Peter Grimm / 21.09.2017 / 15:42 / 19 / Seite ausdrucken

Wenn SPD und AfD verheiratet sind

Von Peter Grimm. Sie ist Tierärztin und SPD-Chefin im Ort. Er ist Fregattenkapitän und im Afd-Kreisvorstand. Beide leben in einer kleinen Gemeinde in Norddeutschland. Alles ist gut. Bis das Private politisch wird. Erst kommt die Denkverbot-Polizei. Genossen fordern, die SPD-Frau möge sich doch von ihrem AfD-Mann scheiden lassen. Und dann verübt die Antifa Anschläge auf Haus und Auto. Menschen, die mit ihrem Job und ihrem Engagement dafür sorgen, dass dieses Land tagtäglich funktioniert, werden zur Persona non grata. Einfach so. Szenen einer Ehe aus einem Land, das allmählich den Verstand verliert. Und zum Schluss ein jüdischer Witz von Henryk Broder, der den Wahnsinn auf den Punkt bringt. Einfach oben das Achgut.Pogo-Video anklicken.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Christian Erkelenz / 22.09.2017

Dieses Video ist ein Zeitdokument. Es ist unfassbar, wie Menschen mitten in Deutschland behandelt werden, weil sie den “falschen Ehepartner haben”. Wie konnten wir nur so tief sinken? Man kann dem Video nur virale Verbreitung wünschen.

Edgar Timm / 22.09.2017

Vielen Dank für diesen erschreckenden Beitrag. Die Quelle der spezialdemokratischen “Toleranz” ist aber dokumentiert: „Fakt bleibt, man muss Positionen und Personal der Rechtspopulisten attackieren, weil sie gestrig, intolerant, rechtsaußen und gefährlich sind!“, lautet der Tweet des schleswig-holsteinischen SPD-Politikers im Wortlaut. Damit hat der stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD den rot-grün-schwarzen Nachfolgern der braunen SA-Truppen den Auftrag erteilt, die Familie Hansen zu terrorisieren. Da gibt es nichts zu beschönigen. Das ist Fakt.

Axel Heinz / 22.09.2017

Der Beitrag sagt alles über das Demokratieverständnis vieler Vertreter der bislang etablierten Parteien. Meine Hochachtung hat diese Familie, die sich (hoffentlich auch in Zukunft ) nicht auseinanderdividieren lässt und uns allen zeigt, was Toleranz und Respekt tatsächlich bedeuten. Den jüdischen Witz, den Hr.Broder zum Schluss in dem Video zum Besten gibt, kannte ich noch nicht. Ich stimme ihm zu: der Witz trifft den Nagel auf den Kopf ! Für mich sind diese neurotischen Gutmensch-Störungen der deutlichste Hinweis über das Ausmaß der Panik, die bei CDU/CSU, SPD, FDP, den (Ex-)Kommunisten und den Grünen mittlerweile herrscht: es drohen Opposition und Streit in den Parlamenten statt Kuschelrunden, in denen nur noch alternativlos abgenickt wird. Mit der Ruhe und der Harmonie im Parlament und den Ausschüssen wird es wohl vorbei sein. Man mag zu der AfD stehen wie man will, ich halte die Aussicht auf diese wieder in den Reichstag einziehenden Zustände für überfällig und begrüßenswert Endlich (so zumindest meine Hoffnung) werden die o.a. Altparteien aus so mancher Komfortzone gerissen. Sie werden sich tatsächlich mit Argumenten auseinandersetzen müssen, die zwar nicht alle neu dafür aber hochaktuell sind. Sei es Migrations-, Sicherheits-, Energie-, Euro- oder Europapolitik. Auch hoffe ich, dass der hysterischen Klimaapologetenfront nun endlich der BASIS-Bericht des Weltklimarates um die Ohren gehauen wird.

Bertram Scharpf / 22.09.2017

Diejenigen, die dieser Frau Hansen anraten, sie solle sich scheiden lassen, sind eines Geistes mit den Unterstützern der Zwangsehe.

Astrid Boers / 22.09.2017

Politisch motivierte “Scheidungsempfehlungen” hatten wir schon mal! Wehrt euch!

Franck Royale / 22.09.2017

Da befinden sich wohl einige SPD-Genossen in schlechter Gesellschaft. Schon den Nazis waren öffentlich vorgelebte “Mischehen” ein Dorn im Auge. Suchen Sie mal nach “Die schwerste Rolle des blonden Hans”.

