Henryk M. Broder / 20.06.2017 / 13:40 / Foto: NHCC / 5 / Seite ausdrucken

WDR - Der Countdown läuft

Das ist die Liste der TeilnehmerInnen bei Maischberger morgen, Stand heute 12 Uhr mittags:

Michael Wolffsohn, Historiker

Ahmad Mansour, Psychologe

Rolf Verleger, kritischer Jude vom Dienst

Gemma Pörzgen, Nahostexpertin

Norbert Blüm, Rentner

Und als Gast der Fernsehdirektor des WDR, Jörg Schönenborn, der die Haltung des Senders erläutern wird.

Im Gespräch waren auch die Mavi-Marmara-Matrosinnen Inge Höger und Annette Groth, schafften es aber nicht in die engere Wahl. Jakob Augstein ebenso.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leo Lepin / 20.06.2017

Jakob Augstein wär der Knüller gewesen. Er bastelt in seiner vermutlich recht noblen Wohnung an abstrusen Theorien, bei denen es in der Hauptsache darauf ankommt, dass sie irgendwie “links” klingen. Siehe seinen Kommentar zur gefloppten Anti’Terror-Demo in Köln.

Annette Schollek / 20.06.2017

Einfach nur die Dokumentation ansehen. Habe ich bereits auf YouTube gesehen. Eine anschließende Diskussion,  bzw eine Zurechtrückung benötige ich nicht. Aufschlussreich die Vernetzung der diversen Hilfsorganisationen; darunter auch “Brot für die Welt”. Fraglich wie der WDR ebenfalls die für Palästina (gibt es streng genommen nicht) aktiven Damen des evangelischen Kirchentages erklärt. Die Rolle der evangelischen Kirche im Nazideutschland müssten die meisten ohnehin wissen. Von daher für mich kein betreutes Fernsehen.

Daniel Rentschar / 20.06.2017

Mir graut bereits vor dieser Diskussion, Das wird unterste Schiene. Wolfssohn tut mir am meisten leid, wieso tut er sich das an? Er ist praktisch alleine dort, die werden diesen hervorragenden Film in der Luft zerreißen, und dieser ruhige, bedächtige Mann wird untergehen.

Moritz Schneider / 20.06.2017

Gemma Pörzgen hatte sich ja schon im DLF zu Wort gemeldet und ihre Meinung zu diesem Film kund getan. So habe der Film “[...] eine sehr klare propagandistische Linie und zeigt [...] diese ganze Thematik sehr einseitig”. Man kann die Talkrunde schon vor seinem geistigen Auge ablaufen sehen. Am meisten freue ich mich schon auf Norbert Blüm. Der wird sich sicherlich nicht mehr einkriegen können, wenn er einmal in Fahrt gekommen ist.  Herr Mansour wird angenehm gemessen und höflich argumentieren, aber ein Michael Wolffsohn wird Norbert Blüm sicher aus der Reserve locken können. Herrn Verleger kannte ich bis jetzt gar nicht, aber dann habe ich mir mal einen Clip auf Youtube angesehen, in welchem er in den heute-Nachrichten zu den Anti-Isreal-Demos befragt wurde. Ich kann nur jedem empfehlen, da mal reinzuschauen.

Arnd Siewert / 20.06.2017

Sehr geehrter Herr Broder, Bewunderung für Ihre Leidenschaft sich thematisch an diesem Systhem der Demokraturartisten per Gesetz -wir suchen Dumme und schaffen das- abzugeben. Dieser staatstragende Unsinn spiegelt den gesetzlichen Irrsinn des ehemaligen Reiches wieder und zeigt das selbige nichts aus der Geschichte gelernt haben -außer den Bock zum Gärtner zu machen. Masal tov

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 27.01.2023 / 15:00 / 33

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts - R.B.

Ein Experte für kriminelle Energie erklärt, warum der Messerstecher aus dem Regionalzug von Kiel nach Hamburg zugestochen hat. Ein möglicher Grund: Statt Integrationsmaßnahmen zu mobilisieren,…/ mehr

Henryk M. Broder / 27.01.2023 / 09:00 / 83

Frau Ataman arisiert das Gedenken

Die Unabhängige Bundesbeauftragte für Antidiskriminierung, Ferda Ataman, freut sich so sehr darüber, dass in einer Gedenkstunde des Bundestages der „queeren Opfer" der Nazis gedacht wird,…/ mehr

Henryk M. Broder / 03.01.2023 / 10:00 / 36

Die Gewaltphantasien des Antisemitismus-Beauftragten von Baden-Württemberg

Der Antisemitismus-Beauftragte des Landes Baden-Württemberg freut sich ganz toll auf den Tag, an dem ein Internet-Troll verhaftet und der irdischen Gerechtigkeit zugeführt wird. Er könnte…/ mehr

Henryk M. Broder / 30.12.2022 / 12:00 / 74

Lauterbachs Weltformel

Hat Gesundheitsminister Lauterbach zu oft den Balla-Balla-Song der Rainbows gehört oder ist er kurz davor, die Weltformel zu entdecken? Jedenfalls hat er ein entspanntes Verhältnis…/ mehr

Henryk M. Broder / 26.12.2022 / 15:00 / 12

Es geht eine Thora auf Reisen

Kurzes Nachwort zum Beitrag Juden im Höheren Dienst: Dr. Angelika Günzel, zuständig für den Aufbau eines Bundeswehr-Militärrabbinats, erklärt in einem Interview, worum es bei dem…/ mehr

Henryk M. Broder / 26.12.2022 / 08:00 / 47

Juden im Höheren Dienst

Der Beamte war und ist die Krone der Schöpfung. Schon Tucholsky wusste: „Vor einem Schalter stehen: Das ist das deutsche Schicksal. Hinter dem Schalter sitzen:…/ mehr

Henryk M. Broder / 24.12.2022 / 12:00 / 53

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: L.N.

Luisa Neubauer, das „deutsche Gesicht“ der FfF-Guerilla, twittert Folgendes zum Jahresende: In Bayern wurden in 2022 mehr als dreimal so viele Klimaaktivist:innen verhaftet wie Windräder aufgestellt und vielleicht…/ mehr

Henryk M. Broder / 18.12.2022 / 11:00 / 71

Frau Faeser und die Konjunktur der Beauftragten

Nancy Faeser, die sich als Bundesinnenministerin für ihre Kandidatur als hessische Ministerpräsidentin warmläuft, hat den früheren nordrhein-westfälischen Integrationsminister Joachim Stamp zum Sonderbevollmächtigten für Migration ernannt. Als Begründung sagte sie…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com