News-Redaktion / 28.06.2019 / 17:00 / 0 / Seite ausdrucken

Türkei befördert Flüchtlingsstrom nach Zypern

Der zypriotische Innenminister Constantinos Petrides hat am Donnerstag darauf hingewiesen, dass sein kleines Land vom jüngsten Anstieg der Flüchtlingszahlen überfordert sei. Laut einem Bericht des Internetportals „EURACTIV“ erklärte Petrides bei einer Pressekonferenz in Brüssel, dass im Zeitraum von Januar bis Mai 2019 über 3000 Flüchtlinge aus dem türkisch besetzten Nordzypern in der Republik Zypern eingetroffen seien. In den vorangegangenen 12 Monaten seien insgesamt 2000 Flüchtlinge gekommen, und im Jahr 2017 nur 137. Asylbewerber würden heute 3,5 Prozent der rund 850.000 Einwohner der Republik Zypern ausmachen – „eine äußerst besorgniserregende Situation“.

Laut „EURACTIV“ umriss Innenminister Petrides die neue Flüchtlingsroute wie folgt: Menschen aus asiatischen und afrikanischen Staaten, die mit der Türkei ein Visumsabkommen hätten, würden vollkommen legal von der Türkei nach Nordzypern fliegen und von dort zu Fuß die sogenannte Grüne Linie überqueren. So wird die Grenze genannt, die seit 1974 das EU-Mitglied „Republik Zypern“ und das türkische Marionettenregime „Türkische Republik Nordzypern“ trennt. Nach Angaben von „EURACTIV“ warf Petrides der türkischen Regierung vor, den Flüchtlingsstrom nicht nur zu dulden, sondern ihn gezielt zu befördern, unter anderem durch die Bereitstellung von Bussen, die die Flüchtlinge in die Nähe der Grünen Linie brächten. Aufgrund der „Toleranz“ und „Vorgehensweisen“ der türkischen Behörden habe sich die Zypern-Route zum einfachsten und billigsten Weg in die Europäische Union entwickelt. Man müsse in diesem Zusammenhang von „institutionalisiertem“ Menschenschmuggel reden.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 13.07.2020 / 08:30 / 0

Die Morgenlage: Sperren und Sparer

Bei Kämpfen an der Grenze zwischen Aserbaidschan und Armenien gab es Tote, nach Toten bei neuen Protesten in Mali versucht es der Präsident mit beruhigenden…/ mehr

News-Redaktion / 12.07.2020 / 14:30 / 19

Mehrheit für ein Ende illegaler Einreisen von Asylbewerbern

Eine Mehrheit der Deutschen spricht sich für einen fundamentalen Wandel der Asylpolitik in Europa aus, meldet focus.de. Das künftige EU-Asylsystem solle nach dem Willen von…/ mehr

News-Redaktion / 12.07.2020 / 09:01 / 0

Die Morgenlage: Vorwahlen und Verlängerung

Die demokratische Opposition in Hongkong hält trotz Drohungen aus Peking Vorwahlen ab, die USA warnen ihre Bürger vor Reisen nach China, das Wahlverbot für Corona-Infizierte…/ mehr

News-Redaktion / 11.07.2020 / 08:39 / 0

Die Morgenlage: Gedenken und Gericht

Heute ist der Tag des Gedenkens an das Massaker von Srebrenica vor 25 Jahren, der türkische Präsident Erdogan erklärt die Hagia Sofia nun offiziell zur…/ mehr

News-Redaktion / 10.07.2020 / 08:59 / 0

Die Morgenlage: Protest und Pflicht

In Griechenland wird gegen ein neues Demonstrationsgesetz demonstriert, das die Demonstrationsfreiheit einschränkt, in Serbien wird weiter gegen den Corona-Ausnahmezustand protestiert, aus Teheran wird von neuen…/ mehr

News-Redaktion / 09.07.2020 / 08:47 / 0

Die Morgenlage: Verdacht und Voranmeldung

In Nigeria haben Islamisten 23 Soldaten getötet, Australien setzt das Auslieferungsabkommen mit Hongkong aus, nach erneuten Protesten in Belgrad rudert die Regierung bei der Verhängung…/ mehr

News-Redaktion / 08.07.2020 / 13:00 / 0

Maskenpflicht-Abweichler im Visier von ARD-Magazin

Es gibt etliche Mediziner, die aus guten Gründen den Corona-Zwangsmaßnahmen kritisch gegenüberstehen. Viele halten auch die Maskenpflicht für unsinnig. Im Internet spricht sich die Initiative…/ mehr

News-Redaktion / 08.07.2020 / 08:52 / 0

Die Morgenlage: Verhaftung und Verlängerung

China eröffnet ein Sicherheitsbüro in Hongkong, in Belgrad gibt es Ausschreitungen bei Protesten gegen neue Ausgangssperren, Katalonien will die Menschen auch im Freien zum Masken…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com