Stefan Frank / 04.10.2020 / 06:00 / Foto: The White House / 139 / Seite ausdrucken

Schock-Umfrage: Viele „glücklich“ über Trumps Corona-Erkrankung

40 Prozent der amerikanischen Demokraten sind „glücklich“ über die Corona-Erkranung von Präsident Trump. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von MorningConsult und Politico. Am Freitag hatte US-Präsident Donald Trump bekannt gemacht, dass er und seine Frau Melania positiv auf Covid-19 getestet wurden. Mittlerweile ist Donald Trumps Zustand so ernst, dass er in ein Militärhospital eingeliefert wurde und dort mit experimentellen Medikamenten behandelt wird. 

Weil in den sozialen Medien so viele Nutzer dem amerikanischen Präsidenten den Tod wünschen, haben Twitter, Facebook und TikTok eine Regel aufgestellt, wonach solche Beiträge gelöscht werden. Trotzdem sind Häme und Freudenbekundungen über Trumps Erkrankung dort weiter sehr verbreitet. Nun, das sind ein paar sehr verwirrte Unmenschen, die überhaupt nicht repräsentativ sind für breitere Bevölkerungsschichten, nicht wahr? Schön wäre das – doch diese Hoffnung hat eine repräsentative Umfrage nun zunichte gemacht. Morning Consult wollte im Auftrag der amerikanischen Website Politico wissen, wie die Amerikaner über die Covid-19-Erkrankung des Präsidenten denken. Zur Methodik gibt das renommierte Umfrageinstitut an, dass es am 2. Oktober zwischen 12.30 und 14.45 Uhr rund 1.000 Amerikaner befragt und die Aussagen repräsentativ gewichtet habe. Die Fehlermarge betrage 3 Prozentpunkte. In einer Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse heißt es: 

"Überrascht" und "besorgt" beschreiben die Gefühle der Wähler nach der Diagnose am besten: Die wichtigsten Emotionen von Republikanern und Demokraten unterscheiden sich jedoch dramatisch. Republikaner geben an, "traurig" (55 Prozent) und "besorgt" (51 Prozent) zu sein; Demokraten sind „gleichgültig“ (41 Prozent) und „glücklich“ (40 Prozent).

Mehrfachnennungen waren möglich. Ein weiters erschreckendes Ergebnis: 21 Prozent der Amerikaner sind sogar „begeistert“ (excited) über die Erkrankung des Präsidenten. Unter den Demokraten waren es 32 Prozent, also jeder Dritte.

Foto: The White House via Wikimedia Commons

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Renate Bahl / 05.10.2020

Natürlich ist das ein erschreckendes Ergebnis der Umfrage. Was mich allerdings noch viel mehr ekelt ist, dass sich unsere MSM in die erste Reihe gestellt haben mit Schadenfreude. Nur gut, dass die Amis i h r e n Präsidenten wählen und nicht wir! Und ich hoffe, dass Mr. Trump genügend Pressestellenmitarbeiter hat, die hier den Schreiberlingen/Medien auf die Finger schaut und zu gegebener Zeit zurück schlaegt. Auf jeden Fall gute Genesung und einen fulminanten Wahlsieg.

Wolfgang Richter / 04.10.2020

@ Ralph Bornbosch - Sie können noch so heftig den PCR-Unsinn samt der Test-Wut der uns obrigkeitlich Verwaltenden anprangern. Die Mehrheit im Lande ist durch die obrigkeitliche und in deren Auftrag mediale Dauerbeschallung und ständige (offenbar absichtliche)  Vermischung der Begriffe “getestet / positiv getestet” - “infiziert” - “erkrankt” offenbar dermaßen im Denken beschränkt, daß es keiner mehr kapieren will, viel schlimmer, keiner gegen die bewußten Falschinformation der Bevölkerung zum Erhalt des oberen Panik-Levels aufsteht und die Presse-Kontroll-Organe mit Beschwerden “erschlägt”. Statt dessen wird der (schmaddelige) Gesichtslappen vorgehängt und der Verweigerer unflätig angemotzt. So geht Teutschland heute, ein Werk der Merkels, Söders, Laschets und sonstigen linksgrünen Volksverblöder, die den Boden für die Große Transformation bereiten. Nicht mehr mein Land. Und das kommt offenbar auch nicht mehr zurück. Sehr schön belegt heute mit der ZDF-Heute-Moderatorin Slomka mit dem Beitrag zu den “Hinterleuten” der “Corona-Leugner-Demos” und dem Versuche, ihnen den Mißbrauch von Spendengeldern unterzuschieben. Es gab keine entsprechende Behauptung, schon gar keinen Beleg, einfach nur die Frage nach der “Verwendung von Spendengeldern”. Und schon ist der erste Schritt zur Verleumdung getan, ohne konkret zu verleumden.

