Dirk Maxeiner / 13.12.2016 / 11:26 / 7 / Seite ausdrucken

Sondermeldung aus dem Scholz und Friends Hauptquartier: Denunziant entfernt

Scholz & Friends tilgen ihren Strategy Director Gerald Hensel von der Website des Unternehmens. An seiner Stelle ist jetzt der Killer aus Pulp Fiction (John Travolta) zu sehen. Dies ist keine Satire. Schauen sie selbst. Hier.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost (7)
JF Lupus / 14.12.2016

S&F hat keine Eier in der Hose, erst feige aus dem Staub machen und Henkels Krakeelerei herunterspielen, nach gigantischem Shitstorm aber keineswegs Rückgrat zeigen und Hensel rauswerfen, sondern nur aus der Schusslinie nehmen. Im Untergrund: weiter so. Man ist ja bestens gepolstert mit Aufträgen, die aus Steuermitteln finanziert werden. Ich könnte ko****

Brigitte Mittelsdorf / 13.12.2016

Travolta hat sich aus dem Staub gemacht: So oft ich auch die Seite anklicke -  sie ist weg…

M. Haumann / 13.12.2016

Lieber Herr Maxeiner, vielleicht war das einfach ein Testballon, um zu sehen, wie weit man zensurmässig bereits gehen kann oder eben NOCH nicht. Ohne den erzeugten breiten Widerstand wäre man den eingeschlagenen Weg vermutlich weitergegangen. Jetzt ist Hensel das Bauernopfer, seine Friends und die der Bundesregierung werden sich ein bisschen distanzieren und gut ist. Und mit “Fake News” und Putins gaaanz sicherer Cybermanipulation sämtlicher Wahlen der Welt hat man ja jetzt noch andere Tätigkeitsfelder eröffnet. (Noch vor einem Jahr hätte ich jedem mit solchen Gedankengängen eine milde Paranoia bescheinigt.)

Anna Mann / 13.12.2016

Ein liebes Hallo an Alle! Nun ich denke, dass er nur von der Website entfernt wurde, nicht aber aus der Firma. ;-) Vermutlich will man ihn nur aus der Schusslinie nehmen, bis sich die “Angelegenheit” wieder beruhigt hat. Wäre leider nichts Neues heutzutage… L.G. Anna M.

Georg Dobler / 13.12.2016

Ja, tatsächlich, das ist John Travolta (Vincent Vega) kurz bevor er mit Samuel L. Jackson (Jules Winnfield) vier Leute umlegt. Das ist hoffentlich nicht als Drohung zu verstehen?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Dirk Maxeiner / 14.08.2018 / 12:00 / 36

Der proaktive Parteiausschluss

Der Wochenanfang bescherte uns zwei Meldungen, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Erstens: „Mit einer Zensur kritischer Kommentare in den sozialen Medien will…/ mehr

Dirk Maxeiner / 13.08.2018 / 16:08 / 27

Die Erdogan-Pleite

Wenn es noch eines Beweises bedurfte, wie fertig Recep Tayyip Erdoğan hat, dann ist es diese Nachricht von heute Nachmittag: „Mit einer Zensur kritischer Kommentare in den sozialen…/ mehr

Dirk Maxeiner / 06.08.2018 / 06:29 / 45

Der Fake mit den Klima-Flüchtlingen

Migrationsströme von Klimaflüchtlingen sind längst im großen Stil im Gange – allerdings anders als gedacht. So erwarben Nord- und Mitteleuropäer Häuser in Spanien, der Provence oder der Toskana,…/ mehr

Dirk Maxeiner / 22.07.2018 / 06:25 / 31

Der Sonntagsfahrer: Spurensuche im Solar Valley

An der A9 zwischen Leipzig und Dessau steht, ein wenig verloren, das schöne Hinweisschild „Solar Valley“. Erinnert an „Silicon Valley“. Soll es wohl auch, sehr englisch und…/ mehr

Dirk Maxeiner / 15.07.2018 / 06:25 / 31

Der Sonntagsfahrer: A6, Ausfahrt Ramstein

Das Kinderbuch Struwwelpeter aus dem Jahre 1844 hat einen sogenannten pädagogischen Ansatz. Die verzogene Brut in Zappelphilipp, Suppenkasper oder Hans Guck-in-die-Luft nimmt stets ein böses Ende, weshalb man dem Buch mitunter…/ mehr

Dirk Maxeiner / 01.07.2018 / 06:09 / 23

Der Sonntagsfahrer: VW-Asyl im BER

Der Romancier John Steinbeck schrieb einmal: „Die Relativitätstheorie ist Einstein im Handumdrehen klar geworden. Das ist das größte Rätsel des menschlichen Geistes: der induktive Sprung. Alles…/ mehr

Dirk Maxeiner / 30.06.2018 / 06:29 / 35

Fata Morgana über Seehofers Modelleisenbahn

Die Bezeichnung Fata Morgana kommt aus dem Italienischen. Sie bedeutet Fee Morgana, ein Name aus der im Mittelalter in ganz Europa verbreiteten Artussage. Morgana bewohnte die mystische und für Sterbliche…/ mehr

Dirk Maxeiner / 24.06.2018 / 06:20 / 50

Der Sonntagsfahrer: Hilfe, die AfD ist meiner Meinung!

Bento, das Goldene Blatt für alle unter 80-jährigen, macht sich bisweilen Sorgen um das deutsche Familienglück. Einfühlsame Ratgeber beantworten Fragen wie diese: „Meine Familie wird immer rechter. Kann…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com