Gabor Steingart, Gastautor / 01.02.2020 / 09:30 / Foto: Superbass / 12 / Seite ausdrucken

Steingart und Broder im Gespräch

Guten Morgen, wie versprochen, möchte ich mit dem heutigen Morning Briefing Sonderpodcast zum Gelingen Ihres Wochenendes einen Beitrag leisten. Mein Gesprächspartner Henryk M. Broder dürfte Sie mit seinem pointenreichen Parforceritt durch die Gegenwartsprobleme inspirieren. Die Durchblutung des Gehirns wird in jedem Fall gefördert. 

Wir sprechen über Heiko Maas, Greta Thunberg, Lars Klingbeil, Carola Rackete und Jan Böhmermann, aber auch über Donald Trump; Hanns-Dieter Hüsch und sogar Dieter Bohlen haben ihren Auftritt.

Henryk M. Broder ist Bestsellerautor und Gründer des Debattenmagazins „Die Achse des Guten“, das Sie unter Achgut.com erreichen. Im dortigen Verlag hat er sein neuestes Buch „Wer, wenn nicht ich“ publiziert.

Dieser circa 40-minütige Podcast wurde von dem Journalisten Ferenc Reinke und dem Produzenten Lorenz Lanig mit Musik und interessanten Originaltönen zu einem Hörgenuss veredelt. Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Joachim Müske / 01.02.2020

Ich bin begeistert und wünsche mir mehr davon. Ein Geschenk. Die Kritiker verstehe ich nicht.

Sabine Schönfelder / 01.02.2020

Herr Steingart ist noch erheblich „haltungsbewußter“ als Herr Weimer. Schon alleine damit der eigene Blog für die aktuelle Politikergarde zugänglich und attraktiv bleibt, demonstriert er immer wieder gerne seine unaufdringliche grundsätzliche Akzeptanz aktueller Tagespolitik, bezeugt hier und da sein Wohlwollen in anregender sprachlicher Virulenz ( ganz der Intellektuelle), natürlich nicht ohne gelegentlich auch „brutalstmöglich“, Kritikpunkte anklingen zu lassen. ´Herr Broder zum Gespräch, bitte ˋ, zählt schon zu seinen verwegeneren Vorhaben.  Broder ist für Steingart der Mann abseits der Mainstreammeinung, der Zeitgeistgegner schlechthin, der Exot, der personifizierte Persilschein für Alternatives, für freche Äußerungen außerhalb der Staatsdoktrin, der Mann, der ungesühnt und offiziell unwidersprochen jüdische Belange frei und subjektiv kommentieren darf. Da geht mir schon das Messer im Sack (Hose) auf! Wer erschafft denn die Mainstreammeinung? Glaubt Steingart wirklich, daß die veröffentlichte einseitige Meinung unserer Medienlandschaft, unser bewußt verengter Meinungskorridor tatsächlich der Einstellung unserer Bevölkerung entspricht? Wer ist denn wirklich der Exot, der Abweichler von der Meinung von mindestens 6 Millionen Menschen, die todsicher anders denken als die linke Presse, Mister Steingart, Mitschwimmer im Berliner Planschbecken? Zugehört habe ich aus Interesse an Herrn Broders Vorstellungswelt, dabei fiel mir auch gleich wieder ein, warum ich Steingarts Morgenbrief abbestellte.

Caro Neufert / 01.02.2020

Mal wieder bestätigt, dass der Podcast- Hype wie der Scooter-Hype völlig überbewertet wird. Ich höre diese sehr selten, weil ich eher visuell bin, auch keine Hörbücher mag, als Kind nicht gern vorgelesen bekam und weil ich. sollte etwas Besonderes erwähnt werden, es nachlesen möchte, das wiederholte Abspielen mir aber zu aufwändig ist. Und auch diesen Podcast hätte ich mir sparen können - nichts Kluges.  nichts Bedeutendes, nicht Witziges , nichts zum erneuten Abspielen, dahinplätschern von Nichtigkeiten und dazu noch enttäuschende Meinungen ;-) Und - Feindbilder gibt es mehr als früher !

Mathias Rudek / 01.02.2020

Klasse Interview, klug, eloquent und witzig. Danke Herr Steingart, danke Herr Broder!

Anton Koehler / 01.02.2020

Sehr geehrter Hr. Broder! Habe mir heute Ihren Broadcast bei Steingarts Morgenbreafing angehört. Sie erfahren von mir uneingeschränkte Zustimmung. Mit Ihrer Wahrnehmung,  ihrer pointierten Kritik und Ihrer Art Humor stellen Sie für mich eine Bereicherung dar. Nebenbei erlaube ich mir , zumindest im Bekannten-/Freundeskreis darüber zu reden, dass ich “Die Achse..” unterstütze und lese. Man wird heute ja sehr schnell als Rechter, Islamophober….USA Versteher kritisiert. Weiter so in ihrem Team…meine Unterstützung und Wertschätzung ist Ihnen Gewiss. Das was Sie haben, ist ein gesunder Menschenverstand!!! Chapeau

Harald Weiler / 01.02.2020

Der Hörgenuss am morgen. In der Tat allerfeinste Sahne.

