Tamara Wernli (Archiv) / 10.03.2021 / 16:00 / 11 / Seite ausdrucken

Skandal: Geheimes PR-Meeting bei Audi geleakt

Was ist der wahre Grund für die rätselhaften Gendersternchen bei Audi? Tamara Wernli wurde ein geheimes Video zugespielt, das eine mysteriöse PR-Strategie enthüllt ...

Mehr von Tamara Wernli finden Sie auf ihrem YouTube-Kanal.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Roland Schneider / 10.03.2021

“Haltet den Dieb!” Erstaunlich, dass der Dreifach-Rassismus (Alter, Hautfarbe, Geschlecht, also alte weiße Männer) immer noch nicht so benannt wird. Ich werde das jetzt beim beim Europäischen Patentamt als Geschmacksmuster anmelden.

Jochen Brühl / 10.03.2021

Das Video war gut, Audi wird damit nicht die Kohlen aus dem Feuer holen. Das Abgasproblem war sicher eines bei dem medialen Gutmenschentum, nicht so sehr bei den Fahrzeuginhabern. Mein EA189-Motor war betroffen und ich habe pflichtbewusst das Update machen lassen. Kurz danach verabschiedete sich erwartungsgemäß das Abgasrückführungsventil (AGV), welches ich nach knapp 10 Jahren auf Kulanz ausgetauscht bekam. Die Reparatur hätte ansonsten ca. 1000 Euro gekostet, die ich gespart hatte. Wäre ohnehin als Reparatur angefallen. Auf Schadensersatz habe ich nicht geklagt, zumal ich ohnehin noch die Euro 4-Norm eingetragen habe, von der der ehemalige Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) einmal sagte, dass damit jegliches Abgasproblem nunmehr keines mehr sei. Das hat sich bei den Klimafanatikern nunmehr zwar geändert, aber nicht bei den weniger geisteskranken der Gesellschaft, die die Dinger fahren. Auf den Genderstern mögen die Mainstreamer von ARD und ZDF und Taz bis Faz abfahren, die fahren aber ebenfalls nicht die Autos, sondern links-rot-gründe Lastenfahrräder. Wir, die wir die Motoren bisher gefahren haben, werden uns aber von den Gendersternen angewidert abwenden und kaufen nächstes Mal BMW oder Mercedes. Da ist das mit den Gendersternen sehr viel schwieriger zu implementieren. Ich kann mich aber auch täuschen. Ich hatte bei dem Konsum der ZIP2-Nachrichten aus Österreich mit ihren permanenten Österreicherinnen und Österreichern (die deutschen Nachrichten bei ARD und ZDF schaue ich längst nicht mehr) einen Vorteil bei der deutschen Staatsangehörigkeit darin gesehen, dass es die Deutschinnen und Deutschen ja wohl kaum geben wird. Bei der aktuellen Duden-Chefin Kathrin Kunkel-Razum bin ich mir da aber inzwischen nicht mehr sicher.

Volker Kleinophorst / 10.03.2021

Mein Liebling zum Weltfrauentag. Die Schauspielerin Nina Petri beklagte die patriarchalischen Strukturen ihres Gewerbes: Am Ende des Tages würden nur alte, weiße Männer entscheiden. Oder neuerdings auch mal alte weiße Frauen. Und die wären auch nicht besser als die Männer. 1. Nina Petry ist Jg. 1963 und weiß. Wann meint diese Intelligenzbestie wohl geht das mit der alten weißen Frau los? Mit 80? Erinnert mich als ich mal in fröhlicher Runde von einer Frau so Mitte 50 gefragt wurde: “Was ist denn eine “Milf”? ich erklärte, dass diese US-Abkürzung aus dem Pornojargon, die mittlerweile in die Alltagssprache eingegangen ist, nicht anders heißt als: heiße, ältere Frau, “Mom I Like (to) Fuck”. Sie ganz quietschig: “Oh dann bin ich also eine MILf”” “Nein”,  musste ich da rein sachlich intervenieren: “Du bist eine GILf.” Die Männer fielen vor Lachen von Stuhl, doch die Stimmung hatte eine kleine Delle. Niemand hat gefragt, was denn GILF heißt? 2. Warum stehen am Ende des Berufslebens oft ältere Menschen oben? Weil man als Lehrling anfängt und nicht als Vorstand. Zumindest als Mann. Wat ne Nuss. Natürlich müssen diese Frauen befehlen (können) für klug gehalten zu werden. Sonst macht es keiner.

