Henryk M. Broder / 01.04.2021 / 06:00 / Foto: Tim Maxeiner / 67 / Seite ausdrucken

Sven L., kein Sofa aus dem IKEA-Katalog

Sagt Ihnen der Name Sven Lilienström etwas? Könnte eine Figur aus einem Wallander-Krimi sein. Oder der Taufname einer Fähre der Stena Line, die zwischen Rostock und Göteborg verkehrt. Vielleicht auch ein Sofa aus dem IKEA-Katalog. 

Wenn Sie bei Wikipedia nachfragen, erfahren Sie folgendes: Sven Lilienström ist Experte für strategische Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Als Gründer der Initiativen Gesichter der Demokratie und Gesichter des Friedens interviewte er seit 2017 annähernd 100 nationale und internationale Persönlichkeiten aus Politik, Medien, Wirtschaft und Gesellschaft – darunter zahlreiche europäische Staats- und Regierungschefs, Friedensnobelpreisträger, die Herausgeber und Chefredakteure führender Leitmedien sowie die Vorstandsvorsitzenden global agierender DAX-Konzerne.

Außerdem ist er auch Autor mehrerer Gastkommentare, welche unter anderem in renommierten deutschsprachigen Tageszeitungen publiziert werden. Leider sind die Kommentare, die der Experte für strategische Kommunikation in renommierten deutschsprachigen Tageszeitungen publiziert hat, im Netz nicht zu finden. Mit zwei Ausnahmen. Einem Beitrag für den Weser-Kurier vom 5. März 2019 („WARUM DER NEUE EGOISMUS UNSERE DEMOKRATIE BEDROHT") und einem Interview mit dem Epidemiologen und SPD-Gesundheitsexperten Prof. Dr. Karl Lauterbach (58) über den Konflikt zwischen dem Parlamentarier und dem Wissenschaftler, das im Debatten-Magazin The European am 28.3.21 erschienen ist: Karl Lauterbach: An die Morddrohungen gewöhnt man sich

Push The Button!

Wer mehr über Sven Lilienström wissen möchte, wo er herkommt, was er gelernt und gemacht hat, bevor er die Initiativen Gesichter der Demokratie und Gesichter des Friedens gründete, und den Bio-Button drückt, der landet auf einer passwortgeschützten Seite.

Frei zugänglich sind dagegen drei Kalendersprüche von Sven Lilienström.

Werte wie Offenheit, Respekt und Toleranz sind der Kitt, der uns in Vielfalt zusammenhält!

Demokratie ist kein Perpetuum Mobile, sondern ein gelebter Zustand des Bestmöglichen!

Unsere demokratisch verfasste Gesellschaft muss wieder Begehrlichkeiten in uns wecken!

Das sind tolle Sätze, tief wie der Marianengraben, hell wie eine Sommernacht in Akureyri und ergreifend wie Gretchens Monolog in Faust 1: Meine Ruh‘ ist hin, / Mein Herz ist schwer; / Ich finde sie nimmer / und nimmermehr. 

Dem Sven sein Unique Selling Point

Warum erzähle ich Ihnen das? Weil mich Sven Lilienström vor kurzem angemorst hat, um mir zu berichten, dass sich seine Initiative „Gesichter der Demokratie“ seit nunmehr vier Jahren für ein besseres Demokratieverständnis sowie eine offene, pluralistische und tolerante Gesellschaft einsetzt. Das ist offenbar sein Alleinstellungsmerkmal. Oder um es in der Sprache eines Experten für strategische Kommunikation zu sagen – sein Unique Selling Point.

Aber nichts ist so gut, dass es nicht noch besser werden könnte. Wir sind stolz auf das Erreichte, wenngleich wir sehen, dass demokratische Grundwerte wie Menschenrechte oder Meinungsfreiheit weiterhin unter Beschuss stehen – auch in Deutschland. Vor diesem Hintergrund werden wir unser Engagement mit Entschlossenheit fortführen und Missstände aufzeigen, selbst wenn es manchmal unbequem ist!

Ich vermute, Sven Lilienström wollte mich mit diesem Anschreiben auffordern, "ein Zeichen" zu setzen und „Ja! zur Demokratie in Deutschland, Europa und weltweit" zu sagen, wie es vor mir "über 1 Million Unterstützer*innen" und 100 „prominente Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft" getan haben, darunter Tom Buhrow, Jean-Claude Juncker, Heiko Maas, Martin Schulz und Daniela Katzenberger, "Kultblondine und Doku-Soap-Star".

Gründe eine Initiative!