RMPetersen / 01.02.2020

Solche Inhalte vermitteln sich schriftlich besser. Dieser Podcast - wie so viele andere -  zieht sich endlos hin. Das Zuhören macht keinen Spass. Was beim Zuhören im Auto auf langer Strecke noch geht (- früher gab es im DLF noch Sendungen, die man hören konnte), verliert hier am Laptop schnell seinen Reiz. Ich bin auch kein Freund von Video-Selbstdarstellungen - Broder ist hier mit seinem Solo vor dem Spiegel allerdings eine Ausnahme, weil er kurz und knapp auf die Punkte kommt. A. Fest hatte mal öfters pointierte Texte auf seiner Webseite; nachdem er sich fast nur noch beim Reden filmen lässt, ist es fad.

Johannes Schuster / 01.02.2020

Achgut wählt den feinen Ton derweil sich Geschichte und Ungemach abzeichnet. Damit ist auch dieses Format ein Teil des Ausflugs der Gesellschaft in die Welt des - nicht korrelierend - Realen. Knallharte Sozial - und Wirtschaftsanalyse fehlt diesem Format, das nicht selbst - betrieben Prophetische der Kalkulation, des Koppelns vorn Kurs und Versatz. Sie waren geistreich und merkten nicht, daß der Stuhl auf dem der Geist in seinem Reichtum ruhte- morsch wurde…..

Jörg Themlitz / 01.02.2020

Herrlich! Nach der Auzählung von: Im vergangenen Jahr ist der Fleischkonsum nicht zurückgegangen, es wurde mehr geflogen und SUV verkaufen sich wie nie zuvor.  “...die Gesellschaft ist in den Schlagzeilen verrückt, im Alltag aber völlig normal geblieben.” Zum Punkt, was Menschen aus übersättigter Langeweile so alles anstellen. Im Gegensatz zu filmischen Darstellungen aus dramaturgischen Gründen war die Segelschifffahrt zu großen Teilen sehr langweilig. In verschiedenen Situationen aber sehr personalaufwendig. Das zwischenzeitlich völlig unnütze Personal, was man ja gezwungen war mitzunehmen, musste durch tägliches Deckschrubben beschäftigt werden. Und hier hat Frau vd Leyen jämmerlich, manchmal deucht es mich es war absichtlich, versagt. Wenn wir diese Leute jeden Tag auf der wieder segelnden Gorch Fock das Deck schrubben lassen würden, wäre unser Zusammenleben mit Sicherheit harmonischer.

Ilona Grimm / 01.02.2020

Allerfeinste Sahne ( ohne Fischfilet). Danke dafür!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gabor Steingart, Gastautor / 21.02.2020 / 14:30 / 80

Die Demokratie trägt Trauer

Es wird immer deutlicher, dass die Redewendung, Berlin sei nicht Weimar, nicht der historischen Wahrheitsfindung, sondern lediglich der Selbstberuhigung dient. Die Stimmung in Deutschland hat sich aufgeheizt, und…/ mehr

Gabor Steingart, Gastautor / 09.01.2018 / 12:30 / 7

Die Suche nach Endlagerstätten hat begonnen

Die Sondierungsgespräche in Berlin gleichen immer mehr einer Operette, die sich als Drama ausgibt. Die Akteure Martin Schulz, Horst Seehofer und Angela Merkel tun so,…/ mehr

Gabor Steingart, Gastautor / 07.12.2017 / 17:30 / 13

SPD, ein hartnäckiger Fall von politischer Schwerhörigkeit

Nie zuvor in der Nachkriegsgeschichte haben das Volk und die SPD so deutlich aneinander vorbeigeredet. Das Volk sagt „Flüchtlinge“, und die SPD versteht „Bürgerversicherung“. Das Volk sagt…/ mehr

Gabor Steingart, Gastautor / 21.11.2017 / 12:00 / 9

Merkel will Fluchtgründe der Wähler nicht erkennen

Von Gabor Steingart. Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar, hat die österreichische Schriftstellerin Ingeborg Bachmann einst gesagt. Doch Wien ist nicht Berlin. In der deutschen…/ mehr

Gabor Steingart, Gastautor / 29.09.2017 / 12:00 / 16

Merkel weiß, wie man Wahlsieger in Eunuchen verwandelt

Von Gabor Steingart. Stellen Sie sich vor, wir brauchen eine neue Regierung und keiner macht mit. Davon handelt unser Wochenendtitel: Deutschland - bedingt regierungsfähig. Sieben Gründe sind es, die…/ mehr

Gabor Steingart, Gastautor / 26.09.2017 / 13:17 / 16

Eine Lesehilfe für Seehofer, Schulz und andere

Von Gabor Steingart. Eine Welle der Polarisierung schwappt durch Deutschland. Wie zuvor in Frankreich, Großbritannien und den USA verliert ein Teil der Wähler erst die Geduld und dann die Contenance, was die Wahlverlierer nicht…/ mehr

Gabor Steingart, Gastautor / 04.09.2017 / 12:59 / 10

Martin Schulz will Büroleiter von Angela Merkel werden

Von Gabor Steingart.  Das war kein Duell, sondern ein Bewerbungsgespräch. Martin Schulz will offenbar im September nicht Kanzler, sondern Büroleiter von Angela Merkel werden. Er verlangte nicht ihre Abwahl, sondern…/ mehr

Gabor Steingart, Gastautor / 13.07.2017 / 18:00 / 2

Nach Hamburg: Outsourcing eines Desasters

Von Gabor Steingart. Das Hamburger G20-Spektakel hat nicht die Welt, wohl aber die innenpolitische Lage verändert. Wenn Max Weber recht hat, und „Staat diejenige menschliche…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com