Ulli Kulke / 17.05.2014 / 18:59 / 1 / Seite ausdrucken

Vor 6000 Jahren war der Nordpol eisfrei

Nochmal zum Thema Eis an den Polen. Jetzt aber auf der anderen Seite, rund um den Nordpol nämlich. Eigentlich dürfte es die Eisbären gar nicht mehr geben. Wir, die Menschen, hätten sie auch gar nicht mehr kennenlernen dürfen, es sei denn, irgendjemand unserer Vorfahren war schon mal kurz nach der neolithischen Revolution dort ganz oben, so etwa vor 12.000 Jahren, und hat einen getroffen.

Das arktische Meereis schmilzt zusehends, heißt es, und deshalb hätten die Eisbären keine Chance mehr, weil sie nur von Eisschollen aus jagen könnten. Sie müssten verhungern. Wenn das aber so ist, fragt sich, wie sie die Zeit von etwa 8000 bis 4000 vor Christus überlebt haben. Zu dieser Zeit war nämlich der Nordpol im Sommer öfters völlig eisfrei, wie aus dieser kürzlich in den “Quarternary Science Reviews” erschienenen, wissenschaftlich überprüften (peer reviewed) Studie hervorgeht. In der Zusammenfassung gleich am Anfang des Links wird darauf hingewiesen (“BP” heißt: “before present”, also vor unserer Zeit).

Die Autoren der Studie, Christian Stranne, Martin Jakobsson und Göran Björk, nehmen dabei den Menschen aus der Verantwortung für das Geschehen, die ersten Ackerbauern und Viehzüchter haben damit nichts zu tun. Es habe wohl an Schwankungen des Orbits der Erde gelegen, heißt es in dem Beitrag. Den Eisbären, die sich wohl vor 200.000 bis 300.000 Jahren von den Braunbären isoliert haben, dürfte das egal gewesen sein. Sie haben es überlebt.

Wer also meint, die Eisbären und ihre besonderen Vorlieben bei der Jagd seien der Beweis dafür, dass die Arktis das letzte Mal vor mehreren hunderttausend Jahren eisfrei war – der hat sich selbst einen Bären aufgebunden, es war offenbar gar nicht mal so lange her wie gemeinhin angenommen. Und wer meint, dass die Klimaschwankungen im erdgeschichtlichen Vergleich heute beispiellos seien, ebenso.

Übrigens: Wer verfolgen will, wie sich das arktische Meereis so in den letzten Jahren entwickelt hat, der kann dies hier vefolgen.

Erschienen auf Ulli Kulkes Blog bei der WELT

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Andreas Mertens / 18.05.2014

Ihr Herätiker! Für diese Blasphemie kommt ihr ins EEG-Fegefeuer! Dort werdet ihr auf cadmiumhaltigen Solarkollektoren gebraten, windgerädert und anschließend öffentlich rauchgasentschwefelt ökoverstromt. PS: Bei der Solarzellenproduktion werden Hexafluorethan, Stickstofftrifluorid und Schwefelhexafluorid freigesetzt. Hexafluorethan hat eine zwölftausendmal höhere globale Erwärmungskraft als CO2, so das IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change). Es wird zu 100 Prozent vom Menschen erzeugt und hält sich zehntausend Jahre in der Atmosphäre. Stickstofftrifluorid ist 17-tausendmal stärker als CO2 und Schwefelhexafluorid, das schlimmste Treibhausgas, ist mehr als 23-tausendmal so bedrohlich.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Ulli Kulke / 19.12.2019 / 06:25 / 101

Inseln versenken mit Claudia Roth

Stell dir vor: Der Sahel ergrünt und die Pazifik-Inseln wachsen. Und keiner geht hin und guckt mal nach. Was haben Claudia Roth und Claas Relotius…/ mehr

Ulli Kulke / 27.01.2019 / 06:27 / 61

Klima: Mit Relotius unter dem Meeresspiegel

Zwanzig Jahre ist es inzwischen her, dass der WWF Deutschland mich bat, für ein voluminöses Coffeetable-Buch („Zu neuen Ufern“) einen langen Essay über die untergehenden…/ mehr

Ulli Kulke / 26.06.2018 / 06:03 / 26

Die Sonnenallergie der Klimaforscher

Auch wenn der Einfluss der Sonne auf die Klimaschwankungen in den letzten Jahrzehnten etwas in den Hintergrund gerückt ist: Es gibt sie, die Forscher, die…/ mehr

Ulli Kulke / 10.08.2017 / 06:25 / 8

Al Gott vom Planeten Ich

Ganz voll war der riesige Zoopalast nicht. Aber die vielen jungen Fans des Gurus waren unüberhörbar. Superstar-Atmosphäre mit Pfiffen, Kreischen und Popcorn. Die Al Gore-Show.…/ mehr

Ulli Kulke / 25.07.2017 / 17:17 / 14

Betreutes Wetter

Wünschen Sie sich auch endlich besseres Wetter? Denken Sie lieber nochmal darüber nach. Vordergründig ist die Lage so: Der Sommer ist bisher unter aller Kanone.…/ mehr

Ulli Kulke / 24.11.2016 / 18:07 / 0

Jetzt soll ein deutsches Landgericht über den Klimawandel richten

Vor dem Landgericht Essen soll eine neue Weltordnung geschaffen werden. Ob sich die beiden Richter, die dies entscheiden sollen, darüber im Klaren sind? Ein Peruanischer…/ mehr

Ulli Kulke / 04.04.2016 / 06:20 / 8

US-Justizministerin will Klimaskepsis unter Strafe stellen

Was würde so etwas für uns bedeuten? Würde die AfD verboten? Die ist in ihrer Programmatik nämlich gerade dabei, die Sektierer in der Klimadiskussion zu…/ mehr

Ulli Kulke / 13.02.2016 / 10:30 / 3

Ein Hoch auf die Grundlagenforschung! Star Trek live sozusagen.

Jetzt mal was ganz anderes. Endlich! Im Weltall wurden Gravitationswellen nachgewiesen! Bei der Nachricht hört man förmlich das Wummern jenes Riesenapparates aus dem Science-Fiction-Film “Contact”.…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com