News-Redaktion / 15.04.2024 / 15:01 / 0 / Seite ausdrucken

Tesla plant Entlassungswelle

Der US-Elektroautobauer Tesla will einem Medienbericht zufolge mehr als zehn Prozent seiner Belegschaft weltweit entlassen. Das deutsche Tesla-Werk in Grünheide dürfte davon auch betroffen sein.

Dies würde die Streichung von etwa 14.000 der 140.473 Stellen weltweit bedeuten. Genaue Zahlen und betroffene Standorte wurden noch nicht genannt.

"Im Laufe der Jahre sind wir schnell gewachsen und haben mehrere Fabriken rund um den Globus errichtet", schreibt Musk demnach. "Durch dieses schnelle Wachstum kam es in bestimmten Bereichen zu einer Verdoppelung von Rollen und Aufgaben. Während wir das Unternehmen auf die nächste Wachstumsphase vorbereiten, ist es äußerst wichtig, jeden Aspekt des Unternehmens auf Kostensenkungen und Produktivitätssteigerungen zu überprüfen."

Im Rahmen dieser Bemühungen habe Tesla "eine gründliche Überprüfung der Organisation vorgenommen und die schwierige Entscheidung getroffen, unseren Personalbestand weltweit um mehr als zehn Prozent zu reduzieren", so Musk. "Es gibt nichts, was ich mehr hasse, aber es muss getan werden. Dies wird uns in die Lage versetzen, schlank, innovativ und hungrig für die nächste Wachstumsphase zu sein."

Obwohl Musk von der "nächsten Wachstumsphase" redet, läuft es aus verschiedenen Gründen nicht rund für Tesla und die Absatzzahlen sanken in diesem Jahr das erste Mal seit Beginn der E-Autoproduktion. Der Elektroauto-Pionier hat längst zahlreiche Konkurrenten, vor allem aus China, die den europäischen Markt mit wesentlich billigeren E-Autos regelrecht fluten (wir berichteten darüber hier), Lieferengpässe setzen Tesla ebenso zu wie Zweifel an der großen Zukunft der neuen Technologie. Tesla und Musks weitere Firmen waren immer stark mit neuen Entwicklungen, aber in letzter Zeit fehlten Ankündigungen zu Innovationen.

(Quellen: Dts-Nachrichten, Manager Magazin, Handelsblatt)

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 17.05.2024 / 13:00 / 0

Offener Brief: Digitalisierung bei der Bahn schließt Menschen aus

Verbände fordern: Bahnfahren ohne Smartphone und App soll weiterhin möglich sein. 28 Verbände, darunter die Arbeiterwohlfahrt, Interessenverbände von Senioren und Behinderten, der Deutsche Paritätische Wohlfahrtsverband,…/ mehr

News-Redaktion / 17.05.2024 / 07:00 / 0

Gemeinderat von Grünheide stimmt für Tesla-Erweiterung

Die Gemeinde Grünheide bei Berlin hat trotz Protesten den Weg für die Erweiterung des Tesla-Werks freigemacht. Die Gemeindevertretung stimmte mit einer Mehrheit von elf gegen…/ mehr

News-Redaktion / 17.05.2024 / 06:13 / 0

Bekannte Modemarke ist insolvent

Die Modekette Esprit wird Insolvenz anmelden, nachdem sich bereits seit einiger Zeit Anzeichen dafür abzeichneten. Dies ist Teil einer allgemeinen Tendenz. Das Unternehmen plant, Insolvenz…/ mehr

News-Redaktion / 16.05.2024 / 14:30 / 0

Heckler & Koch produziert demnächst Waffen mit Sowjet-Kaliber

Speziell für die ukrainische Armee will der deutsche Handwaffenhersteller sein Sortiment erweitern. Die ukrainische Armee benutzt eine Vielzahl von modernen Handfeuerwaffen aus dem Westen sowie…/ mehr

News-Redaktion / 15.05.2024 / 16:00 / 0

Wirtschaftsweise kappen Konjunkturprognose

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung hat seine Wachstumsprognose für das laufende Jahr gesenkt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) werde im laufenden Jahr um 0,2 Prozent…/ mehr

News-Redaktion / 15.05.2024 / 11:30 / 0

Hat das Handwerk keinen goldenen Boden mehr?

80.000 Stellen im deutschen Handwerk könnten in Gefahr sein, warnt der Zentralverband des Handwerks. Bürokratie spielt dabei eine wesentliche Rolle. Die Aussichten für das Handwerk…/ mehr

News-Redaktion / 15.05.2024 / 10:59 / 0

Lufthansa-Aufsichtsratschef verlangt Neustart in Industriepolitik

Lufthansa-Aufsichtsratschef Karl-Ludwig Kley kritisiert die deutsche Energie- und Industriepolitik der vergangenen Jahre scharf und fordert einen radikalen Neustart ohne Tabus. "Es hat keinen Sinn, an…/ mehr

News-Redaktion / 14.05.2024 / 14:52 / 0

USA erhöhen massiv Zölle auf chinesische E-Autos

US-Präsident Joe Biden führt Sonderzölle von 100 Prozent für Elektroautos aus China ein, um den Weg dieser Fahrzeuge in die USA zu versperren. Peking reagiert…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com