So eine Gelegenheit wird einem nicht alle Tage geboten. Unterschreiben und Teil einer weltweiten Bewegung werden, die Ja! zur Demokratie sagt und dafür sorgt, dass demokratische Grundwerte wie Menschenrechte oder Meinungsfreiheit nicht untergehen.  

Ich griff nach meinem Montblanc Meisterstück Füllfederhalter, den mir Taneti Maamau, der Präsident von Kiribati, geschenkt hatte, als mir plötzlich klar wurde, dass ich schon mal über Sven Lilienström gestolpert bin.

"Gesichter der Demokratie" und "Gesichter des Friedens" sind nicht die ersten Initaitiven, die der Experte für strategische Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit aus Kaarst bei Neuss in NRW gegündet hatte. Vorausgegangen waren die Initiative Deutschlandsiegel und auch das Seniorensiegel Deutschland. Schauen Sie bitte hier.

Bin schon sehr gespannt, welches Kind Sven Lilienström als nächstes in die Welt setzen wird. Wie wäre es mit "Mach es mir nach, gründe eine Initiative!"?

Foto: Tim Maxeiner

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Karla Kuhn / 01.04.2021

“....ergreifend wie Gretchens Monolog in Faust 1: Meine Ruh‘ ist hin, / Mein Herz ist schwer; / Ich finde sie nimmer / und nimmermehr. Herr Broder Sie toppen sich jedesmal selber, ich liege immer noch unterm Tisch. Uta Buhr, “Nicht zu verwechseln mit der anderen Funzel, die so gern den adipösen Totalausfall in Berlin noch toppen möchte.” -adipöser Totalausfall-  Sabine Schönfelder, „Jetzt bitte ein intelligentes Gesicht machen!“ Ich sage nur üben, üben, üben…“ Gesichter der Demokratie“, hahahaha. Nochˋn Aprilscherz.”  HEEERLICH alle DREI. Meine armen Rippen. Also wenn ein Gesicht der Demokratie der MAAS sein soll, dann verzichte ich auf diese Art “Demokratie.”  Der MAAS, der NICHT GEIMPFTEN offenbar den ZUGANG zu LEBENSMITTELGESCHÄFTEN verbieten möchte ? Wahrscheinlich sollen die verhungern, so wie die jüdischen Menschen in den Warschauer Ghettos? Ist er deshalb wegen “Auschwitz in die Politik gegangen” ??”  Herr Broder, erhält Ihr “GÖNNER” Knete für seinen aufopferungsvollen “SYSTEMRELEVANTEN” Job?  Oder betreibt er den ganzen Aufwand ehrenamtlich ?? WAS es bloß alles gibt !! Nicht zu fassen. MIT STEUERGELDERN ??

Jürgen Fischer / 01.04.2021

Sven Lilienström ... heißt der nicht Sven Glückspilz? Den kenn’ ich aus den Hägar-Comics! :-)

Peter Krämer / 01.04.2021

So unbedeutend dieser Sven L. auch ist, man muss sich diesen Leuten entgegenstellen, bevor sie endgültig die Meinungsvorherrschaft erlangen.

Martin Müller / 01.04.2021

Surfen auf dem Zeitgeist…. Was für erbärmliche Leute es doch gibt…

Uta Buhr / 01.04.2021

Danke, Wolfg@ng Nirada, für Ihren erheiternden Kommentar. Ich lache immer noch und überlege ernsthaft, ob ich DEN Söder bei IKEA bestellen soll. Nicht zu verwechseln mit der anderen Funzel, die so gern den adipösen Totalausfall in Berlin noch toppen möchte.

Uta Buhr / 01.04.2021

Echt jetzt, gibt es diesen Sven wirklich? Kann man für seine verschiedenen, die Demokratie rettenden Initiativen spenden? Dann her mit dem Konto - ich bin dabei. Dieser Kerl ist eine Art moderner Tetzel, der die zahlreichen Demokratiefeinde in unserer Gesellschaft läutert und rettet, wenn sie bereit sind, einen entsprechenden Obolus ins Kästchen zu werfen nach dem Motto: “Sobald das Geld im Kasten klingt…” usw. Nee, wat dat allens gifft. Ich überlege mir gerade, ob ich nicht auch so eine Initiative oder gleich eine NGO gründe, um meine Umwelt richtig abzuzocken. Ich suche nur noch nach einem richtig heißen Thema. Wie wäre es mit “Auch unsere Haustiere haben ein Recht auf Demokratie. Ich plädiere für ein Wahlrecht für Bello und Mieze.”