Alex Müller / 04.10.2020

Kann ich bestätigen. Gerade in der eigenen Familie erlebt. 3 Verwandte, pikanterweise alle noch älter als Trump, offensichtlich ÖR-indoktriniert. Sollte er daran verrecken - geschähe im ganz Recht. Die Frage, was nun in 4 Jahren Trump Schlimmes passiert sei, wurde kopfschüttelt aufgenommen und mit “Ach, wenn ich den schon seh” und ansonsten nicht weiter beantwortet. Als Nicht-Fernseher frage ich mich wirklich, wer da soviel Haß verbreitet, daß solche Aussagen kommen.

Hans-Peter Dollhopf / 04.10.2020

Für einen Covid-Anschlag auf Trump spricht: (1) yes we can (2) weil zweckdienlich (2b) zum entscheidenten Zeitpunkt in der Schlammschlacht um die Macht (3) Assaults auf den POTUS sind nicht selten: Lincoln, JFK, Reagan, neulich erst mit Rizinbrief auf Trump (3b) auch dem “Muslim” Obama wollten viele Amerikaner den Tod (3c) 20 Prozent Zustimmung in Umfragen (4) FBI und CIA wurden bereits zuvor, von den entsprechenden Entscheidungsträgern angefordert, gegen Trump eingesetzt, wenn auch zu nicht tödlichen Zwecken: noch mal ein ganz anderes Kaliber, die infrastrukturelle Potenz ist vorhanden. Bei Johnson? Vermutlich der “Apparat” (Brüssel). (Joker #5) Saskia von der SPD, für die Antifa bekanntlich auf den Frühstückstisch gehört. Wenn Trump gewinnt, lässt er die Konten der SPD in den USA sperren und der Bundespräsi mag ihn auch nicht und last but not least (6) Unverhofft kommt oft. Wie Nowitschok. (7) Hope Hicks wurde als ahnungsloses “Trägersystem” missbraucht! fange ein wenig von vέσσος blut auf und bewahre es

Dietmar Blum / 04.10.2020

@ Zdenek Wagner / 04.10.2020: Ich kenne Niemanden, mich eingeschlossen, der wegen diesem Geschöpf die freiwillig Abstandsregelung brechen würde.

Friedemann Walter / 04.10.2020

An Thomas Schmied (ich hoffe Sie lesen das noch): Sehr geehrter Herr Schmied, bitte die Schreiben der GEZ nicht einfach ignorieren: damit haben Sie juristisch schon verloren. Stattdessen sollten Sie aus Gewissensgründen die Zahlung verweigern. Dazu wie folgt vorgehen: Zunächst Einzugsermächtigung/Dauerauftrag kündigen. Warten. Nach ca drei Monaten kommt eine Zahlungsaufforderung, die juristisch keinen Wert hat, also ignorieren. Warten bis eine “Festsetzung” kommt, dauert nochmal 2-3 Monate. Nun der Festsetzung mit Hinweis auf Gewissensgründe widersprechen, ankündigen, dass die Begründung nachgereicht wird. Warten bis die GEZ eine Begründung fordert (dauert ca. sechs Monate). Diese am letzten Tag der gesetzten Frist (normalerweise 4 Wochen) abschicken. Dabei die Gründe pointiert aber sachlich vorbringen. Weiter warten. Solange nichts bezahlen. Begründung wird wahrscheinlich irgendwann abgelehnt (bei mir seit drei Monaten keine Antwort). Natürlich alle Briefe per Einschreiben mit Rückschein. Viel Erfolg!

Gabriele klein / 04.10.2020

Seien wir ehrlich, es ist Krieg, der nach Art der Partisanen ausgefochten wird mit dem Ziel ganze Gesellschaften zu destabilisieren, indem die alte Linke sich internationale Einrichtungen wie die EU, die UN, die WHO entsprechend kapert und sich zum Wortführer möglichst vieler NGO’s erklärt ganz egal welche Widersprüche am Ende im linken Ideologiebrei rauskommen. D.h. noch während die Schlote in Chinas qualmen,  schieben deren Kommilitonen hierzulande das Pariser Klimaabkommen vor sich her . Noch während die “Bilder amerikanischen Gründerväter als “rassistisch” gestürmt werden, werden die des Antisemiten Karl Marx in Deutschland aufgebaut.  Noch während sich die Hochschule Greifswald verschämt umbenennt zieht die Hochschule für Schauspielkunst “Ernst Busch” von “Ost” nach “West”, wo sie unter altem Namen zu neuen Ufern schwimmt. Und noch während man sich zum selbst erklärten Sprecher für Schwarze macht brandschatzt und plündert man ihr Eigentum gleichermaßen Denn, im Grunde wurmt nicht das vorgeschobenes Unrecht sondern einzig und allein der Neid auf die Erfolge und Leistungen des Andern zu denen man selbst nicht im Stande ist. Nicht um Unrecht zu beenden, sondern um die Korruption zu erhalten wird geplündert zertrümmert, zensiert, oder die eigene Inkompetenz per Zwangsabgabe in Rechnung gestellt. . Dies damit sich Parteiamt wie ÖR Auftritt auch weiterhin vom Vater auf den Sohn vererben und dem Auftritt der 3   Thalbachs in Serie nichts im Wege steht, damals wie heute, in Ost wie in West.

