Roger Letsch / 14.05.2020 / 16:00 / Foto: Pixabay / 17 / Seite ausdrucken

Stefan Rahmstorf schlägt Klima-Alarm!

Der Meeresspiegel steigt mal wieder! Das macht er zwar schon seit der letzten Eiszeit in recht kontinuierlichen Millimeterschritten – und selbst das nicht überall gleichermaßen – und nicht überall ist die Eiszeit dafür verantwortlich, aber er steigt. Doch das Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung findet, dass wir uns jetzt genug in Corona-Selbstmitleid und Angst gewälzt haben. Es wird Zeit, uns wieder an die wirklichen Probleme zu erinnern! So leicht lässt man sich doch die Deutungshoheit über die bevorstehende Apokalypse nicht aus der Hand nehmen. Nimm das, RKI!

Dem DLF gab Stefan Rahmstorf vom PIK deshalb ein Interview, in dem er eine neue Studie vorstellte. In dieser verspricht er uns für quasi übermorgen – also das Jahr 2100 – noch nassere Füße, als wir uns bisher auch nur vorstellen konnten! Doch nun gibt es ja die neuen Erkenntnisse des PIK und wir können uns angemessen gruseln und handeln (lassen). Ich finde hochinteressant, wie diese neue Studie zustandegekommen ist und freue mich über die Ehrlichkeit bezüglich der Methodik, von der Rahmstorf uns berichtet:

„Was wir gemacht haben, ist eine Expertenbefragung. (1) Das heißt, wir haben alle Wissenschaftler, die sich mit dem Meeresspiegelanstieg beschäftigen (2) und mehr als sechs Fachpublikationen in den letzten Jahren (3) zu diesem Thema veröffentlicht haben, angeschrieben und um ihre Einschätzungen (4) für den Meeresspiegelanstieg unter verschiedenen Emissionsszenarien gebeten (5). Und es stellt sich einfach heraus, dass die Mehrzahl der Fach-Community (6), der Spezialisten für Meeresspiegelanstieg (7) die Lage etwas pessimistischer (8) einschätzt als der Weltklimarat IPCC.“

Ich übersetze das mal für Sie, liebe Leser: 1) Es handelt sich um Experten, also stell das nicht in Frage und folge der Wissenschaft! Und zwar nur jener 2), die den Alarmismus des PIK unwidersprochen teilen, weil sie 3) ihre Publikationen offenbar reihenweise und mit den gewünschten Schlussfolgerungen in genau der Fachpresse unterbringen konnten, die wir für relevant halten. Die lassen da ja schließlich nicht jeden irgendwas publizieren, unsere Leute schreiben schließlich die Reviews! 4) siehe 2), und welche Einschätzungen 5) können dass aufgrund 3) schon sein? Der Leser wird ebensowenig überrascht sein wie das PIK! Und selbst bei dieser fachlichen Engführung gab es offenbar immer noch abweichende Meinungen 6), die für das gewünschte Ergebnis 7) nach dem Mehrheitsprinzip für irrelevant erklärt und weggelassen wurden. Die simulierte Einigkeit unterstreicht, dass die Lage zum Glück für die Klimaretter sogar noch viel schlimmer ist 8), als Greta, Luisa und das IPCC es uns bisher in ihren milden Forderungen als Schreckgespenster an die Wand malen. Wo bliebe denn sonst auch der gewünschte „Spin“!

Rennen sollen die dummen Schafe

Und als ob wir nicht geahnt hätten, dass die Klimaretter die Gelegenheit nicht ungenutzt verstreichen lassen werden, die am Boden liegende Wirtschaft auch am Boden zu halten, endet das Interview mit diesen Worten Rahmstorfs:

Jetzt, wo sehr viele staatliche Gelder in die Hand genommen werden, um die Wirtschaft zu stützen, wäre es natürlich völlig abwegig, damit klimaschädliche fossile Industrien wieder hochzupäppeln, die wir uns einfach wegen der Klimakrise nicht mehr leisten können.“

Wir wissen ja nun, was uns in der schönen neuen deindustrialisierten Welt winkt (blauer Himmel, Sonnenschein) und was uns blüht (Massenarbeitslosigkeit, Elend). Wir dürfen gespannt sein, ob das Aufmerksamkeitsdefizit von Rahmstorf und Kollegen die Klima-Auguren nach dieser Studie wieder am RKI vorbei und an die Pole-Position der medialen Alarmismen bringen kann. Vielleicht legt das PIK ja in Kürze noch einen Meter Meeresspiegel oben drauf? Meeresspiegelanstieg kann man schließlich nie genug haben, und wenn man nach dem wiederholten „Wolf!” nun „Ach was, drei Wölfe!” ruft, was soll da schon schiefgehen? Und was haben sich die dummen Schafe überhaupt darum zu kümmern? Rennen sollen die!

