema, ausgerechnet in Deutschland ...

Karla Kuhn / 11.10.2020

Habeck: „Patriotismus, Vaterlandsliebe also, fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland nichts anzufangen und weiß es bis heute nicht.”  Der drückt sich nicht so fein aus, von wegen BOHNE, der muß gleich kotzen aber das GELD aller Steuerzahler findet dieser Typ natürlich nicht zum KOTZEN. WARUM unternehmen wir eigentlich gegen solche Typen, die unser Land verhöhnen nichts ?? Oder wenigstens die, die es können ?? Merkel und Co. ALLE abtreten und zwar bissel hurtig !  Ich vermute es kommt von einem ROTEN oder LINKEN, solche, die sich auch noch alimentieren lassen, eben von den Bewohnern dieses Staates, sollte man wirklich die Staatsbürgerrechte aberkennen lassen. Offensichtlich wird der Spruch, wie der Herr, so das Gescherr, jeden Tag ein bisschen wahrer !! Stefan Riedel, “Angela interessiert mich nicht die Bohne!” LEIDER wird sie uns alle interessieren müssen, wenn Deutschland an die Wand gefahren wurde.

Peter Bauch / 11.10.2020

Keine Ahnung. Kann mir aber denken, in wessen Köpf*innen es so denkt.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gastautor / 27.10.2020 / 17:00 / 37

Wäre die Lage so gefährlich, wie sie geschildert wird ...

Von Uwe Jochum. Wenn die Lage so gefährlich wäre, wie sie uns geschildert wird, dann säße die Regierung seit dem März in einem virensicheren Bunker,…/ mehr

Gastautor / 26.10.2020 / 15:00 / 20

Zwischen „Mainstream-Himmel“ und „Vernunft-Hölle“

Von Deborah Ryszka. Da ist etwas aus den Fugen geraten. Das sehen wir schon lange. Beispiel Meinungsfreiheit: Selbstverständlich, jeder kann reden, wie ihm der Schnabel…/ mehr

Gastautor / 25.10.2020 / 09:00 / 24

Wer hat’s gesagt? „Wir werden uns gegen Zuwanderung bis zur letzten Patrone wehren.“

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 23.10.2020 / 16:00 / 51

Wacht die Linke aus ihrem Dornröschenschlaf auf? 

Von Aischa Schluter. In Kevin Kühnerts Wahrnehmung sind wohl alle, die bisher den Kampf gegen den Islamismus bzw. Islam aufgenommen haben, sogenannte Rechte, die daraus…/ mehr

Gastautor / 18.10.2020 / 09:00 / 20

Wer hat’s gesagt? „Nicht den Demonstrierenden vorschreiben, wie sie zu demonstrieren haben.“

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 15.10.2020 / 16:00 / 41

Die Zahlen des Dr. Drosten

Von Uwe Jochum. Es gibt Sätze, die für eine ganze Epoche stehen. In ihnen verdichtet sich die Unübersichtlichkeit der Ereignisse und wird zu einem Kern-Satz,…/ mehr

Gastautor / 14.10.2020 / 11:00 / 21

Versammlungsrecht à la Rot-Rot-Grün

Das Land Berlin bekommt ein neues Versammlungsrecht. Der Titel hört sich zwar gut an – „Versammlungsfreiheitsgesetz“ – aber den Gesetzestext trägt alles andere als ein…/ mehr

Gastautor / 12.10.2020 / 06:00 / 192

Das Argument der “unschönen Bilder”

Von Gerhard Schindler. Die Zeit ab dem zweiten Halbjahr 2015, als hunderttausende von Flüchtlingen in unser Land strömten, wird oft als Flüchtlingskrise bezeichnet. Da die…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com