News-Redaktion / 26.01.2019 / 11:00 / 0 / Seite ausdrucken

Studie widerlegt „Fake-News“-Panik

Beeinflussen falsche Nachrichten in sozialen Netzwerken, wen Menschen wählen? Nach der US-Präsidentschaftswahl 2016 entspann sich eine zuweilen schrille Debatte um sogenannte „Fake News“. Deutsche Politiker überboten sich mit autoritär anmutenden Vorschlägen wie einem staatlichen „Abwehrzentrum gegen Desinformation“ oder einer Quote für die Verbreitung öffentlich-rechtlicher Inhalte. Mittlerweile deuten jedoch mehrere Studien auf eine eher geringe Wirkung bewusst verbreiteter Lügengeschichten hin.

2017 kam eine Studie der Stanford-Ökonomen Hunt Allcott und Matthew Gentzkow zu dem Schluss, dass Amerikaner im Vorfeld der Trump-Wahl im Schnitt drei gefälschte Meldungen gelesen hatten, wovon nur 1,14 langfristig in Erinnerung blieben. Laut einer ähnlichen, 2018 veröffentlichten Analyse der Politologen Andrew Guess, Brendan Nyhan und Jason Reifler wurden 60 Prozent der Besuche auf „Fake-News“-Seiten von den zehn Prozent der Nutzer mit den konservativsten News-Präferenzen getätigt, also von Menschen, die bereits in ihren politischen Ansichten gefestigt waren.

Eine aktuelle amerikanische Studie weckt nun weitere Zweifel an der Erzählung vom Wähler als „Fake-News“-Opfer. Das Team von Grinberg et al. wählte für seine Analyse 16.000 Twitter-Konten aus, die zwischen August und Dezember 2016 aktiv waren und wahlberechtigten US-Bürgern zugeordnet werden konnten. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass Falschmeldungen sechs Prozent des Nachrichtenkonsums auf Twitter ausmachten. „Fake-News“-Seiten wurden jedoch insgesamt nur von einem sehr kleinen Anteil der Nutzer verlinkt und gelesen: 0,1 Prozent der Twitterer posteten fast 80 Prozent der falschen Nachrichten, und nur ein Prozent der Nutzer konsumierte fast 80 Prozent aller „Fake-News“-Quellen.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 20.04.2019 / 16:00 / 0

Abstimmungsverhalten: „Populisten“ klimafreundlicher als EVP

Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP), Manfred Weber, bezeichnet den Klimawandel als größte Herausforderung seiner politischen Generation. Erst diese Woche war er „sehr beeindruckt“ von…/ mehr

News-Redaktion / 20.04.2019 / 11:00 / 0

Klage gegen tschechischen Premier gefordert

Ermittler der tschechischen Polizei haben eine Anklage gegen Premierminister Andrej Babiš und Teile seiner Familie wegen angeblichen Subventionsbetrugs empfohlen. Nach Angaben des Magazins „Politico“ hat…/ mehr

News-Redaktion / 20.04.2019 / 08:36 / 0

Die Morgenlage: Verfassung und Verfall

Im Kongo wurde beim Angriff auf ein Ebola-Zentrum ein Arzt der WHO getötet und ein Gericht hob ein Urteil gegen einen prominenten Oppositionellen auf. In…/ mehr

News-Redaktion / 19.04.2019 / 15:30 / 0

So will Macron die Gelbwesten besänftigen

Seit November letzten Jahres wird in Frankreich jeden Samstag gegen die Regierung von Präsident Emmanuel Macron demonstriert. Die Bewegung der „Gelbwesten“, die als Protest gegen…/ mehr

News-Redaktion / 19.04.2019 / 08:57 / 0

Die Morgenlage: Ausschreitungen und Absage

Etliche Tote gab es bei einem mutmaßlich islamistischen Angriff in Pakistan und eine Frau starb bei Ausschreitungen in Nordirland. Im Sudan gehen die Proteste weiter,…/ mehr

News-Redaktion / 18.04.2019 / 14:30 / 0

ARD-Intendanten fordern erneute Gebührenerhöhung

Die ARD-Intendanten haben bei einem Treffen in Hamburg eine weitere Erhöhung des Rundfunkbeitrags gefordert, berichtet der Onlinebranchendienst Meedia. „Wir haben seit 2009 bei den verwendbaren…/ mehr

News-Redaktion / 18.04.2019 / 12:00 / 0

Libyens Premier warnt vor 800.000 neuen Flüchtlingen

In Libyen werden die Kämpfe zwischen der „Libyschen Nationalarmee“ (LNA) des im Osten des Landes herrschenden Generals Chalifa Haftar und den Truppen der libyschen Einheitsregierung…/ mehr

News-Redaktion / 18.04.2019 / 08:59 / 0

Die Morgenlage: Kriegsverbrecher und Kopftuch

Um Tripolis wird weiter gekämpft, im Sudan werden Bashirs Gefolgsleute und Brüder verhaftet, ein peruanischer Ex-Präsident erschießt sich vor der Verhaftung, in Spanien wird ein…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com