Henryk M. Broder / 12.03.2020 / 11:00 / Foto: Achgut.com / 231 / Seite ausdrucken

Was ist schon dran, wenn alte Menschen sterben?

Frau Meike schreibt, seit sie denken kann, sie denkt, seit sie gehen kann; und seit es das Internet gibt, macht sie das alles auch noch öffentlich. Im Moment liegen ihr vor allem gesellschaftspolitische Themen wie Feminismus, Rechtsruck, Kapitalismus und die Zukunft der Menschheit am Herzen. Am 9. März setzte sie drei Tweets bei Twitter ab, die sich auf Corona bezogen. Zuerst diesen:

Wirklich erschüttternd fand ich jetzt bei Corona auch die allgemeine Empörug darüber, dass alte Menschen sterben. Einer der natürlichsten und für die Population gesündestens Vorgänge der Welt, das Sterben alter Individuen, wird plötzlich zu einer Ungeheuerlichkeit.  

Eine halbe Stunde später diesen:

Die Überbevölkerung der Welt ist übrigens die nächste Müllschwemme. Die Menschen in 100 Jahren werden sich fragen, wie wir es so weit haben kommen lassen. Wir wir nur alles daran gesetzt haben, dass immer alle überleben, obwohl heute schon die Kapazitätsgrenze absehbar war.  

Schießlich diesen:

Drölfzig Follower verloren. Naja, die kommen schon wieder, wenn sie merken, dass Menschheit retten UND Planeten retten UND möglichst viele Individuen retten einander ausschließt.

So was passiert, wenn man/frau sein/ihr ganzes Innenleben im Internet ausbreitet, seit es das Internet gibt, jeden Furz, jeden Furunkel und jede Fistel. Im Dienste des Fortschritts und aus Sorge um die Zukunft der Menschheit. Und wenn die Menschheit überleben soll, dann müssen ein paar alte Individuen sterben, weil die Kapazitätsgrenze erreicht ist oder schon überschritten. So geht Ökologie heute. Bleibt nur die Frage, was Meike Lobo, die Ehefrau von Sascha Lobo, machen wird, wenn sie ins Rentenalter kommt? Freiwillig abtreten oder auf die nächste Pandemie warten?

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

S. Marek / 12.03.2020

Gott befreie uns von denn Idioten deren Wirken ungeheuerlichen Schaden auf die Gesellschaft, mag diese klein oder groß sein, auszuüben vermögen.

Ulla Schneider / 12.03.2020

Hallo Herr Broder, die Dame kann ja auch gehen. Pillen gibt es genug. 1 Synapse ist zu wenig Grips für diesen Planeten

Bechlenberg Archi W. / 12.03.2020

Twittern ist für mich so etwas wie in die Gegend kacken. So wie es Tauben tun, die sich ähnlich verhalten. Sie produzieren dabei allerdings, im Gegensatz zum Menschen, bloß Kot.

Sabine Lotus / 12.03.2020

Rentenalter? Die wird mit 73 noch auf den Grauiro ihres Spakomaten glotzen und denken, sie sei 22 und ihr fauliger Gehirngrütz vom Jugendschutz ummäntelt. Aber da stehe die Scharia vor. Dieses Ewigkindchen mit Möchtegernreichweite wird sich noch wundern.

D.Ekztam (75) / 12.03.2020

Ist das nicht schon Nazi-Jargon, was Lobo seine Frau da abläßt ? Und dann ist sie auch noch zertifizierte Biologin. Da soll sie mal bei Ihresgleichen aufpassen. Leben denn ihre Eltern noch ?

Johann-Thomas Trattner / 12.03.2020

Mein Herr, die Frau ist, nach eigener Bekenntnis auf ihrem Blog eine „Hochbegabte“. Also eine extrem seltene intelligente Superdenkerin. Sozusagen eine uns, den Normaldoofen, denkmäßig total Überlegene. Was erdreisten Sie sich, Herr Broder! Sind Sie „Hochbegabt“? Also.

