Felix Perrefort / 20.11.2020 / 12:00 / Foto: achgut.com / 53 / Seite ausdrucken

Wenn die Spritzpistole den Wasserwerfer schlägt

Wie es mit dem Journalismus in anderen Ländern bestellt ist, weiß ich nicht, für den deutschen jedenfalls gilt: Statt die Regierung zu kritisieren, geht er lieber gegen Regierungskritik in Stellung. Dabei mag sie doch ohnehin schon niemand, die Verschwörungstheoretiker, Rechtsextremisten, Impfgegner und Corona-Leugner. Es ist wohlfeil, sich auf diese Minderheit zu konzentrieren und sie zur großen „Gefahr für die Demokratie“ zu stilisieren, während man der Regierung den Rücken frei hält. 

Kritik sei erlaubt, so heißt es allenthalben, doch Schluss sei dort, wo Regeln absichtlich missachtet werden. Es gehört zur totalitären Logik dieser Regeln, dass es nunmehr gar keiner Aggression mehr bedarf, um mit polizeilicher Gewalt und Wasserwerfern gegen Regierungskritiker vorzugehen: Allein wer sich an der frischen Luft auf einer Demonstration keine Maske aufsetzt, kann nun als Gefährder aller stigmatisiert werden, dem nur recht geschehe, wenn er zu Boden geworfen oder durchnässt wird. Das ist die Brutalität, die in den so unschuldig und harmlos daherkommenden Abstands- und Hygieneregeln von Anfang an angelegt war. Wenn der Staat das Alltäglichste und Menschlichste ordnen will, muss es irgendwann ans Eingemachte gehen. 

Der Hass von Mob und Elite auf vermeintliche Gesundheitsgefährder will auf Bestrafung hinaus: Bußgelder für Maskenverweigerer! Keine Intensivbetten für Corona-Leugner! Die Häme und das Lachen derer, die sich in den sozialen Medien über den „Nieselregen“ verlustierten, weil sie sich gewünscht hätten, dass ein harter Wasserstrahl in die Menge gehalten wird, – das war die passende Begleitmusik zu dem demokratiefeindlichen Gesetz, das Parlamentarier gestern im Bundestag durchgewunken haben. Ihre Namen werden nicht vergessen sein, wenn die Scherben zusammengekehrt werden.  

Alles hängt an den PCR-Tests 

Ein kollektiver Wahn durchseelt die Republik. Die ihn durchsetzende Regierung – und nicht irgendein Virus – wird uns mit ihrer skrupellosen Politik einen „harten Winter“ bescheren, der uns „noch viel abverlangen“ (Merkel) wird. Aus ihm heraus wird dieses Land dauerhaft verändert hervorgehen: neurotischer, repressiver, kärger, ärmer, feindseliger. Wir leben in Zeiten einer Massenhysterie, in der sich Politik und der lautere Teil der Bevölkerung gegenseitig befeuern: Der Aktionismus der Regierung reagiert auf Verunsicherung und Angst, die von jenem wiederum gesteigert werden. 

Wo die unhinterfragten „Infektionszahlen“ weiter steigen, wird nicht etwa die von der WHO 2019 noch konstatierte Wirkungslosigkeit der Maßnahmen in Betracht gezogen, die Teststrategie problematisiert oder in Rechnung gestellt, dass Menschen in der Grippesaison nun einmal krank werden, nein: Nicht hart genug seien die Regeln, zu undiszipliniert diejenigen, die sich nicht an sie halten. Es gehört zur Narrenlogik des Lockdowns, dass gerade seine Wirkungslosigkeit zur Forderung führt, ihn noch härter durchzusetzen. 

Jede Massenhysterie hat ein Ende, und irgendwann wird auch das Corona-Kartenhaus in sich zusammenfallen. Es fängt schon an zu wackeln: „Die Senatsverwaltung für Gesundheit hat bestätigt, dass PCR-Tests eigentlich nicht in der Lage sind, eine Infektion im Sinne des Infektionsschutzgesetzes festzustellen.“ Ein portugiesisches Gericht hat deswegen schon eine Quarantäne aufgehoben. Die mystisch verabsolutierte Zahl der „Neuinfektionen“ und die katastrophale Politik, die sich aus ihnen rechtfertigt – alles hängt an den PCR-Tests. 

