News-Redaktion / 15.05.2024 / 15:44 / 0 / Seite ausdrucken

Ukraine nach russischer Offensive unter Druck

Die Ukraine befindet sich aufgrund der russischen Offensive in der Region Charkiw unter starkem Druck.

Die Situation der ukrainischen Armee in Charkiw wird als ernst eingestuft. Die Ukraine musste in der Region Charkiw einige Truppenpositionen aufgeben, um Verluste zu vermeiden. Kleine Gruppen russischer Soldaten versuchen, in die Stadt Wowtschansk einzudringen. Russland führt seit mehr als zwei Jahren einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Russland hat vor einer Woche eine neue Offensive auf Charkiw begonnen und russische Truppen haben mehrere ukrainische Dörfer besetzt.

Präsident Selenskyj hat nun beschlossen, seine geplanten Auslandsreisen für die nächsten Tage abzusagen. Laut seinem Sprecher sollen die Reisen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Bereits geplante Treffen mit dem spanischen König Felipe VI. in Madrid und eine Reise nach Portugal wurden von den jeweiligen Seiten abgesagt.

Laut dem US-Institut für Kriegsstudien (ISW) hat sich das Tempo der russischen Vorstöße in der ostukrainischen Region Charkiw allerdings verlangsamt. Die russischen Streitkräfte scheinen laut ISW der Schaffung einer "Pufferzone" an der Grenze zur Ostukraine Vorrang zu geben, anstatt tiefer in die Region vorzudringen. Berichte von russischen und ukrainischen Quellen sowie Drohnenaufnahmen zeigen, dass Russland mit kleinen Angriffsgruppen von nicht mehr als fünf Soldaten arbeitet. Diese Taktik könnte zu höheren Verlusten führen und das Vorstoßtempo verlangsamen.

Der ukrainische Generalstab schätzt, dass Russland in den letzten Tagen etwa 1700 Soldaten in der Region verloren hat. Die Ukraine hat zusätzliche Einheiten in das Gebiet verlegt, um sich gegen die russischen Angriffe zu verteidigen, was zu einer Stabilisierung der Lage geführt hat. Ukrainische Streitkräfte haben begonnen, russische Angriffsgruppen in der Stadt Wowtschansk nahe der Grenze ins Visier zu nehmen. Das Ziel der Ukraine ist es, eine Ausweitung der Front zu verhindern.

(Quellen: Welt, Focus)

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 27.05.2024 / 13:43 / 0

Hat Haldenwang gelogen?

Gezwungenermaßen gibt Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang zu, eventuell doch die Medien mit Informationen zum sogenannten Potsdamer Geheimtreffen versorgt zu haben. Dies geht aus den Antworten des…/ mehr

News-Redaktion / 27.05.2024 / 12:30 / 0

Le Pen für eine gemeinsame rechte Fraktion nach den Europawahlen

Die französische rechte Politikerin Marine Le Pen hat kurz vor der Europawahl eine Zusammenarbeit mit der italienischen Ministerpräsidentin Giorgia Meloni ins Gespräch gebracht. Le Pen…/ mehr

News-Redaktion / 27.05.2024 / 09:58 / 0

Faeser will Grenzkontrollen “bis das neue EU-Asylsystem greift”

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) will die vorübergehenden Binnengrenzkontrollen weiter fortsetzen. Auch das Albanienmodell findet sie interessant. "Wir werden die Kontrollen so lange fortführen, bis das…/ mehr

News-Redaktion / 27.05.2024 / 09:28 / 0

Norwegen führt Gesetz zur Barzahlung ein

Das norwegische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das Verbrauchern das Recht gibt, in physischen Geschäften und bei bestimmten Dienstleistungen bar zu bezahlen. Ähnliche Gesetzesvorhaben gibt…/ mehr

News-Redaktion / 27.05.2024 / 08:32 / 0

Über 2.000 Tote nach Erdrutsch in Papua-Neuguinea

Nach dem tödlichen Erdrutsch in Papua-Neuguinea am Wochenende steigt die Zahl der Opfer weiter. Man gehe von mindestens 2.000 Toten aus, teilte der nationale Katastrophenschutz…/ mehr

News-Redaktion / 27.05.2024 / 07:00 / 0

Mehrheit der Deutschen gegen Anerkennung von Palästinenserstaat

Norwegen, Irland und Spanien haben angekündigt, Palästina als eigenen Staat anerkennen zu wollen. Die Hälfte der Deutschen will diesem Beispiel nicht folgen, wie eine Forsa-Umfrage…/ mehr

News-Redaktion / 27.05.2024 / 06:35 / 0

CDU und AfD fast gleichauf bei Thüringer Kommunalwahlen

Bei den Kommunalwahlen in Thüringen am Sonntag haben sowohl CDU als auch AfD insgesamt die meisten Stimmen bekommen. Die CDU kam auf 27,5 Prozent, die…/ mehr

News-Redaktion / 25.05.2024 / 17:00 / 0

„Bundesregierung muss Konjunkturelle Notlage ausrufen”

Ein paar günstige Rahmdaten machen noch keine wirtschaftliche Erholung. Noch immer weisen viel zu viele volkswirtschaftliche Messgrössen in die falsche Richtung. Es scheint noch viel…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com