Dieser Beitrag erschien zuerst auf Roger Letschs Blog Unbesorgt.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Manfred Lang / 14.05.2020

Nun geht es also wieder richtig los mit dem anthropogenen Klimaschwindel. Hatten wir nicht idyllische Corona-Wochen, als die Greta-Hüpfer unendlich viele freie Freitage ohne Schule für ihren ideologischen Wahnsinn hätten nutzen können, es aber nicht für nötig hielten? Ach ja, es waren die Corona-Abstandsregeln, die ihnen die Suppe versalzen hatten, diesen Thunbergs und Reemtsmas. Nun kommen sie wieder aus ihren Wohlstandslöchern in der Gestalt von Rahmstorf und Schellenberg. Sie merken offensichtlich, dass ihnen finanziell die Felle davon schwimmen. Dass durch den wirtschaftlichen Crash, den Merkels politische Corona vom Zaun gebrochen hat, die Mittel, die es zu verteilen gibt, immer weniger werden. Aber keine Sorge:  Sie werden mit ihrem Klima-Alarmismus dem deutschen Volk die letzten Kröten aus den Rippen leiern. Bei den tollen Verbindungen in die deutsche Politik. Und Merkel wird ihnen gefällig beispringen. Schon allein, um von ihrem Versagen bei der Corona-Krise abzulenken. Die ÖR und die MSM werden ihren Teil dazu tun, damit die Chefin aus ihrem Dilemma heldenhaft hervor kommt.

Roland Müller / 14.05.2020

Das wirkliche Problem sind die Potsdamer Klimaastrologen. Nämlich Steuergeldverschwendung pur.

Lars Schweitzer / 14.05.2020

Wenn wir Glück haben, sind das die letzten Zuckungen. Mein hilfloser Versuch, Optimismus zu erzeugen…

Gert Köppe / 14.05.2020

Ich stelle fest, wir haben wohl eindeutig zu viele Institute in Deutschland. Dort tummeln sich ganze Scharen von Forschungsgeld-Abgreifern, welche den Drang haben, lauter aberwitzige Forderungen in die Welt zu setzen und die Folgen daraus genau den Menschen aufzubürden, die mit ihren Steuern aus sinnvoller Arbeit in der Realwirtschaft dafür sorgen, das diese Gelder immer schön weiter fließen.

Christa Born / 14.05.2020

Naja, dem Rahmsdoof sei Rent is sischer. Und mit vollen Hosen ist gut stinken, wie man bei uns sagt. Der Punkt ist nur, dass das globale Klimapanikorchester schon gewaltig mit den Haufen scharrt. Wir werden uns noch nach den Corona-Extras zurücksehnen, wenn Frau Bärbock wieder das Wort ergreifen darf.

Dr.Elmar Wünnemann / 14.05.2020

Ich kann kaum glauben, daß S.Rahmsdorf und sein PiK überhaupt noch jemand ernst nimmt. Dieser Mann ist als Wissenschaftler völlig unglaubwürdig und überflüssig wie ein Kropf!

Hans-Werner Foitzik / 14.05.2020

Na ja, Herr Letsch, mit den Experten ist das so eine Sache. Schlägt man die Zeitung auf, wimmelt es nur so von Experten auf allen nur denkbaren Gebieten. Vor kurzem las ich in irgendeinem Käsblatt den überaus spannenden Artikel “Experten geben Ratschläge zum richtigen Anlegen der Corona-Maske”. Das kam mir mindestens so wissenschaftlich vor, wie die auf den cm genau errechnete Meerespiegelhöhe im Jahr 2100.

