Gastautor / 28.11.2021 / 09:00 / Foto: Bildarchiv Pieterman / 8 / Seite ausdrucken

Wer hat’s gesagt? „Ein Wehrpflichtiger leistet mehr als die Friedensbewegung.“

Von Klaus Kadir.

Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem es stammt. Sie sind außerdem herzlich eingeladen, Ihre Vermutungen in der Kommentarspalte zu verewigen. Eine Auswahl bekannter Namen wird Ihnen dabei jeweils helfen.

Zitat:

„Ein Wehrpflichtiger leistet mehr für den Frieden als die Friedensbewegung.“

Wer hat's gesagt?

(1) Franz Josef Strauß, Ex-CSU-Verteidigungsminister, stolperte über die Spiegel-Affäre. 116 der von ihm beschafften Starfighter stürzten ab. Das Flugzeug galt als „Witwenmacher“.

(2) Kai-Uwe von Hassel, Ex-CDU-Verteidigungsminister

(3) Georg Leber, Ex-SPD-Verteidigungsminister, stolperte über eine MAD-Affäre.

(4) Hans Apel, Ex-SPD-Verteidigungsminister, glaubte einst, vom Pferd getreten zu werden. Stand in Sachen NATO-Nachrüstung zuletzt mit ganz wenigen Getreuen zu Helmut Helmut.

(5) Karl Carstens, CDU-Bundespräsident, wanderte durch Deutschland.

(6) Walter Scheel, FDP-Bundespräsident, saß einst „Hoch auf dem gelben Wagen“

(7) Rudolf Scharping, Ex-SPD-Verteidigungsminister, stolperte über Planschereien im Swimminpool, als deutsche Soldaten auf dem Balkan waren.

(8) Peter Struck, Ex-SPD-Verteidigungsminister, wollte Deutschland am Hindukusch verteidigen. Beobachter rätseln, ob Udo Ulfkotte ihn in einem seiner Bücher meinte bei seiner Anspielung auf „Ausflüge“ deutscher Kinderfreunde nach Afghanistan.

(9) Gerhard Löwenthal, jüdischer Publizist, galt vielen SED-Leuten als Staatsfeind Nr. 1

(10) Claudia Roth, grüne Bundestags-Vizepräsidentin, will das Wetter schützen.

(11) Ursula von der Leyen, Ex-CDU-(Selbst-)Verteidigungsministerin, ließ sich gern beraten. Betreibt zielstrebig die Vernichtung der deutschen Automobilindustrie.

(12) AKK, CDU-Verteidigungsministerin, hat Angst vor einer Deutschland-Koalition nach der Bundestagswahl 2021. Bezeichnet sich selbst als Quotenfrau.

Auflösung: Karl Carstens.

Quelle: Zeit Online.

Foto: Bildarchiv Pieterman

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Michael Stoll / 28.11.2021

Es gab die Einen, die die Freiheit, das Recht und die Demokratie gegen den roten Totalitarismus, auch im Grundwehrdienst, verteidigten. Und es gab die Anderen, die mit der Mao-Bibel unterm Kopfkisen, Massenmörder und Diktatoren anbeteten. Leider hat sich die zweite Gruppe, im Laufe vieler Jahre in Wohlstand, durchgesetzt, den “Marsch durch die Institutionen” erfolgreich abgeschlossen und es bis in die Regierung geschafft. Mehr oder weniger offen, lautet ihr Slogan: “Deutschland verrecke, du mieses Stück Schxxxxe!” Und genau so wird es kommen, weil sich die Mehrheit wieder einmal von einer aggressiven, totalitären Minderheit, “besoffen” machen lassen hat. Heute transformieren wir Deutschland und morgen die ganze Welt.

Martin Johannes Marhoff / 28.11.2021

Wehrpfllichtiger ist Kanonenfutter. Ohne Zwangsmilitärdienst, hätten Hitler und Stalin, ihre Kriegspläne nie umsetzen können.

Frank Stricker / 28.11.2021

Claudia Roth will das Wetter schützen ? Und ich dachte, wir müssen vor Claudia Roth geschützt werden….......

Werner Arning / 28.11.2021

Oh, das könnte so manch ein Realpolitiker früherer Tage gesagt haben. Ich tippe auf Leber oder Apel, vielleicht aber auch Strauß. Aber nein, ich lege mich fest auf einen rechten SPD-Mann.

Fritz kolb / 28.11.2021

Carl Carstens war’s. Das war eine wirklich respektable Persönlichkeit. Ganz im Gegensatz zu den Präsidenten des Merkel-Regimes.

Manni Meier / 28.11.2021

Was ist denn ein “Wehrpflichtiger”???

Walter Weimar / 28.11.2021

In Frage kommen doch mehrere, der ersten Hälfte, z.B. FJS.

Peter Franke / 28.11.2021

Wer hat’s gesagt? Ein Wehrpflichtiger leistet mehr für den Frieden als die ganze Friedensbewegung. Das stammt von Karl Carstens, Ihre #5 der Vorschläge. Schöne Grüße Peter Franke

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gastautor / 19.01.2022 / 06:00 / 190

Noch mehr Fragen zu Risiken und Nebenwirkungen?

Von Andreas Zimmermann. Während eine langsam zunehmende Anzahl an Ländern aktuell erste – wenn auch kleine – Schritte zurück Richtung Normalität unternimmt, glänzt die deutsche…/ mehr

Gastautor / 17.01.2022 / 14:00 / 25

Genesenen-Status: Deutschland halbiert – Schweiz verdoppelt

Von Simon Akstinat. Während Deutschland gerade den Corona-Genesenen-Status von 6 auf 3 Monate halbiert hat, wurde er in der Schweiz erst kürzlich von 6 auf…/ mehr

Gastautor / 16.01.2022 / 09:00 / 30

Wer hat’s gesagt? „Die Union kann mit Stolz auf die Ära Merkel zurückschauen.“

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 15.01.2022 / 14:00 / 22

Alle Menschen werden Brüder? Offener Brief eines Chorsängers

Von Christian Lehmann. Offener Brief an Herrn Max Wagner, Geschäftsführer der Gasteig München GmbH Herrn Andreas Schessl, Geschäftsführer von MünchenMusik Herrn Tilman Dost, Intendant der…/ mehr

Gastautor / 13.01.2022 / 12:00 / 55

Das Abtauchen der Wortreichen

Von Jens Kegel. Geisteswissenschaftler und Verantwortliche in sozialen Institutionen – die meisten hüllen sich in vornehmes Schweigen. Dabei wäre jetzt ihre Zeit gekommen. HistorikerSie füllten ganze…/ mehr

Gastautor / 12.01.2022 / 06:00 / 204

Unfug, der auf Unsinn gebaut ist

So lässt sich die deutsche Corona-Politik zusammenfassen, wenn man sie aus überwiegend wissenschaftlicher bzw. wissenschaftstheoretischer Perspektive betrachtet. Von Andreas Zimmermann. In meinen bisherigen Artikeln hier…/ mehr

Gastautor / 11.01.2022 / 06:00 / 101

Harald Schmidt will alles offen lassen.

Harald Schmidt nutzt den Olaf-Scholz-Stil, um die Frage nach seinem Impfstatus nicht zu beantworten und antwortet damit so erfrischend klar auf viele andere offene Fragen. Von…/ mehr

Gastautor / 09.01.2022 / 09:00 / 24

Wer hat’s gesagt? „Wir werden die Zuwanderung auf Mangelberufe begrenzen.“

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com