Charles Brûler / 10.03.2021

Volkswagen (und Audi) gehören zu 20% dem Staat. Das ist ein unfairer Wettbewerbsvorteil und führt zu Absurditäten. Ich bin dafür, dass man die staatlichen Anteile vom VAG-Konzern an die deutschen Konkurrenten versteigert oder verschenkt.

Jürgen Keil / 10.03.2021

VEB „Automobile für den Frieden“. Büro des Betriebsdirektors Die Sekretärin: „Genosse Direktor, der Parteisekretär möchte sie sprechen.“ „Was will der?“ „Er hat etwas von Planerfüllung gesagt.“ „Weiß der überhaupt wie man einen Plan erfüllt? Äh, Frau Stille, streichen sie den letzten Satz und rufen sie den Genossen herein!“ Der Parteisekretär: „ Winfried, du must mir helfen.“ „Guten Morgen Erich, was treibt dich zu mir?“ „Laß die Spitzen Winfried, mir ist nicht wie Lachen. Mich hat eben der 2. Sekretär der Bezirksleitung angerufen.“ „Hat er dir zum Geburtstag gratuliert?“ „Winfried, es ist mir ernst! Er hat mich gefragt, ob mein Betriebsdirektor schon einmal bemerkt hat, daß die DDR- Bürger 15 Jahre auf ihr „Automobil für den Frieden“ warten müssen; und ob ich mich schon einmal mit deinem Klassenstandpunkt auseinandergesetzt habe.“ „Du hast recht, das klingt ernst. Hast du ihn vielleicht gefragt, ob er schon mal gemerkt hat, daß wir immer nur 50% der Zulieferungen, Reifen, Hinterachsen, Blinkleuchten usw. bekommen? Hast du nicht, ich weiß.“ „Mensch Winfried, dem 2. Sekretär greift der Genosse Mittag an die Kehle, und ehe er die seine zudrücken läßt, drückt er unsere.“ „Erich ich habe eine Idee, wir schreiben einen Brief an den Generalsekretär: «Verpflichtung der Automobilbauer anläßlich des XXXXX. Parteitages»; Die Arbeiter verpflichten sich, die industrielle Warenproduktion mit 15% und unseren Plan zur Werbung Militärischen Berufsnachwuchses um 50% überzuerfüllen.“ „Winfried, das glaubt uns doch keiner.“ „Hattes du nicht einen Kumpel beim Neuen Deutschland, Erich?“

Heiko Stadler / 10.03.2021

Der vermeintliche “Abgasskandal” ist in Wirklichkeit ein Grenzwertskandal, der sauerstoffunterversorgten Maskenclowns in Brüssel entsprungen ist, deren Inselbegabung nicht ausreicht, die Funktionsweise eines hocheffizienten modernen Viertaktmotors zu begreifen und die Windkraftlobby für die “Autolobby” halten.

Thomas Taterka / 10.03.2021

Wenn man weiß, wie man die ” Pfadfinderehre ” aus den Menschen herauslockt , kann man ihnen fast alles verkaufen . Und diese Pfadfinderehre will auf den Zeitgeist vereidigt werden , das ist die ganze ” Hexerei “der PR. Die Mehrheit begreift das nicht und darum funktioniert es immer wieder . - Gut “gepetzt “. Mittag schmeckt jetzt nicht mehr so gut.

