Hannes Stein / 04.11.2012 / 22:54 / 0 / Seite ausdrucken

Warum ich als Republikaner Obama waehle

Gleich nachdem ich amerikanischer Staatsbürger geworden war, ließ ich mich in den Wahllisten für die Präsidentschaftswahlen registrieren – und zwar als Republikaner. Es ist ja doch immerhin die Partei des verehrungswürdigsten aller amerikanischen Präsidenten: Abraham Lincoln. Die Republikaner, nicht die Demokraten, waren im 19. Jahrhundert die Partei der Sklavenbefreier!

Außerdem sind schon zwei Mitglieder meiner Familie eingetragene Demokraten (meine Frau, mein Bruder), da wird es – dachte ich – einmal Zeit, dass sich jemand zu dem anderen Verein bekennt. Und schließlich gibt es Prinzipien der Republikaner, die auch die meinen sind. Zum Beispiel: Freiheit ist wichtiger als Gleichheit. Durch Umverteilung schafft man keinen Reichtum. Die Befugnisse der Regierung sollten eng begrenzt sein.

Exzessive Besteuerung ist von Übel. Der europäische Wohlfahrtsstaat, über dem längst der Pleitegeier kreist, ist für Amerika kein Modell. Im Übrigen bin ich allerdings der Meinung, dass Intellektuelle – damit meine ich: Leute, die sich ihr Geld durch Nachdenken, Lesen und Schreiben verdienen – keiner politischen Partei angehören sollten. Für mich sind das alles keine Religionsfragen.

Ich nehme mir das Recht heraus, bei jeder Wahl neu zu überlegen, wem ich meine Stimme gebe. Und dieses Mal wähle ich – obwohl ich nun als Republikaner registriert bin – Barack Obama. Dafür habe ich drei Gründe; zwei schwache und einen starken.

Weiter hier

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Hannes Stein / 07.04.2013 / 22:52 / 0

Three observations about the Israeli-Palestinian issue

This blog is known for being pro-Israel. In a way this is a shame because here I would like to propose three simple observations on…/ mehr

Hannes Stein / 30.12.2012 / 00:20 / 0

Amerika, eine Petrostaat—Lunch mit Walter Russell Mead

Die wichtigste Nachricht der letzten paar Wochen ist nämlich nicht der blutige Schlamassel in Syrien und auch kein irres Gerichtsurteil in Deutschland. Die wichtigste Nachricht…/ mehr

Hannes Stein / 20.11.2012 / 21:46 / 0

The Socialist States Of America

When I emigrated to the US five ago I did so under the assumption that the gist of anti-American propaganda was true, meaning I would…/ mehr

Hannes Stein / 07.11.2012 / 01:50 / 0

“Your vote has been counted”

Zum zweiten Mal im Leben habe ich gewaehlt. Es fuehlte sich deutlich besser an als beim ersten Mal: Damals war ich noch Oesterreicher, 19 Jahre…/ mehr

Hannes Stein / 07.10.2012 / 23:48 / 0

Wie ich Amerikaner wurde

Bitte erheben Sie sich und heben Sie die rechte Hand”, sagte die hübsche, junge, schwarze Frau, die vorne auf dem Podium am Mikrofon stand. “Bitte…/ mehr

Hannes Stein / 24.09.2012 / 06:02 / 0

Die arabischen Massen. Der Islam.

Die arabischen Massen gehen eines bloeden Youtube-Videos wegen auf die Strasse. 1,5 Milliarden Muslime rufen zum Sturm auf. Von wegen. Quatsch mit gruener Sosse! Bitte…/ mehr

Hannes Stein / 13.09.2012 / 16:57 / 0

den einen ist dies heilig, den anderen das

In Amerika zum Beispiel ist das “First Amendment” heilig, das nicht nur die Religionsfreiheit schuetzt, sondern auch das Recht, dumme, ekelhafte Filme zu drehen. Mehr…/ mehr

Hannes Stein / 02.09.2012 / 05:48 / 0

Mitt, Barack

Herr Romney, woran glauben Sie eigentlich? Und Herr Obama, was wuerden Sie mir vier weiteren Jahren im Amt anfangen? Zwei exzellente Artikel aus dem “Economist”,…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com