Henryk M. Broder / 20.06.2017 / 13:40 / Foto: NHCC / 5 / Seite ausdrucken

WDR - Der Countdown läuft

Das ist die Liste der TeilnehmerInnen bei Maischberger morgen, Stand heute 12 Uhr mittags:

Michael Wolffsohn, Historiker

Ahmad Mansour, Psychologe

Rolf Verleger, kritischer Jude vom Dienst

Gemma Pörzgen, Nahostexpertin

Norbert Blüm, Rentner

Und als Gast der Fernsehdirektor des WDR, Jörg Schönenborn, der die Haltung des Senders erläutern wird.

Im Gespräch waren auch die Mavi-Marmara-Matrosinnen Inge Höger und Annette Groth, schafften es aber nicht in die engere Wahl. Jakob Augstein ebenso.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leo Lepin / 20.06.2017

Jakob Augstein wär der Knüller gewesen. Er bastelt in seiner vermutlich recht noblen Wohnung an abstrusen Theorien, bei denen es in der Hauptsache darauf ankommt, dass sie irgendwie “links” klingen. Siehe seinen Kommentar zur gefloppten Anti’Terror-Demo in Köln.

Annette Schollek / 20.06.2017

Einfach nur die Dokumentation ansehen. Habe ich bereits auf YouTube gesehen. Eine anschließende Diskussion,  bzw eine Zurechtrückung benötige ich nicht. Aufschlussreich die Vernetzung der diversen Hilfsorganisationen; darunter auch “Brot für die Welt”. Fraglich wie der WDR ebenfalls die für Palästina (gibt es streng genommen nicht) aktiven Damen des evangelischen Kirchentages erklärt. Die Rolle der evangelischen Kirche im Nazideutschland müssten die meisten ohnehin wissen. Von daher für mich kein betreutes Fernsehen.

Daniel Rentschar / 20.06.2017

Mir graut bereits vor dieser Diskussion, Das wird unterste Schiene. Wolfssohn tut mir am meisten leid, wieso tut er sich das an? Er ist praktisch alleine dort, die werden diesen hervorragenden Film in der Luft zerreißen, und dieser ruhige, bedächtige Mann wird untergehen.

Moritz Schneider / 20.06.2017

Gemma Pörzgen hatte sich ja schon im DLF zu Wort gemeldet und ihre Meinung zu diesem Film kund getan. So habe der Film “[...] eine sehr klare propagandistische Linie und zeigt [...] diese ganze Thematik sehr einseitig”. Man kann die Talkrunde schon vor seinem geistigen Auge ablaufen sehen. Am meisten freue ich mich schon auf Norbert Blüm. Der wird sich sicherlich nicht mehr einkriegen können, wenn er einmal in Fahrt gekommen ist.  Herr Mansour wird angenehm gemessen und höflich argumentieren, aber ein Michael Wolffsohn wird Norbert Blüm sicher aus der Reserve locken können. Herrn Verleger kannte ich bis jetzt gar nicht, aber dann habe ich mir mal einen Clip auf Youtube angesehen, in welchem er in den heute-Nachrichten zu den Anti-Isreal-Demos befragt wurde. Ich kann nur jedem empfehlen, da mal reinzuschauen.

Arnd Siewert / 20.06.2017

Sehr geehrter Herr Broder, Bewunderung für Ihre Leidenschaft sich thematisch an diesem Systhem der Demokraturartisten per Gesetz -wir suchen Dumme und schaffen das- abzugeben. Dieser staatstragende Unsinn spiegelt den gesetzlichen Irrsinn des ehemaligen Reiches wieder und zeigt das selbige nichts aus der Geschichte gelernt haben -außer den Bock zum Gärtner zu machen. Masal tov

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 09.08.2022 / 12:00 / 40

Patrick Bahners – der Querdenker aus Entenhausen – Eine Posse in fünf Bildern

Kaum hatte CDU-Chef Merz die Cancel-Kultur mit klaren Worten verurteilt, sagte er seine Teilnahme an einem „Transatlantik-Forum“ ab, weil er nicht mit zwei Maulhelden jenes…/ mehr

Henryk M. Broder / 07.08.2022 / 13:00 / 77

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: G. G.

Ginge es nach Gregor Gysi, dürfte Deutschland keine Waffen an die Ukraine liefern. Frankreich und Großbritannien aber schon. Das ist die Lehre aus dem Zweiten…/ mehr

Henryk M. Broder / 03.08.2022 / 06:00 / 150

Friedrich Merz in Theorie und Praxis

Vor einigen Tagen klagte der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz noch öffentlich über die um sich greifende Cancel Culture, jetzt praktiziert er sie selbst. Seine amerikanischen Freunde…/ mehr

Henryk M. Broder / 29.07.2022 / 12:00 / 50

Dr. Blume und die Republik Israel

Inzwischen hat jedes Bundesland einen eigenen Antisemitismusbeauftragten. Von den meisten weiß man nicht einmal, wie sie heißen. Ganz anders dagegen agiert der Antisemitismusbeauftragte von Baden-Württemberg.…/ mehr

Henryk M. Broder / 22.07.2022 / 14:00 / 73

Die Toiletten-Revolution schreitet voran

Wer bisher angenommen hat, der Krieg in der Ukraine sei ein Problem, das uns alle angeht, die Energiekrise, die Verkehrswende oder der „menschengemachte Klimawandel", der muss…/ mehr

Henryk M. Broder / 17.07.2022 / 11:00 / 89

Ab morgen heiße ich Henrike!

Nicht die Frauen, nicht die Muslime, nicht die Migranten, nicht einmal die Corona-Skeptiker, die sich einen gelben Stern anheften, sind die Juden unserer Zeit, es…/ mehr

Henryk M. Broder / 10.07.2022 / 12:00 / 59

Welchen Schaden die Juden anrichten

Der woke Antisemit macht nicht die Juden für den Antisemitismus verantwortlich, er ist ontogenetisch einen großen Schritt weiter. Er macht Juden dafür verantwortlich, dass sie…/ mehr

Henryk M. Broder / 26.06.2022 / 14:00 / 59

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts – M.M. und P.S.

Great minds think alike! Das gilt auch für den Leiter der „Bildungsstätte Anne Frank" in Frankfurt, Meron Mendel, und den bedeutendsten deutschen Philosophen der Gegenwart,…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com