Gastautor / 06.09.2020 / 09:00 / Foto: Bildarchiv Pieterman / 35 / Seite ausdrucken

Wer hat’s gesagt? „Ich schlage vor, die Wirtschaft gegen die Wand zu fahren.“

Von Klaus Kadir.

Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem es stammt. Sie sind außerdem herzlich eingeladen, Ihre Vermutungen in der Kommentarspalte zu verewigen. Eine Auswahl bekannter Namen wird Ihnen dabei jeweils helfen.

Zitat:

„Ich schlage vor, dass wir die Wirtschaft jetzt mal gegen die Wand fahren. Lassen wir doch TUI und Co. einfach mal absaufen. Und dann probieren wir etwas Neues aus, etwas, das klima-, umwelt- und menschenfreundlich ist.“

Wer hat's gesagt?

(1)  Margot Kässmann, evangelische Kirche

(2)  Claudia Roth, Grüne

(3)  Karola Wille, früher SED, mdr-Intendantin, zeitweilig ARD-Chefin

(4)  Sahra Wagenkecht, LINKE, Kommunistische Plattform

(5)  Greta Thunberg, Schulschwänzerin

(6)  Elke Büdenbender, Präsidentengattin, mit einem Anti-Semiten verheiratet

(7)  Saskia Esken, SPD, Antifa-Anhängerin aus Überzeugung

(8)  Kevin Kühnert, SPD, JUSO-Chef, will sich aus dem Prekariat befreien durch eine Kandidatur für den Bundestag

(9)  Anja Reschke, NDR, Haltungsjournalistin

(10)  Robert Schlick, Grünen-Lokalpolitiker

(11)  Jürgen Habermas, Freund komplizierter Formulierungen

(12)  Jan Philipp Reemtsma, Finanzier linksradikaler Umtriebe

(13)  Klaus-Uwe Benneter, SPD, vertrat die Theorie des „Staatsmonopolistischen Kapitalismus“, wonach der Staat als Reparaturbetrieb des Kapitalismus fungiert, wurde dafür 1977 von Egon Bahr aus der SPD rausgeworfen

(14)  Peter Altmaier, CDU, praktiziert die Theorie des „Staatsmonopolistischen Kapitalismus“, wonach der Staat als Reparaturbetrieb des Kapitalismus fungiert, besetzt 2020 ironischerweise den Schreibtisch Ludwig Erhards. Weit und breit kein Egon Bahr in Sicht, der ihn ...

Auflösung: Grünen-Lokalpolitiker Robert Schlick via Twitter.

Quelle: Junge Freiheit.

Foto: Bildarchiv Pieterman

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Manni Meier / 06.09.2020

Dieser Ausspruch kann, als Antwort auf die derzeitige Corona-Politik, nur von einem der größten kongenialen Zyniker deutscher Sprache stammen: Harald Schmidt!

ludwig daufratshofer / 06.09.2020

Zuzutrauen ist dieser Spruch allen Genannten,aber wahrscheinlich ist es ein Grüner,denn die haben von allem die wenigste Ahnung.

Karla Kuhn / 06.09.2020

Sabine Schmidt, jetzt habe ich mal nach dem Schlick gegoogelt, meine Güte, hat der schon mal RICHTIG gearbeitet ? Von 2011-bis 2019 irgendwas studiert. 16 Semester, Alle Achtung.  Es muß aufhören, daß die alle von den Steuerzahlern alimentiert werden müssen. GRUNDGEHALT, wie Hartz IV, Haftpflichtversicherung für den ev. SCHADEN,  den sie anrichten, damit nicht der SOUVERÄN dafür gerade stehen muß , JÄHRLICHE UNTERSUCHUNGEN; wie bei Polizisten und Piloten und MAXIMAL ACHT Jahre POLITIKZUGEHÖRIGKEIT.  DAFÜR müssen wir auf die STRAßE gehen, denn dann wird automatische die Spreu vom Weizen getrennt. !

S. v. Belino / 06.09.2020

Robert Schlick, offenbar in Anspielung auf den vom World Economic Forum herbeigesehnten “Great Reset” (siehe Webseite des WEF).

Karla Kuhn / 06.09.2020

Nee, Albrecht Leo, bissel Spannung muß sein, wie Weihnachten, da wurden am 24,. bei uns sogar die Schlüssellöcher bis zur Bescherung zugemacht. Thomas Koch, Andreas Rochow, Daumen nach oben . Stefan Riedel, SUPER Vorschlag.  Ich tippe auf Alle, all denen traue ich nichts GUTES zu,  bis auf Nr. 4, Sahra Wagenknecht, die hat wirklich studiert und ihren Dr. gemacht, ich vermute sogar auf ehrliche Art und Weise.  Schade, daß sie bei den Linken ist, dort paßt sie m. M. n. absolut nicht hin.