Johannes Termer / 21.09.2017

In unserer Kleinstadt ist das Afd Wahlauto mit Farbe besprüht und stark beschädigt worden. Als in der städtischen Facebook-Gruppe darauf hingewiesen wurde und um Hinweise bezüglich der Täter gebeten wurde, war bei den meisten Leuten die Antwort ‘also eigentlich bin ich ja gegen Sachbeschädigung, aber hier hat es die Richtigen getroffen’. Unglaublich. Und nein, das ist keine linke Gruppe sondern einfach ein Zusammenschluss von durchschnittlichen, eigentlich harmlosen Bürgern, die in unserer Stadt leben und sich über Facebook austauschen. Diese Leute merken nicht einmal, dass sie genau zu dem geworden sind, was sie vorgeben zu bekämpfen. Wie viele Dokumentationen/Berichte sieht man eigentlich auf den öffentlich rechtlichen Sendern über diesen Umgang mit der Afd? Ich habe in der Mediathek nichts gefunden, obwohl diese Dinge deutschlandweit und in großem Ausmaß passieren. Man stelle sich vor, ähnliche Aktionen würden gegen Die Grünen oder die SPD stattfinden. Die Medien würden sich vor Empörung überschlagen und das nahende vierte Reich heraufbeschwören. Stattdessen herrscht Stillschweigen und man findet lediglich eine Dokumentation darüber, warum die Pfeifkonzerte auf Angela Merkels Wahlkampfveranstaltungen nicht von ‘echten’ wütenden Bürgern ausgehen, sondern von den bösen Rechten inszeniert worden sind.

Dominik ter Nieden / 21.09.2017

Was sich hierzulande abspielt, ist so beschämend, dass keine “humanitäre Großtat” das noch aufwiegen könnte. Wann gilt wieder der Satz des Altpräsidenten Gaucks, dass “Wahlen Teilhabe am eigenen Schicksal” seien, dass also auch jeder Bürger völlig frei in der Wahl seiner Überzeugungen und Parteien ist (und sein muss, denn es ist eben SEIN SCHICKSAL!)? Das Verbotene regelt übrigens hierzulande ausschließlich das Strafgesetzbuch, nicht das Kanzleramt!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Peter Grimm / 18.05.2024 / 11:00 / 29

Dendi und Dinka für Deutschland

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mag mit seinen eigentlichen Aufgaben zuweilen überfordert sein, aber um weltweite Sprachpflege scheint es sich engagiert zu kümmern. „Den Menschen…/ mehr

Peter Grimm / 14.05.2024 / 11:00 / 132

Demokratie gefährdendes Irrlicht nach dem AfD-Urteil

Was bedeutet es, wenn ein CDU-Politiker wie Marco Wanderwitz (Foto) erklärt, eine „bedrohliche“ Partei nicht mehr „auf politischem Weg kleinbekommen“ zu können und deshalb nach…/ mehr

Peter Grimm / 09.05.2024 / 06:15 / 122

Sind normale Bürger Gewaltopfer minderer Güte?

Wer „demokratischen“ Politikern Gewalt antut, soll härter bestraft werden, als wenn er den gemeinen Bürger angreift? Welch undemokratische Idee. Selbst als es für Politiker der…/ mehr

Peter Grimm / 08.05.2024 / 06:15 / 61

Die CDU feiert Parteitag

In Berlin sollen ein neues Grundsatzprogramm und schöne Reden den einen zeigen, dass die Merkel-CDU Geschichte ist und den Merkelianern das Gegenteil beweisen. Und alle…/ mehr

Peter Grimm / 06.05.2024 / 10:00 / 103

Politik für ausgewählte Gewalttaten?

Nach dem brutalen Angriff auf einen SPD-Europaparlamentarier in Dresden rufen die Regierenden wieder zum „Kampf gegen rechts“, und die Innenministerin will mit „Maßnahmen“ reagieren. Die…/ mehr

Peter Grimm / 02.05.2024 / 12:00 / 29

Rauchfreie Wahlhilfe vom Tabakkonzern

Rauchfrei Rauchen mit Tabak-Lobbyisten, die mit dem Aufruf zum „richtigen“ Wählen die Demokratie retten wollen. Wenn man in den letzten Jahrzehnten Medien konsumierte, so gab…/ mehr

Peter Grimm / 01.05.2024 / 06:00 / 52

Durchsicht: Grenzen der Ausgrenzung

Die AfD solle nicht mehr zum städtischen Gedenken an NS-Verbrechen eingeladen werden, forderten die Grünen im Leipziger Stadtrat, und sorgten für eine interessante Debatte. / mehr

Peter Grimm / 26.04.2024 / 12:00 / 37

Keine Kästner-Lesung für „Freie Wähler“

Zweimal wollten die Freien Wähler in Dresden eine Lesung aus Erich Kästners „Die Schule der Diktatoren“ veranstalten. Beide Male wurde sie untersagt. Eine bittere Realsatire.…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com