Joachim Nikolaus Steinhöfel / 21.12.2020 / 16:00 / Foto: Achgut.com / 19 / Seite ausdrucken

Weihnachtsgeschenk: Löschung von Broder-Video rechtskräftig untersagt

Wir danken allen, die uns im abgelaufenen Jahr unterstützt haben und versprechen schon jetzt, dass wir mit ungebremsten Eifer in 2021 weitermachen werden. Unser Weihnachtsgeschenk an uns alle ist die Mitteilung, dass das vom LG Stuttgart ausgesprochene Verbot, das Video von Henryk M. Broder “Broders Spiegel: Konsequenter Antifaschismus” als Hassrede zu löschen, seit heute, 21.12.2020 rechtskräftig ist. YouTube (betrieben von Google Ireland Ltd.) hat die einstweilige Verfügung als endgültige Regelung anerkannt.

YouTube hatte im Februar eine Ausgabe von Broders Spiegel gelöscht. Daraufhin hatte ein Betreiber eines anderen YouTube-Kanals dieses Video erneut hochgeladen und es wurde wiederum ohne Angabe von Gründen gelöscht. Dieser Fall wurde vor Gericht verhandelt und YouTube wurde die Löschung untersagt. Jetzt ist sie rechtskräftig.

Mehr zur Vorgeschichte hier und die entsprechende Ausgabe von Broders Spiegel finden Sie inzwischen wieder an seinem ursprünglichen Ort hier.

Weitere Details findet man, wenn man möchte, hier.

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Arnold Warner / 22.12.2020

Als juristischer Laie frage ich mal: Muss Youtube wenigstens finanziell dafür bluten?

Renate Bahl / 21.12.2020

Wunderbar!! Bitte behalten Sie und Herr Broder die Kraft diesem Geschmeiss mit den Mitteln der Rechtsstaatlichkeit das Handwerk zu legen. Meinen allerherzlichsten Dank. Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben ein gesegnetes Weihnachtsfest und uns Allen ein erträgliches neues Jahr.

Thomas Schmied / 21.12.2020

Finde es cool, was Steinhöfel tut und schon erreicht hat. Auch das “Weihnachtsgeschenk” gefällt mir und ich will es auch nicht schlechtmachen. Trotzdem glaube ich, dass Youtube als freie Plattform tot ist. Ebenso wie Facebook, Twitter und die anderen großen etablierten Anbieter der “sozialen Medien”. Es ist wie mit der klassischen Sagengestalt… schlägt man einen Kopf der Zensurhydra ab, wachsen zwei neue nach. An das Herz dieser Hydra kommt selbst der beste Anwalt nicht heran. Die Zukunft liegt bei relativ unabhängigen, freien sozialen Medien, weit abseits der Zähne der Hydra. Dort wird dann auch wieder mehr Mist stehen, was unsere Medienkompetenz und unseren kritischen Verstand mehr fordern wird. Doch das ist wohl der Preis der Freiheit.

Horst Jungsbluth / 21.12.2020

Ich habe mir dieses Video “Konsequenter Antifaschismus” noch einmal angehört und kann es einfach nicht fassen, dass es überhaupt als Hassrede eingestuft, dann gelöscht und das Ganze   sogar noch von einem Gericht bestätigt wurde, zumal es nicht einmal ein Berliner oder Hamburger Gericht war. Angesichts der harten Realitäten hat HMB die entsprechende Sachlage zwar wie gewohnt ironisch, aber doch eher milde geschildert. Ich wünsche allen Autoren und Usern der Achse ein (trotzdem) frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr.

Oskar Kaufmann / 21.12.2020

Danke, Herr Steinhöfel!

Dr. Inge Frigge-Hagemann / 21.12.2020

Wunderbar, herzlichen Glückwunsch! Diese Nachricht tut richtig gut - gerade weil es in diesem Land immer merkwürdiger zugeht.

N.Lehmann / 21.12.2020

Das schöne an der Demokratie ist, sein Recht erstreiten zu können und dafür wird man manchmal belohnt. Gerade den unfähigen Polit-Marxisten ist das ein Dorn im Auge, denn das sind keiner Kämpfer, sondern bildungsferne Lügner. Toller Erfolg! Dafür gibts eine Demokratieabgabe oder Leckerlie. FROHES FEST.