Peter Hansal / 06.09.2020

Der Schlick Bubi wars, nach der Wende geboren, im kapitalistischen Sumpf aufgewachsen, finanziell durch Posten in Partei und Stadt Dresden abgesichert. Möchte mehr Harz IV Empfänger sehen. Peter Hansal

R. Schäfer / 06.09.2020

Sensationell! Das reiht sich ein in solche Hochkaräter der Grünen wie: “Die Menschen werden uns geschenkt.” von Frau Göring Eckhardt, den seltenen Erden namens “Kobold” von Frau Baerbock, die Strom auch speichern kann und zwar im Netz. Dann Herr Habeck, der den dank dämlicher Coronapolitik umsatzlosen Hoteliers empfiehlt, die Heizung zu sanieren und Trump Verantwortung zugesteht, die er nie hatte: „Er ist der Gegner und steht für all die Probleme, die wir haben“. Und Frau Künast möchte dauerhaft Steuergelder für die Antifa. Leute, überlegt bitte nochmal, wen ihr da wählt. Es ist die Linke grün angestrichen. Die Umwelt retten die jedenfalls nicht.

Martin Stumpp / 06.09.2020

Ich weiß nicht wer es gesagt hat, würde auf Kässmann oder Roth tippen. Aber ich weiß wer es macht. Merkel und Altmeier.

Kerstin Audehm / 06.09.2020

Ich kann mich noch ganz genau an diese dumme und kaltschnäuzige Aussage des gerade mal 28 jährigen Robert Schlick erinnern. Sitzt im Landrat Dresden für die Grünen. Es muß so Mitte Februar gewesen sein. Ich war entsetzt.

Sabine Schmidt / 06.09.2020

Der Grüne Stadtrat Dresdens: Robert Schlick….. Geschwätz von jemanden, der gut und gern von Steuergeldern lebt.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gastautor / 18.09.2020 / 06:15 / 118

Ein Mann für alle Fälle

Von Uwe Jochum. Es gehört zu den interessantesten Zügen der Geschichte, dass das, was am Anfang einer Entwicklung noch als Grundlage bewusster Entscheidungen diente, alsbald…/ mehr

Gastautor / 17.09.2020 / 15:00 / 44

Den Koran richtig analysieren

Von Bill Warner. Was ist der „wirkliche“ Islam? Ist das der Islam des netten muslimischen Arbeitskollegen oder der Islam eines Jihadisten? Wer eine logische Antwort…/ mehr

Gastautor / 17.09.2020 / 10:00 / 40

Die übereifrigen Deutschen: „Wie wir wurden, was wir sind“

Von Deborah Ryszka. Dass die Deutschen Weltmeister beim Moralisieren sind, wissen wir spätestens seit der Flüchtlingskrise 2015. Damals erwarteten meist links-grüne Träumer die Neuankömmlinge mit…/ mehr

Gastautor / 13.09.2020 / 09:00 / 23

Wer hat’s gesagt? „Das gegenwärtige Wirtschaftssystem muss ersetzt werden”

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 12.09.2020 / 12:00 / 59

Tickt es bei dir noch richtig, Deutschland?

Dr. Petra Funk-Rüffert. Als Rechtsanwältin habe ich mich seit dem Lockdown viel mit den damit zusammenhängenden juristischen und sonstigen Fragestellungen beschäftigt. Mittlerweile habe ich viele…/ mehr

Gastautor / 09.09.2020 / 14:00 / 40

Sind Sie ein Covidiot?

Von Nicole Ruggle. „Wer wesentliche Freiheit aufgeben kann, um eine geringfügige, bloß einstweilige Sicherheit zu erlangen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin) Haben Sie, lieber Leser, in den letzten…/ mehr

Gastautor / 08.09.2020 / 17:00 / 4

Zwischen Denk- und Küchenräumen

Von Deborah Ryszka. Man sollte ein Buch nicht nach dem Bekanntheitsgrad seiner Verfasser beurteilen. Prominenz spricht nicht unbedingt für die Qualität, eher für die Akzeptanz…/ mehr

Gastautor / 05.09.2020 / 15:00 / 22

Den Glauben an die deutsche „Staatsräson“ verloren

Von Malca Goldstein-Wolf. In zahlreichen Gesprächen mit Freunden und Bekannten aus der jüdischen Community wird klar, dass sich der Großteil von ihnen insbesondere vor den…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com