Die Nervosität, die sich in Christian Drostens Gesichtszüge förmlich eingebrannt hat, hat ihren Grund. Der Mann wird wissen, dass die von ihm empfohlene Politik auf einem mehr als nur wackeligen Gerüst gebaut ist. Der Staat nutzt Wasserwerfer gegen Corona-Skeptiker, doch was, wenn die nur eine Spritzpistole brauchen, um das Gerüst zum Einsturz zu bringen?  

Zur wissenschaftlichen Kritik des PCR-Tests, siehe weiterführend hier.  

Foto: achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Judith Panther / 20.11.2020

Die da oben haben längst erkannt, daß es überhaupt keine bessere Methode gibt als das Märchen einer Pandemie, um die Verfassung auszuhebeln, das Parlament zu entmachten, das Volksvermögen an sich zu reißen, den Ausnahmezustand als Dauereinrichtung zu installieren und in Zukunft einem Virus die Schuld an allem zu geben, was sie selber verbockt haben. Das schafft aber nicht die Handvoll skrupelloser Banditen an der Regierung mit ihren Propaganda-Ministern aus ARD und ZDF allein. Auch nicht wenn WELT und ZEIT und die übrigen korrupten Blätter kräftig mithelfen, die Wahrheit im Mainstream zu ersäufen. Es sind auch nicht eiskalte, zynische Machtfuzzis wie Jens „Wollt Ihr den Totalen Piek“ Spahn allein mit seinen unverhohlen totalitären Tagträumen, denn wenn 80 Millionen Bürger „NEIN!“ sagen kann auch „dieser riesige Mann mit der Bestatterbrille und der Mimik einer frisch exhumierten Moorleiche“ (ZEIT online) einpacken. Für ein Jahrhundertverbrechen wie den Lockdown bedarf es zwingend auch noch einer Bevölkerung, die überwiegend aus egoistischen Alten, Kranken und Abwehrschwachen besteht, aus Hysterikern, Hypochondern, Hygienefetischisten, wissenschaftshörigen Blasphemikern und Hosensch .... Aus Weicheiern und „HEIL MICH! IMPF MICH!“- Fanatikern, Viren-Phobikern und Sitzpinklern mit Männerschnupfen, aus Masken-Nazis und Muß ich jetzt sterben?- „Notfällen“ in der Notaufnahme mit spontaner Wunderheilung nach Blähungsabgang.  

Werner Liebisch / 20.11.2020

Drosten, schon die Koryphäe schon zur Schweinegrippe-Zeit, wird wahrscheinlich erpresst, mit was, mit wem? Nur eine Vermutung, doch wie diese Person agiert, lässt Spekulationen freien Lauf… die Widersprüche seiner Aussagen, etc…

sybille eden / 20.11.2020

Dieser Lockdown ist die Generalprobe für den Klimalockdown der nächsten schwarz-grünen Regierung ! Begreift ihr das denn nicht ? Ihr kommt mir alle vor wie ein Laubenpiper, der sich darüber aufregt ,dass ein Ast des Baumes vom Nachbargrundstück herrüberragt, während hinter eurem Haus schon der links-grüne Bulldozer steht !

Judith Panther / 20.11.2020

Mit mehr Glück als Verstand wird das Ermächtigungsgesetz vom BVerfG gekippt und als erfolgloser Putschversuch der Merkel-Regierung in die Geschichte eingehen. Wenn nicht – viel Glück und bis bald in Neu-Bautzen.

Charles Brûler / 20.11.2020

Vielleicht wird irgendwann irgendjemand dabei sein, der statt “Unterm Rad” dann “Unter Wasserwerfer” schreibt. Besonders “erträglich” ist das Leben unter rot-grüner Herrschaft auch nicht.

Manfred Bühring / 20.11.2020

Die Kuh ist auf dem Eis; mit dem euphemistisch “Bevölkerungsschutzgesetz” genannten “Ermächtigungsgesetz light” betreten wir den Vorhof einer Exekutiv-Diktatur. Aus dem Morast werden wir so schnell nicht wieder herauskommen, zumindest nicht auf parlametarisch-demokratischem Weg. Und die heute am lautesten zu diesem absurden und hisstorisch einmaligem Theater Hurra schreien und den Einsatz von Wasserwerfern gegen friedliche Demnstranten fordern, werden morgen von den Geistern die sie riefen, in den Orkus der Geschichte verdammt. Denn sie wissen nicht, was sie tun.

