News-Redaktion / 15.09.2021 / 06:03 / 0 / Seite ausdrucken

WDR setzt Zusammenarbeit mit Nemi El-Hassan aus

Nach heftiger Kritik von Politikern, Experten und Organisationen zieht der WDR erste Konsequenzen im Fall der Skandal-Moderatorin Nemi El-Hassan, meldet bild.de. Der Sender habe mitgeteilt, dass der geplante Start von El-Hassan bei der Wissenschaftssendung „Quarks“ vorerst ausgesetzt werde. Es sei „eine sorgfältige Prüfung geboten“.

El-Hassan habe die Teilnahme am antisemitischen Al-Quds-Marsch im Jahr 2014 als „Fehler“ bezeichnet und erklärt, während der Demonstration keine judenfeindlichen Parolen skandiert zu haben und „keine Menschen jüdischen Glaubens körperlich angegriffen“ zu haben. Auf dem Marsch war seinerzeit unter anderem zur „Vergasung“ von Juden und Israel aufgerufen und der Holocaust geleugnet oder verharmlost worden. Es sei auch zu Gewalttaten gekommen. 

Zu den weiteren Vorwürfen gegen El-Hassan habe sich der WDR in der Stellungnahme nicht geäußert. So hätten Politiker und Islam-Experten der Journalistin vorgeworfen, islamistische Gewalt zu relativieren, nachdem El-Hassan u.a. im Jahr 2015 in einem Video über „meinen Dschihad“ gesprochen und Islam-Kritiker verurteilt habe.

El-Hassan habe auf Twitter regelmäßig extrem anti-israelische Inhalte geteilt und sich lobend über das iranische Mullah-Regime geäußert. Nach einer BILD-Anfrage beim WDR und bei El-Hassans Management am Sonntagabend habe die Moderatorin am Abend und in der Nacht dutzende Tweets gelöscht, darunter auch einen über ihre Teilnahme an einer Anti-Israel-Demo, bei der extreme Hassbotschaften verbreitet wurden.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 18.09.2021 / 09:17 / 0

Die Morgenlage am Samstag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Frankreich ruft Botschafter aus USA und Australien zurückFrankreich ruft wegen des Streits um ein geplatztes U-Boot-Geschäft seine…/ mehr

News-Redaktion / 18.09.2021 / 08:59 / 0

In 720 Hamburger Betrieben sind Ungeimpfte unerwünscht

Das seit drei Wochen geltende sogenannte 2G-Optionsmodell für Wirte und Veranstalter findet in Hamburg großen Anklang, meldet stern.de. Bisher hätten 720 Betriebe das Modell beantragt,…/ mehr

News-Redaktion / 18.09.2021 / 08:46 / 0

Freie Wähler bremsen bei Bayerns Klimaschutzgesetz

Das neue bayerische Klimaschutzgesetz kann aus Sicht der Freien Wähler (FW) wegen inhaltlicher Mängel derzeit noch nicht vom Kabinett beschlossen werden, zeit.de. «Es sind noch…/ mehr

News-Redaktion / 18.09.2021 / 07:21 / 0

Anschlagplan auf Synagoge: Haftbefehl für 16-jährigen Syrer

Der wegen eines mutmaßlich geplanten Anschlags auf die Synagoge in Hagen festgenommene 16-jährige Syrer muss in Untersuchungshaft, meldet deutschlandfunk.de. Ein Haftrichter am Amtsgericht in Hagen…/ mehr

News-Redaktion / 17.09.2021 / 16:15 / 0

Kassenärzte fordern Ende aller Corona-Restriktionen

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) fordert das Ende aller staatlichen Corona-Restriktionen: „Jetzt liegt es nicht mehr in der Verantwortung des Staates“. Die Aufhebung…/ mehr

News-Redaktion / 17.09.2021 / 09:22 / 0

Die Morgenlage am Freitag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Italien verschärft Impf-ZwängeAls erstes Land in Europa schreibt Italien künftig allen Beschäftigten im privaten und öffentlichen Bereich…/ mehr

News-Redaktion / 17.09.2021 / 08:01 / 0

Facebook löscht, was es für „Querdenker“-Kanäle hält

Facebook hat knapp 150 Konten und Gruppen auf seinen Plattformen gelöscht, die der Internetkonzern der „Querdenker“-Bewegung zuordnet, meldet orf.at. Es sei weltweit die erste gezielte…/ mehr

News-Redaktion / 16.09.2021 / 08:37 / 0

Die Morgenlage am Donnerstag

Ein Blick in die Nachrichten der letzten Stunden. Taliban-Vizechef wieder aufgetauchtUnter der Taliban-Führungsriege soll ein offener Streit zwischen dem moderateren politischen Flügel und den militärischen…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com