Dorothee Müller (Gastautor) / 17.12.2006 / 19:07 / 0 / Seite ausdrucken

The same procedure as every year (2)

In der ZEIT betont Todd, die USA würden weltweit “eher zum Antimodell. Sie waren der Traum der Völker und entwickeln sich zum Albtraum”. Das von uns gepflegte Bild von Amerika als “großmütig, unternehmerisch und erfindungsreich” hindert uns laut Todd, die neue Realität anzuerkennen. ... Angesichts ihrer Exportschwäche und einem Außenhandelsdefizit von 800 Milliarden Dollar “sind die USA zu einem globalen Plebs geworden, der seine eigene Versorgung nicht mehr leisten kann und auf Pump von der Welt lebt”.
Mit der Erfindung der “Achse des Bösen” hätten die USA eine eingebildete Bedrohung aufgebaut, um dennoch ihren Führungsanspruch zu stützen. Dies sei aus Schwäche geschehen, weil es den USA immer schwerer falle, “die geopolitische Kontrolle zu behalten”. Das Saddam-Regime habe längst am Boden gelegen. “Mit Blick auf den Kollaps des Ostblocks ist es deshalb erstaunlich, dass von den USA eine militärische Option in dem Moment angestrebt wurde, als der Diktator dem internationalen Druck zur Entwaffnung nachgab und ein Regimewechsel möglich schien. Im Irak besiegte die Weltmacht einen Zwerg, und außer Iran hat dies bislang niemandem genützt.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Dorothee Müller (Gastautor) / 06.12.2006 / 13:44 / 0

Hamas marschiert, Europa zahlt

DeutschlandRadio berichtet:“Trotz des Boykotts der Hamas-Regierung hat die Europäische Union in diesem Jahr ihre Finanzhilfen an die Palästinenser ausgeweitet. Der Umfang sei im Vergleich zu…/ mehr

Dorothee Müller (Gastautor) / 06.12.2006 / 13:37 / 0

Bigotterie und Weltgeschichte

“Palästinensische Geistliche haben Israel vorgeworfen, Aids in die Autonomiegebiete exportieren zu wollen. Dies solle durch die Einführung verkommener Sitten geschehen, sagten sie am Montag auf…/ mehr

Dorothee Müller (Gastautor) / 21.11.2006 / 18:55 / 0

TV-Tipp: Prostitution im Iran

...und die Mullahs kassieren mit: “An die 85.000 Huren gibt es allein in Teheran. Ein spezielles Gesetz macht Sex für Geld islamtauglich: Die ‘Sighe‘ -…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com