Wieland Schmied / 20.11.2020

Man muß in diesem verruchten Staate, aus immer wieder gegebenen Anlässen, an diese Worte erinnern: Die alte Warnung aus den 1990ern - der DDR-Dissidentin Bärbel Bohley vor einer Rückkehr von alten Stasi-Methoden in der heutigen BRD : „Die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen, der Methoden, mit denen sie gearbeitet haben und immer noch arbeiten, all das wird in die falschen Hände geraten. Man wird diese Strukturen genauestens untersuchen – um sie dann zu übernehmen. Man wird sie ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir. Man wird Einrichtungen schaffen, die viel effektiver arbeiten, viel feiner als die Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der Nebel, in dem alles seine Kontur verliert.“ (Oktober 2019)

g.schilling / 20.11.2020

Es geht doch immer um Geld oder Macht. Meistens um beides. Einige haben sich dämlich verdient an den Masken den Tests, den Beatmungsgeräten und den freigehaltenen Intensivbetten.. Das war es doch wert. Murxel und ihre Geisterbahn haben an Macht gewonnen. Ob es 2021 eine BT geben wird, ich würde nicht darauf wetten. Alles klar?

Wieland Schmied / 20.11.2020

@ Dr. Francois Bellefontaine / 20.11.2020 Zu Ihrer Frage am Schluß Ihres Beitrages meine Einschätzung: Es werden wohl weder Wasserpistole noch Wasserwerfer ausreichend sein, es wird nur der Flammenwerfer erfolgreich für den nötigen Nachdruck sorgen können.  Dann klappt’s mit Becher/Brecht : Auferstanden aus (rauchenden) Ruinen und der Zukunft zugewandt…..........Deutschland einig Vaterland.

Sabine Schönfelder / 20.11.2020

Das Beste, werter Autor, kommt oft erst zum Schluß. Alles wurde dieses Mal so viel besser eingestielt, als 2009, bei der Vogelgrippe. Der „Pandemiebegriff“ wurde so wachsweich von der WHO um-interpretiert, daß die ausreichenden „Infektionszahlen“ allein mit der Spezifität des PCR- Tests immer lässig erreicht werden können. Der PCR- Test wiederum benötigt nur ein paar Proteinsäure-Krümmel des Coronavirus, die richtige CT- Zahl IM SINNE des ( ER)- FINDERS und schwups, werden aus simplen VIRUS- TRÄGERN Millionen von INFIZIERTEN. Interessiert sonst keine Sau, wer-wo-wieviele- Keime und Viren mit sich herumträgt, wenn keinerlei Krankheitssymptome bei einem Menschen zu beobachten sind. Doch hier kommen die Lauterbäche, die Medien, die WHO und Johns-Hopkins- Uni ins Spiel. IMPFSTOFF für MILLIARDEN sollen an die Menschheit verkauft werden! Ein neuer Impfstoff: genetisch. Das Besondere: Bill Gates, Microsoft, Accenture und der Rockefeller Foundation finanzierte “Digital Identity Alliance”, will digitale Impfnachweise mit einer globalen biometrischen digitalen Identität verbinden, die auf Lebenszeit besteht. Immerhin, das Drehbuch, der Weg zum Ziel, wurde bereits erfolgreich umgesetzt. MASKE, MASKE wohin das Auge blickt. Die EU sicherte sich vertraglich bisher 300 Millionen Impfdosen, auch Deutschland ist wie immer ganz vorne dabei. Die bevölkerungsreichen Staaten, Frankreich, Italien, Deutschland und Spanien sind wichtig für den großen Absatz. Biden soll in Amerika den Coronaimpfstoff im Volk verteilen! Denkfehler: - NICHT JEDER der Maske trägt, WIRD SICH IMPFEN LASSEN - !! Gates akquiriert den Verkauf, ob und wie das Stöffsche in die Menschen gelangt, das wird die Aufgabe der Staatschefs! Momentan spekuliert Merkel „zwängisch“ auf unser aller Nachwuchs! WIR DÜRFEN GESPANNT SEIN!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com