Henryk M. Broder / 16.05.2019 / 14:28 / 43 / Seite ausdrucken

Wenn die Grünen der FDP auf die Pelle rücken

Menschen, denen nichts peinlich ist, bekommen entweder bei RTL2 eine eigene Show oder bewerben sich um einen Sitz im Europäischen Parlament. Dabei kommt es zu einem Unterbietungswettbewerb zwischen den Parteien. Bis eben hatte die FDP die Nase vorn, seit gestern machen ihr die Grünen die Pole-Position streitig. Mit diesem debilen, infantilen und auch sonst extrem grenzwertigen Wahlspot "Kommt, wir bauen das neue Europa!" Einmal mehr zeigt sich, wie recht Dieter Bohlen mit dem Satz hatte: "Das Problem ist: Mach einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist."

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Lars Schweitzer / 16.05.2019

Kommt, folgt uns in den Abgrund. Gruselig. Stalin mit Blümchen garniert.

Dieter Schilling / 16.05.2019

Komm,wir bauen das neue… erinnert mich verdächtig an das FDJ-Lied ” Bau auf,Bau auf ruhig mal reinhören

Helmut Steinig / 16.05.2019

“Kommt, wir sorgen dafür, dass es allen besser geht” Jetzt, da wir nun wissen, dass sich Anton, Annalena, Ska, Terry und auch die Claudia rührend und aufopfernd um uns alle kümmern und uns eine gute Zukunft dank ihres Wirkens garantieren, können wir alle beruhigt schlafen gehen. Die Sorge des einen und anderen, dass die Herrschaften nicht für ruhigen Schlaf sondern eher für Albträume sorgen könnten, ist also völlig unbegründet. Die Katrin, die ja fast ihr Theologiestudium geschafft hätte, holt auch, wenn das Netz als Speicher sowie der Rest der Truppe mal wieder einen Kurzschluss hat, sofort himmlischen Beistand herbei. Was soll da noch schiefgehn?

S. Miller / 16.05.2019

Also, wer da nicht kommt…........! Himmel, wo werden die gezüchtet? Wie kann es sein, daß sich der zu behandelnde Irrsinn wie eine Pandemie über den gesamten Planeten zieht? Manchmal möchte ich resignieren. Irgendwann möchte man glatt vor der geballten Wucht dieses Wahnsinns die Waffen strecken. Mir ist vor der Zukunft Angst und Bange. “Tag der deutschen Einfalt: Feierten wir den, hätten wir das ganze Jahr frei!” Thomas S. Lutter

H. Störk / 16.05.2019

Kommt - lieber Klima als Kohle! Kommt - wir sorgen dafür, daß es allen besser geht! Kommt - wir stoppen die Subventionen für Vogelschredder! Kommt - wir bauen neue Kernkraftwerke! Ups - falsche Partei…

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 22.05.2019 / 13:00 / 67

Cicero: An allem sind die Juden schuld!

Vor zwei Tagen erschien auf Cicero Onine ein längerer Text über Strache und die Ibiza-Affäre, geschrieben von einem Mann namens Rudolf Adam, der, so die…/ mehr

Henryk M. Broder / 21.05.2019 / 14:09 / 39

Nächste Station: Stuttgart

Letzte Woche gastierte ich vor dem Amtsgericht Duisburg, wo das Stück "Die beleidigte Frau Kaddor" Premiere hatte, die aber schon nach dem Vorspiel abgebrochen werden…/ mehr

Henryk M. Broder / 18.05.2019 / 13:00 / 42

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: J.T.

Jürgen Trittin, Sie erinnern sich, hat nicht nur das Dosenpfand erfunden, auf sein Konto geht auch, lange vor Bitcoin, eine neue Währung, die Eiskugel. Das ist…/ mehr

Henryk M. Broder / 15.05.2019 / 12:00 / 65

Merkels Kampf gegen den Antisemitismus

Immer wieder und immer öfter ruft die Kanzlerin zum Kampf gegen den Antisemitismus auf. Die Bürger, die Zivilgesellschaft sollen das leisten, wozu die staatlichen Agenturen…/ mehr

Henryk M. Broder / 14.05.2019 / 06:38 / 108

Die verlorene Ehre der Lamya Kaddor

Ich muss und will mich bei den Duisburgern und Duisburgerinnen entschuldigen, weil ich mich gelegentlich abfällig über ihre Stadt geäußert habe. Dabei ist Duisburg überhaupt…/ mehr

Henryk M. Broder / 09.05.2019 / 13:00 / 81

Auschwitz und die SPD

Das Phantasialand der deutschen Sozialdemokratie liegt im Süden von Polen, ca 70 Kilometer westlich von Krakau und etwa 40 Kilometer südöstlich von Kattowitz. Die geografischen Koordinaten: Breitengrad: 50°02′03″…/ mehr

Henryk M. Broder / 08.05.2019 / 15:00 / 79

High Noon in Duisburg!

Die "Islamwissenschaftlerin", "Religionspädagogin" und "Reformmuslima" Lamya Kaddor hat mich wegen Beleidigung angezeigt. Die Staatsanwaltschaft Duisburg hat sich des Falles angenommen und Anklage erhoben. Die Verhandlung…/ mehr

Henryk M. Broder / 06.05.2019 / 12:00 / 62

Im Online-Kurs zum Faktenchecker

Möglicherweise haben Sie von dem "Recherchebüro Correctiv" noch nie etwas gehört, obwohl Sie jeden Tag SPON, WON, die FAZ und die taz lesen. Zumindest haben Sie noch…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com