Gastautor / 26.04.2020 / 09:00 / Foto: Bildarchiv Pieterman / 39 / Seite ausdrucken

Wer hat’s gesagt? „Die Wirtschaft jetzt mal gegen die Wand fahren.“

Von Klaus Kadir.

Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem es stammt. Sie sind außerdem herzlich eingeladen, Ihre Vermutungen in der Kommentarspalte zu verewigen. Eine Auswahl bekannter Namen wird Ihnen dabei jeweils helfen.

Zitat:

„Ich schlage vor, daß wir die Wirtschaft jetzt mal gegen die Wand fahren. Lassen wir doch TUI und Co. einfach mal absaufen. Und dann probieren wir etwas Neues aus, etwas, das klima-, umwelt- und menschenfreundlich ist.“

Wer hat's gesagt?

(1)  Margot Kässmann, evangelische Kirche

(2)  Claudia Roth, Grüne

(3)  Karola Wille, früher SED, mdr-Intendantin, zeitweilig ARD-Chefin

(4)  Sahra Wagenkecht, LINKE, Kommunistische Plattform

(5)  Greta Thunberg, Schulschwänzerin

(6)  Elke Büdenbender, Präsidentengattin

(7)  Saskia Esken, SPD

(8)  Kevin Kühnert, SPD, JUSO-Chef

(9)  Anja Reschke, NDR, Haltungsjournalistin

(10)  Robert Schlick, Grünen-Lokalpolitiker

(11)  Jürgen Habermas, Freund komplizierter Formulierungen

(12)  Jan Philipp Reemtsma, Finanzier linksradikaler Umtriebe

Auflösung: Robert Schlick, Grünen-Lokalpolitiker.

Quelle: Junge Freiheit.

Foto: Bildarchiv Pieterman

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Werner Arning / 26.04.2020

Wer so etwas sagt, muss ein großer Kindskopf sein. Wer so etwas denkt, und in verantwortlicher Position Politik betreibt, kann als gefährlich für die Gesellschaft eingestuft werden. Wer so etwas sagt, hat womöglich noch nie wirklich Verantwortung getragen in seinem Leben. So etwas kann man mit 17 denken, spätestens jedoch mit 21 verwerfen. So ein Mensch hat vermutlich noch nie wertschöpfend gearbeitet. Weiß den Wert von Arbeit gar nicht zu ermessen. Ist wahrscheinlich in höchstem Maße verwöhnt. Könnte von Mutti Haus über Mutti Uni direkt zu Mutter Staat gewechselt sein. Oder zu Mutti Partei (ich kann mir schon denken welche). Oder er ist ewiger Student. Tagträumer. Und unvorstellbar arrogant. Unfähig zu erfassen, was Realität bedeutet. Ein Ideologe erster Güteklasse. Ein Weltverbesserer aus dem Kinderbuch. Oder ein Spielkamerad von Pippi Langstrumpf höchstpersönlich, oder wie heißt dieses andere schwedische Mädchen noch gleich?

Sabine Lotus / 26.04.2020

Xi Jinping

Lena Martin / 26.04.2020

Es kann nur von den Grünen stammen. Ich tippe auf Robert Schlick…

Heinz Moser / 26.04.2020

Adolf Hitler?

Gereon Stupp / 26.04.2020

Robert Schlick. Es wäre den anderen Schießbudenfiguren aber auch zuzutrauen.

Dr. Joachim Lucas / 26.04.2020

Habe mir überlegt, wer von denen der größte Verbrecher ist. Der müsste es eigentlich sein. Es war aber nicht der größte Verbrecher sondern die größte Null unter den vielen Nullen, die Nr. 10 auf der Anklageliste wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Robert Schlick. Aber denken tun es natürlich auch 2, 4, 7 und 8 und noch andere.

Markus Schmitz / 26.04.2020

Das kann nur der zukünftige Kanzlerkandidat der SPD, Kevin Kühnert, gesagt haben. Auch allen anderen genannten Persönlichkeiten ist ein Höchstmaß an Weisheit ohne Zweifel zuzutrauen, aber der Weiseste aller Weisen, das gelehrte Universalgenie schlechthin, nicht nur in Wirtschaftsfragen, ist und bleibt unbestritten Kevin Kühnert.

Frances Johnson / 26.04.2020

Bevor ich nachgeschaut habe, wer’s war, hatte ich auf Luisa Neubauer getippt, Dom von Sub Joe. Na ja, fast richtig. Ein Kollege. Die Dame ist ebfs. zu Radikalspitzen fähig.

Peter Weber / 26.04.2020

Es wäre in der Tat allen der gezeigten Galionsfiguren der deutschen Demokratie zuzutrauen, die ganz großen haben sich jedoch nicht getraut, es offen kundzutun. Da war es einem kleinem Lokalpolitiker vorbehalten, den sozialistischen Traum zu träumen. Gottvater Habecks Hirn hätte er aber durchaus auch entspringen können. In diesem Sinne, schönen Sonntag!

Otto Auburger / 26.04.2020

Lösung : Nummer 10 aus der Auswahl dieser erlauchten Gemeinde. (Allerdings nur dank Dr. Google erraten). Zuzutrauen ist dieser geistige Höhenflug allerdings den allermeisten aus dieser Riege.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gastautor / 27.10.2020 / 17:00 / 37

Wäre die Lage so gefährlich, wie sie geschildert wird ...

Von Uwe Jochum. Wenn die Lage so gefährlich wäre, wie sie uns geschildert wird, dann säße die Regierung seit dem März in einem virensicheren Bunker,…/ mehr

Gastautor / 26.10.2020 / 15:00 / 20

Zwischen „Mainstream-Himmel“ und „Vernunft-Hölle“

Von Deborah Ryszka. Da ist etwas aus den Fugen geraten. Das sehen wir schon lange. Beispiel Meinungsfreiheit: Selbstverständlich, jeder kann reden, wie ihm der Schnabel…/ mehr

Gastautor / 25.10.2020 / 09:00 / 24

Wer hat’s gesagt? „Wir werden uns gegen Zuwanderung bis zur letzten Patrone wehren.“

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 23.10.2020 / 16:00 / 51

Wacht die Linke aus ihrem Dornröschenschlaf auf? 

Von Aischa Schluter. In Kevin Kühnerts Wahrnehmung sind wohl alle, die bisher den Kampf gegen den Islamismus bzw. Islam aufgenommen haben, sogenannte Rechte, die daraus…/ mehr

Gastautor / 18.10.2020 / 09:00 / 20

Wer hat’s gesagt? „Nicht den Demonstrierenden vorschreiben, wie sie zu demonstrieren haben.“

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 15.10.2020 / 16:00 / 41

Die Zahlen des Dr. Drosten

Von Uwe Jochum. Es gibt Sätze, die für eine ganze Epoche stehen. In ihnen verdichtet sich die Unübersichtlichkeit der Ereignisse und wird zu einem Kern-Satz,…/ mehr

Gastautor / 14.10.2020 / 11:00 / 21

Versammlungsrecht à la Rot-Rot-Grün

Das Land Berlin bekommt ein neues Versammlungsrecht. Der Titel hört sich zwar gut an – „Versammlungsfreiheitsgesetz“ – aber den Gesetzestext trägt alles andere als ein…/ mehr

Gastautor / 12.10.2020 / 06:00 / 192

Das Argument der “unschönen Bilder”

Von Gerhard Schindler. Die Zeit ab dem zweiten Halbjahr 2015, als hunderttausende von Flüchtlingen in unser Land strömten, wird oft als Flüchtlingskrise bezeichnet. Da die…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com