Gerald Schwetlik / 14.05.2020

Das war Wortmeldung mit Ansage. Habe jeden Moment damit gerechnet. Der Rahmstorf hat übrigens etwas mit unserem Obervirologen aus Berlin gemeinsam: Dünne wichtig schauende Männer, die ohne jedes Augen zwinkern in die Kameras starren. Das war enorm sachlich, aber mehr kann man dazu auch nicht sagen, denn wie vom Autor richtig analysiert, eine Studie, die die Meinungen von Forschern kondensiert, die alle der gleichen Meinung sind und die alle ihre Berechnungen auf Szenarien nicht auf Beobachtungen und Messungen basieren, kann man eigentlich ungelesen in die Tonne kloppen. Ich befürchte, die meisten Leute werden meine Empfehlung nicht befolgen. Morgen oder übermorgen kommen dann die Reemtsma Cousinen Carla und Louisa und wiegeln die Kids mit den Ergebnissen der Forscher auf, die der Opa finanziert.

Michael Sachs / 14.05.2020

Ja der Rahmstorf hat jetzt panische Angst das nach der Corona Angst seine CO2 Angst Verbreitung nicht mehr richtig funktioniert, er hat Angst das seine CO2 Angstmacherei nicht mehr greift u. die Leute evtl. die Schnauze voll haben von Ängsten u. das wäre für Rahmstorf der Untergang, das wäre der bankrott sozusagen, der schlimmste anzunehmende GAU, der Arme der tut mir ja wirklich jetzt schon Leid wenn ihm so ein winziger Virus den Höhepunkt versaut.

Rolf Lindner / 14.05.2020

Nach Meinung dieses Rahmstorf haben sich also die Eiszeit, die fossilen Industrien (?) und sogar staatliche (steuerliche) Gelder gemeinsam verschworen, die Höhe des Meeresspiegels steigen zu lassen. Ich glaube, der Mann ist ein Verschwörungstheoretiker.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Roger Letsch / 19.09.2020 / 12:00 / 17

Wenn man nach Rassismus schreit ...

Als der Präsident der Universität Princeton am 2. September in einem Offenen Brief strukturellen Rassismus in seinem Institut anprangerte, hat er wohl mit vielem gerechnet, vor allem…/ mehr

Roger Letsch / 18.09.2020 / 16:00 / 30

Ein Strohhalm ist kein Kindergeburtstag!

Woher haben Journalisten nur diese Obsession für Plastikmüll in Verbindung mit der Grillsaison? „Die nächste Grillsaison soll ohne Einwegplastik stattfinden“, titelt die FAZ und erinnert an das im…/ mehr

Roger Letsch / 10.09.2020 / 14:00 / 58

Immer wieder irgendwo ein Moria

Der Zufall schreibt manchmal seltsame Drehbücher – und wir wollen mal davon ausgehen, dass er es in diesem Fall wirklich war. Am 7. September wurde…/ mehr

Roger Letsch / 05.09.2020 / 14:00 / 22

Pelosi und der Friseur: Die Regel gelten – für alle anderen 

Nancy Pelosi, die Mehrheitsführerin der Demokraten im US-Kongress und tapfere Zerreißerin von Trumpreden, hat ein Glaubwürdigkeitsproblem. Und auch wenn es die WELT, die als eines der…/ mehr

Roger Letsch / 26.08.2020 / 06:10 / 110

Rente mit 18!

Geld ist nicht alles – oder etwa doch? Die Antwort auf Einstiegsfragen ist immer „nein“ und der Text wäre hier auch schon zu Ende. Aber…/ mehr

Roger Letsch / 15.08.2020 / 14:00 / 48

Warum wurde „Weißrussland” durch „Belarus“ ersetzt?

Vielleicht ist Ihnen aufgefallen, dass seit einigen Tagen in vielen Medien die Landesbezeichnung „Weißrussland“ fast vollständig durch „Belarus“ ersetzt wurde. Die täglichen Berichte über die…/ mehr

Roger Letsch / 13.08.2020 / 13:00 / 55

Zoe Saldana – Schwarz ist nicht Black genug

Darf ich vorstellen: Das ist Senatorin Kamala Harris (links) aus Kalifornien, seit dem 11.8.2020 Sidekick von Joe Robinette Biden bei dessen Präsidentschaftskampagne. Harris hat jamaikanische* Wurzeln, und…/ mehr

Roger Letsch / 11.08.2020 / 15:00 / 49

Vorsicht, “coronabockige” Bürger!

Die BILD fragt „Warum spaltet uns Corona?“ und der Ber­li­ner Psy­cho­loge Dr. Wolf­gang Krüger ant­wor­tet. Der Mann muss auch Berlin-Psy­cho­loge sein, denn seine Dia­gnose klingt…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com