Henryk M. Broder / 25.06.2007 / 12:22 / 0 / Seite ausdrucken

Solidarität mit Sir Salman!

Erklärung deutschsprachiger Schriftsteller und Schriftstellerinnen zu den neuerlichen Drohungen gegen Salman Rushdie

Das ist so seit 1989, und das bleibt so: Wenn Salman Rushdie gedroht wird, wird jedem Schriftsteller gedroht. Wenn Rushdie mundtot gemacht werden soll, geht das jeden Schriftsteller an, der die Menschenrechte und die Literatur verteidigt, und für den die Freiheit der Kunst ein nicht verhandelbares Gut ist. Wir müssen nicht gut finden, was ein anderer sagt, schreibt, denkt – aber um unserer eigenen Freiheit willen müssen wir es ertragen. Und gerade als Schriftsteller müssen wir denen zur Seite stehen, denen das Wort verboten werden soll, gleich welcher Literatur, welcher Kultur sie angehören. Deshalb verurteilen wir die Drohungen, die anläßlich der Verleihung der britischen Ritterwürde an Rushdie von offiziellen und nichtoffiziellen Stellen im Iran und in Pakistan gegen ihn laut geworden sind.

Köln und Berlin, den 20. Juni 2007

Bisherige Unterzeichner
Jürgen Alberts
Ingrid Altrichter
Andrea Alvermann
Heinz Ludwig Arnold
Thomas Atzert
Karin Ayche
Gutrune Baginski
Luc Bahl
Kurt Beginnen
Katja Behrens
Klaus Behringer
Regina Berlinghof
Klaus Bernarding
Hedwig M. Binder
Ute Birgi-Knellessen
Matthias Biskupek
Heinrich Bleicher-Nagelsmann
Marica Bodrocic
Isabel Bogdan
Monika Carbe
Jacqueline Czuss
Andreas Dalberg
Martin R. Dean
Ulrike Draesner
Anna Dünnebier
Peter Finkelgruen
Ulrich Frohriep
Oliver Gassner
joachim Goetz
Susanne Goga-Klinkenberg
Günter Grass
Friedrich Griese
Peter Grohmann
Wieland Grommes
Gabriele Haefs
Gerd Haffmans
Ulrike Harnisch
Sabine Hedinger
Joachim Helfer
Guy Helminger
Barbara Höhfeld
Bernd Imgrund
Matthias Jendis
Constanze John
Thomas Kastura
Ruth Keen
Eva Kemper
Navid Kermani
Michael Kleeberg
Margrit Klingler-Clavijo
Carmen Kotarski
Thomas Krämer
Burkhart Kroeber
Christiane Kuby
Björn Kuhligk
Günter Kunert
Wigand Lange
Thomas Lehr
Charles Lewinsky
Klaus-Jürgen Liedtke
Helge Malchow
Hartwig Mau
Eva Moldenhauer
Nadine Mutz
Maren Partzsch
Ulrich Peltzer
Gisela Perlet
Eva Pofousová
Widmar Puhl
Fritz Reutemann
Werner Richter
Moritz Rinke
Peter Robert
Meinhard Saremba
Gerlinde Schermer-Rauwolf
Hinrich Schmidt-Henkel
Joachim Schmitt
Ralph Schock
Christa Schuenke
Frank Schulz
Ingo Schulze
Gertrud Seehaus
Leonhard Florian Seidl
Jochen Schwarzer
Ruth Schweikert
Pete Smith
Tilman Spengler
Andrea Spingler
Robert Stauffer
Imre Török
Peter Torberg
Christoph Trunk
Ingrid von Saldern
Cécile Wajsbrot
Stefan Weidner
Wilhelm (Willi) Weglehner
KD Wolff

http://www.navidkermani.de/view.php?nid=148&PHPSESSID=39df5c4b87c324b8e7851c134c334fe0
Wer unterschreiben möchte, kann es hier tun:
Kermanibuero@aol.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 09.08.2020 / 11:00 / 94

Endlich Frieden zwischen den Konfessionen!

Alle drei Jahre verleiht die Stadt Ausgburg anlässlich des Hohen Friedensfestes den mit 12.500 Euro dotierten Friedenspreis. Gestern wurde bekannt gegeben, wen es heuer erwischt…/ mehr

Henryk M. Broder / 02.08.2020 / 16:00 / 49

Dieter Nuhr, die DFG und die historische Rolle der Juden im Sexhandel

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat ein Statement, um das sie Dieter Nuhr gebeten hatte, nach heftigen Protesten aus Kreisen der linken Volksgemeinschaft von der DFG-Seite gelöscht. Die…/ mehr

Henryk M. Broder / 02.08.2020 / 08:36 / 83

Thilo und die Gene. Oder: Was kiffen die alle?

Vor zwei Tagen wurde Thilo Sarrazin wegen "parteischädigenden Verhaltens" aus der SPD ausgeschlossen. In wenigen Tagen sind es zehn Jahre her, dass sein Buch "Deutschland…/ mehr

Henryk M. Broder / 31.07.2020 / 10:00 / 52

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: W. B.

Der ehemalige Direktor des Berliner Zentrums für Antisemitismusforschung, Wolfgang Benz, hat gestern dem DLF ein Interview gegeben, in dem er erklärt, warum es falsch sei,…/ mehr

Henryk M. Broder / 24.07.2020 / 13:00 / 45

Sprechstunde bei Frau Dr. Wetzel

Wir haben an dieser Stelle das segensreiche Wirken der auf Antisemitismus-Forschung spezialisierten Berliner Historikerin Dr. Juliane Wetzel mehrfach gewürdigt, wir haben sie sogar versehentlich zur…/ mehr

Henryk M. Broder / 21.07.2020 / 15:00 / 83

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: Isabel Sch.

Wenn es etwas gibt, worauf ich mich jeden Tag aufs Neue freue, dann ist es der "Kommentar" in den "Tagesthemen" zum Thema des Tages. Hier…/ mehr

Henryk M. Broder / 15.07.2020 / 14:00 / 66

“Nicht unschuldig” in Duisburg

Frank Preuß ist in der Redaktion der WAZ für das Ressort Rhein-Ruhr zuständig. In dieser Eigenschaft hat er einen Kommentar zum Ausgang des Verfahrens "Der Staat…/ mehr

Henryk M. Broder / 14.07.2020 / 07:46 / 124

Frau K. stellt klar. Wer hat hier einen an der Klatsche?

Als ein zutiefst empathischer Mensch kann ich es nachvollziehen, dass Frau K. über das Urteil des Amtsgerichts Duisburg vom 13.7. nicht gerade begeistert war, hatte das…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com