Volker Kleinophorst / 12.03.2020

Ist weder Hass, noch gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, noch Altersrassismus. Geht ja nicht um “Flüchtlinge”. Da wird natürlich weiter jeder einzelne in den Tagesthemen (“2015 reloaded: Journalismus gekentert” von Robert von Löwenstern auf dieser Seite) beweint. PS.: Werde ja gerne “angestupst”, was ich gegen Frauen habe. Gibt leider ziemlich viele Meike Lobos. Ja, die gehen mir extrem auf den Keks. Wie Meikes Männchen Sascha. (Die beiden haben sich angeblich auf Twitter kennengelernt.) Habe ich nicht unlängst gelesen, Meike hätte nen Freund, Sascha gibt ihr den Raum? Man mag es kaum glauben, wenn man ein Bild von Meike gesehen hat.

Uwe Wilken / 12.03.2020

Ich (gerade Rentner geworden) würde diese Dame (und Gatten) nicht unter Eigengefährdung aus einem brennenden Haus retten. Ist das jetzt Hassrede?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 03.04.2024 / 12:00 / 120

Kein Freibrief von Haldenwang

Von „Verfassungshütern“ wie Thomas Haldenwang geht die größte Gefahr für Meinungsfreiheit und Demokratie in unserem Land aus. Wenn die Bundesrepublik eine intakte Demokratie wäre, dann…/ mehr

Henryk M. Broder / 12.03.2024 / 14:00 / 62

Christian Wulff: Liechtenstein? Nein, danke!

Unser beliebter Ex-Präsident Christian Wulff hat Angst, Deutschland könnte auf das Niveau von Liechtenstein sinken. Das kleine Fürstentum hat auf vielen Gebieten längst die Nase…/ mehr

Henryk M. Broder / 07.03.2024 / 16:00 / 19

Aserbaidschanische Kampagne verhindert Armenien-Debatte

Eine in Berlin geplante Buchpräsentation und Diskussion über bedrohtes armenisches Kulturgut konnte aus Sicherheitsgründen nur online stattfinden. Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. (DGAP)…/ mehr

Henryk M. Broder / 04.03.2024 / 14:00 / 23

Michael Blume: Vom Zupfgeigenhansl zum Ersten Geiger?

In der Dienstzeit des Antisemitismus-Beauftragten Michael Blume hat die Zahl antisemitischer Straftaten in Baden-Württemberg erfolgreich zugenommen. Aber der Mann hat andere Sorgen. Ende Dezember letzten…/ mehr

Henryk M. Broder / 24.02.2024 / 12:15 / 35

Eilmeldung! Herr Schulz ist aufgewacht!

Im Büro der Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden des Verteidigungsausschusses Marie-Agnes Strack-Zimmermann war nach einem Bericht von Achgut.com die Luft heute morgen offenbar besonders bleihaltig. Richtet man…/ mehr

Henryk M. Broder / 24.02.2024 / 06:00 / 125

Frau Strack-Zimmermann hat Cojones, ist aber not amused

Es spricht für Marie-Agnes Strack-Zimmermann (MASZ), dass sie mein Schaffen verfolgt. Deshalb hat sie noch eine Rechnung mit der Achse offen. Marie-Agnes Strack-Zimmermann (MASZ) hat…/ mehr

Henryk M. Broder / 22.02.2024 / 10:00 / 80

No News aus Wolfsburg in der Tagesschau

In Wolfsburg stellt sich der VW-Chef auf die Bühne, um Weltoffenheit zu demonstrieren. Die Belegschaft hat derweil andere Sorgen. Die Tagesschau meldet, auch an diesem Wochenende hätten tausende…/ mehr

Henryk M. Broder / 18.02.2024 / 11:00 / 57

Eine Humorkanone namens Strack-Zimmermann

Ja, wenn einem deutschen Politiker oder einer deutschen Politikerin nichts einfällt, irgendwas mit Juden fällt ihm/ihr immer ein. Dass immer mehr Frauen in hohe politische…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com