Ulrich Riehm / 04.10.2020

Donald Trump wird fit wie der junge Morgen aus der “positiven Testung” - vermutlich trank er vor dem Test ein Gläschen Papayasaft oder aß Chicken Wings - hervorgehen und hoffentlich die Wahl gewinnen.

Hans-Peter Dollhopf / 04.10.2020

“Herr Frey” schreibt: “Ich hatte mir auch letzte Woche mal erlaubt, einen Hinweis an den Verfassungsschutz zu schreiben ob Ihrer einseitigen[!sic] Hetze. Herzliche Grüße” Antwort vom Verfassungsschutz (mit cc an Achgut): “Ho ho, da muss schon der Bäcker schreiben und nicht das Brötchen.” Helge, bist du es, gib es ruhig zu, du Petze.

Judith Bechtloff / 04.10.2020

Ich glaube ja, Trump hat die Ansteckung lanciert um sich den sinnlosen Wahlkampf mit einem senilen Gegner zu ersparen! Entweder die bürgerkriegsähnlichen Zustände in den von Demokraten regierten Metropolen sprechen eh für sich oder die Amerikaner wählen trotzdem Biden vulgo Harris, dann haben sie diese Zustände such verdient ‚

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Stefan Frank / 22.10.2020 / 16:00 / 9

Silicon Wadi: Was Intel, Google und den USB-Stick mit Israel verbindet

Wegen der Fülle an wissenschaftlichen Entdeckungen und technologischen Innovationen wird Israel auch das Silicon Valley des Nahen Ostens – auch: Silicon Wadi – genannt. Trotzdem…/ mehr

Stefan Frank / 19.10.2020 / 14:30 / 9

Tauwetter zwischen Israel und Golfstaaten: Palästina droht

Die antisemitische Kampagne, die darauf zielt, Israel durch einen Boykott zu zerstören („BDS“), ist kalt erwischt worden von den Friedensverträgen, die die Vereinigten Arabischen Emirate und…/ mehr

Stefan Frank / 17.10.2020 / 12:00 / 14

USA unterstützen Griechenland gegen die Türkei

Gemeinsam mit dem griechischen Ministerpräsidenten Kyriakos Mitsotakis besuchte Pompeo am 29. September die amerikanisch-griechische Marinebasis Souda im Westen Kretas. Dort wurde er mit militärischen Ehren…/ mehr

Stefan Frank / 16.10.2020 / 16:00 / 1

Israel und Libanon verhandeln über Seegrenze

Israel und der Libanon wollen seit dieser Woche über den Verlauf der gemeinsamen Seegrenze verhandeln, teilten Regierungsbeamte beider Länder am 1. Oktober mit, wie die New…/ mehr

Stefan Frank / 11.10.2020 / 16:00 / 7

Vorerst keine Normalisierung zwischen USA und Sudan

In letzter Minute vereitelten zwei Senatoren im US-Kongress ein von Demokraten und Republikanern gemeinsam erarbeitetes Abkommen, das den Sudan von der Liste der staatlichen Förderer des Terrorismus…/ mehr

Stefan Frank / 09.10.2020 / 16:00 / 6

Palästinenser auf Konfrontationskurs mit Arabischer Liga

Das Konzept Abbas beruht auf einer gestörten Wahrnehmung, die davon ausgeht, dass sein Palast in Ramallah das Zentrum der Welt ist. Die Palästinensische Autonomiebehörde (PA)…/ mehr

Stefan Frank / 06.10.2020 / 17:00 / 29

Die Tagesschau und Trump: Vom Helfer zum Hallodri

Als ich Dienstagmorgen um acht Uhr den Vorspann zu einem Artikel auf tagesschau.de las, konnte ich es kaum glauben: Deutschlands halbamtliche Meinungsseite schrieb wohlwollend über…/ mehr

Stefan Frank / 01.10.2020 / 17:00 / 5

Israel baut wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Ägypten aus

Gleichzeitig mit der Unterzeichnung von Friedensabkommen mit den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) und Bahrain intensiviert Israel auch die Kooperation mit anderen Ländern der Region. Am…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com