Horst Schlunzen / 10.03.2021

Ich würde den Audi-Leuten nicht einmal einen Vorwurf machen. Früher musste man an die Leser denken, heute an die Edel-Federn in den Redaktionen. Hoffentlich sitzen bei Audi dicke alte weiße Männer, die sich über die Deppen in den Redaktionen tot gelacht und ordentlich darauf angestoßen haben.

Wolfgang Nirada / 10.03.2021

Pssst Frau Wernli… Klasse Video…Aber- mir wurde auch ein Video der “Firma” Ibiza zugespielt in dem der neue Erldiversling der Audi_innen zu sehen ist… Interessiert??? OK - bisschen was kann ich ja verraten: es handelt sich um eine/n Tret-SUFFin der nur in zwei Farbinnen ausgeliefert wird - in spahnpink und in coronagrün… Schaltknüppelin ist eine Dildoin (Marke Black Mamba) die exklusiv für den jeweiligen Kunden w/“m” (lach)/wtf angefertigt wird… Je düm äh potenter (finanziell pinkypinky) und größer das A… desto… Aber pssssst… Und die vielen kleinen bunten Klobold*innen unter der Motorhäubin erst… Das wird das Knaller*innen 2021!!!

Andreas Rühl / 10.03.2021

Frau Wernli, da ist kein Sketch, sondern eine gelungene Rekonstruktion.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Tamara Wernli / 04.10.2021 / 15:00 / 6

Neues Schimpfwort: „Skeptiker“

Seit anderthalb Jahren ist kritisches Denken out. Skeptiker werden als Gefahr betrachtet. Dabei waren die größten Zweifler oft auch diejenigen, die eine Gesellschaft am meisten…/ mehr

Tamara Wernli / 29.09.2021 / 16:00 / 9

Bundestagswahl: Die Jugend ist nicht grün!

Bei den Erstwählern schnitt die FDP gemeinsam mit den Grünen am besten ab! Das bedeutet: Die Jugend ist nicht nur grün, sondern auch gelb. / mehr

Tamara Wernli / 22.09.2021 / 16:00 / 5

Achtung, hier kommt Orwell!

Es wird immer peinlicher: Begriffe wie Sexismus, Rassismus oder Transphobie werden mehr und mehr für Bagatellen missbraucht und damit entwertet oder sogar gegenteilig verwendet. Diese…/ mehr

Tamara Wernli / 15.09.2021 / 12:00 / 14

Mein Tag im YouTube-Löschzentrum

Wann und warum löscht YouTube Videos? Ich wollte es genau wissen und habe mir daher das YouTube-Löschzentrum mal genauer angeschaut. Die freundliche Mitarbeiterin Huberta H.…/ mehr

Tamara Wernli / 08.09.2021 / 12:00 / 25

Männer unerwünscht!

Bald wird gewählt. Wäre ich ein Mann, dann würde ich eindeutig vor den Grünen Reißaus nehmen. In keiner anderen Partei ist wohl der Widerspruch zwischen…/ mehr

Tamara Wernli / 31.08.2021 / 15:00 / 31

Sagen Sie das nie zu einer Frau!

Ich freue mich über jedes Kompliment, und lobende Worte wirken auf mich, als würde man mit einer Feder über meinen verspannten Nacken streichen. Ein Bekannter…/ mehr

Tamara Wernli / 24.08.2021 / 14:00 / 18

Und was ist mit den Jungs?

Mädchen und Frauen gelten als besonders förderungsbedürftig. Doch wer kümmert sich heutzutage eigentlich um das männliche Geschlecht? Laut aktueller Studien haben es mittlerweile nämlich Jungs…/ mehr

Tamara Wernli / 15.08.2021 / 14:00 / 112

Die Verhärtung der Fronten

Ich bin geimpft, habe aber absolutes Verständnis für alle, die das nicht tun wollen. Damit bin ich zwischen die Fronten geraten: Für die einen bin…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com