Robert Bauer / 01.04.2021

Wo gerade von Jean-Claude Juncker die Rede ist - wäre es für den Deutschlandsiegel-Bewahrer nicht an der Zeit, eine Initiative für/gegen Alkoholismus in der Politik zu fördern, vielleicht unter dem besonders Männer ansprechenden Begriff “Blausiegel”?

sybille eden / 01.04.2021

Gelten die “Meinungsfreiheit und Menschenrechte” des Herrn Liliensström eigentlich auch für die AfD und Herrn Sarrazin ? Können sie sie da mal nachfragen Herr Broder ?

Thomas Taterka / 01.04.2021

Früher sind solche Leute durch den Wilden Westen gezogen und haben ” Feuerwasser ” verkauft. Half gegen Husten , Hühneraugen , Heimweh,  praktisch gegen alles. Man konnte sogar Möbel damit polieren. Was in den Flaschen drin war , wusste niemand . - Wahrscheinlich der vorgebräunte Alptraum.

Sabine Schönfelder / 01.04.2021

Dat issn Aprilscheaaz !  Es strömt der Duft von Lilien auf Sie zu, werter Autor. Der ist ja köstlich. Frisch geschniegelt mit Schröderhand in der Hosentasche. So cool und lässig. Zum Abwinken.  Der Svenni ist ein Zeitgeistler, dem der Fotograf beim Ablichten zur Eigenvermarktung zurief: „Jetzt bitte ein intelligentes Gesicht machen!“ Ich sage nur üben, üben, üben…“Gesichter der Demokratie“, hahahaha. Nochˋn Aprilscherz. Wollen Sie sich zwischen Caligula, Stalin, Mussolini, Lauterbach, Merkel und Kurz einordnen? Nein danke, die wärˋn mir viel zu liberal und demokratisch. Außerdem trennen die ihren Müll nicht richtig. Sind mir zu geschlechterspezifisch. Merkel ginge vielleicht noch als Transe durch. Hitler wäre wenigstens Vegatarier gewesen, aber den hat der Svenni gar nicht interviewt…..Nee Du, dat wird nix…hat der nich mal Staubsauger verkauft?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 27.09.2021 / 08:40 / 114

Weg mit den Sachsen!

Kaum hatten die Wahllokale geschlossen – außer in Berlin – und ARD und ZDF ihre ersten Prognosen bekanntgegeben, meldete sich der Zentralrat der Juden in Deutschland mit…/ mehr

Henryk M. Broder / 14.09.2021 / 06:13 / 159

Juden gegen die AfD

Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat zusammen mit 60 weiteren jüdischen Massenorganisationen dazu aufgerufen, bei der anstehenden Bundestagswahl die AfD zu boykottieren. Die Partei…/ mehr

Henryk M. Broder / 11.09.2021 / 06:00 / 93

9/11 – 20 Jahre später

Ein Rückblick aus gegebenem Anlass. Vor 20 Jahren war es ein bekannter Moraltheologe, der Terror als "Ersatzsprache der Gewalt" verharmloste, heute ist von den "neuen…/ mehr

Henryk M. Broder / 06.09.2021 / 12:00 / 46

Merkel, Israel und die Juden

Während ihrer 16 Jahre währenden Regentschaft als Kanzlerin hat Angela Merkel Dutzende von Ehrendoktorhüten, Orden und Medaillen verliehen bekommen, darunter auffallend viele von jüdischen bzw.…/ mehr

Henryk M. Broder / 05.09.2021 / 10:00 / 28

Der Humor, so finster wie die Nacht schwarz…

... schreibt TV Spielfilm über Kill Me Today, Tomorrow I'm Sick, der heute um 23.35 im ARD-Programm gezeigt wird. Da ich bei den Dreharbeiten zeitweise dabei…/ mehr

Henryk M. Broder / 03.09.2021 / 09:51 / 7

Kill me today, tomorrow I’m sick!

Es ist ja nicht alles schlecht bei den Öffentlich-Rechtlichen. Am Sonnntag gibt es sogar etwas ausgesprochen Gutes im Abendprogramm der ARD, den vielfach preisgekrönten Spielfilm…/ mehr

Henryk M. Broder / 31.08.2021 / 12:00 / 126

Tom Buhrow, Gabi Ludwig und Frau Kellermann privat

Der WDR, die größte Anstalt innerhalb der ARD, ist ein Bollwerk des Pluralismus, der Toleranz und des Frohsinns. Nebenbei auch des real existierenden Antifaschismus. Vorneweg…/ mehr

Henryk M. Broder / 31.08.2021 / 10:45 / 67

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: J.A.

Der Außenminister des Zwergstaates Luxemburg, Jean Asselborn, in einem Interview mit der WELT: Jean Asselborn: Ich erwarte keine Wunder. Ich wäre schon zufrieden, beim Verlassen der Sitzung…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com