Stefan Jess / 21.12.2020

Ihr Kinder. Das wird wieder und wieder passieren. Und jedes mal wieder wird es zum Prozess kommen. Google juckt das nicht. Die haben genug Geld. Und so stirbt mehr und mehr die Freiheit des Worts.

Georg Dobler / 21.12.2020

Herr Steinhöfel bitte halten Sie uns auf dem Laufenden. Bitte bleiben sie in Ihrer Öffentlichkeitsarbeit in den verschiedensten Medien aktiv. Wir meist Älteren, die noch die alte BRD kennen und nun immer mehr den Wert des Grundgesetztes von 1949 zu schätzen wissen, brauchen intelligente juristische Kapazitäten wie Sie. Wir sehen so dass es Kämpfer gibt und dass wir nicht eine verlorenen Minderheit sind. Die an der Macht festklammernde linke Mehrheit will die Freiheiten Meinungsäußerung immer mehr begrenzen, auch wenn diese nicht strafbare Inhalte hat AUFFÄLLIG ist, dass Böhmnerdepp im neuen Oma-Video den Messenger “Telegram” explizit als eine von Omas Untaten benennt. Jegliche Medienkonkurrenz die nicht links-treu zensiert wird wie die Netzfreiheit allgemein bis aufs Blut bekämpft. Anwälte wie Sie werden dringendst gebraucht für die gute alte freiheitliche demokratische Grundordnung!!!

Hans Gallus / 21.12.2020

Na, da wünsche ich allen Leserinnen und Lesern, dass sie noch andere Weihnachtsgeschenke unter ihrem Christbaum finden als das vom LG Stuttgart ausgesprochene rechtskräftige Verbot, das Video von Henryk M. Broder “Broders Spiegel: Konsequenter Antifaschismus” als Hassrede zu löschen. Frohe Weihnachten!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Joachim Nikolaus Steinhöfel / 18.01.2021 / 16:00 / 11

Wie Berufsfischer Rügen und Hiddensee leer fischen

Die Sensibilitäten, was den Fang von Fischen angeht, sind in Deutschland unterschiedlich ausgeprägt. So stellt PeTA einen Leitfaden („Tipps gegen Angler“) zur Verfügung, der aufrechten…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 07.01.2021 / 10:57 / 320

Jagt Trump aus dem Weißen Haus! Sofort!

„We love you, you are great, our overwheming election was stolen, but you need to go home,“ irrlichterte US-Präsident Trump gestern in einem Video, während…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 24.11.2020 / 10:42 / 38

Karl Dall ist tot

Vor ein paar Wochen fiel mir aus heiterem Himmel Karl Dall ein, und ich habe gedacht “Ruf doch Karl mal wieder an, wir könnten uns…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 13.10.2020 / 12:00 / 35

„Erklärung 2018“ siegt endgültig über Facebook

Nach Rückfrage bei der Registratur des Oberlandesgerichts Bamberg hat Facebook Ireland Ltd. gegen das Urteil des LG Bamberg, zugestellt am 07.09.2020, keine Berufung eingelegt. Damit…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 02.09.2020 / 14:44 / 37

Gesperrte “Erklärung 2018”: Die nächste Klatsche für Facebook

Die Löschung der auch auf der Seite des Deutschen Bundestages veröffentlichten und von 160.000 Bürgern unterzeichneten „Erklärung 2018“ durch Facebook als „Hassrede“ und die Sperrung…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 03.08.2020 / 06:21 / 41

Neues vom Beitragsservice: Schöne Momente mit Frau Anke

Es ist ein immer wieder schöner Moment für den überzeugten Gebührenzahler, wenn nicht einer der Höhepunkte im Jahr des öffentlich-rechtlich sozialisierten Probanden, wenn Anke Naujock-Simon…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 03.06.2020 / 06:15 / 41

Faktencheck bei den Faktencheckern (1)

Im November 2019 schlug die Stunde von Deutschlands oberstem Faktenchecker David Schraven. Sichtlich bewegt angesichts der Errungenschaften seiner Organisation „Correctiv“, erläuterte der große deutsche Wahrheitswart…/ mehr

Joachim Nikolaus Steinhöfel / 29.05.2020 / 06:10 / 66

Twitter, Trump und die Faktenchecker

Am Mittwoch war wahrhaftig kein guter Tag für die sog. „Faktenchecker“. Und zwar auf beiden Seiten des Atlantiks. Bei uns verbot das Oberlandesgericht Karlsruhe der umstrittenen Organisaton…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com