Volker Voegele, Gastautor / 30.09.2021 / 12:30 / Foto: Kremlin.ru / 8 / Seite ausdrucken

Setzt Kim auf Wettrüsten bis zum Frieden?

Sowohl Kim Jong-Un als auch der ARD-Reporter senden multiple „Signale“ aus. Die Internetseite der Tagesschau vom 28.09.2021 in der Rubrik „Analyse“ zu Nordkorea. Die ARD ist wie gewohnt direkt vor Ort:

Von Philipp Abresch, ARD-Studio Tokio, zurzeit Hamburg.

Und von dort trägt die öffentlich-rechtliche Telepathie ihn offenbar zu allerhand illustren Beobachtungsposten...

...ins 'Pyongyang People's Hospital No. 1'

"Immer, wenn Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un für ein paar Tage von der Bildfläche verschwindet, beginnt das Spekulieren: Herz-Probleme? Corona-Infektion? ...Braungebrannt, erholt und lächelnd, vor allem deutlich schlanker, grüßt er bei einer Parade die Massen in Pjöngjang"

....auf dem Paradeplatz in Pjöngjang: 

Der Machthaber hatte zur Parade auf dem Kim Il Sung Platz antreten lassen.

...Mit dabei Rettungshunde im Stechschritt, ein ganzes Battaillon (- die perfekte Mischung aus englischer und französischer Schreibweise) und deutsche Feuerwehrautos:  

...Diesmal aber war es anders: eine Nummer kleiner, friedlicher, weniger militärisch. Kim ließ Rettungshunde aufmarschieren, samt Herrchen im Stechschritt, ein ganzes Battaillon in orangenen Corona-Schutzanzügen, auch Trecker waren dabei und jede Menge Feuerwehrautos, übrigens auch aus deutscher Produktion.

...Kim Jong-Un macht eine gute Figur:

...Die Interpretation dieses Mal: Kim will vor seinem Volk eine gute Figur machen: persönlich, aber vor allem politisch. Denn Nordkorea leidet massiv unter geschlossenen Grenzen, der selbstgewählten Corona-Isolation.

...Neue Raketen, schlank wie Kim Jong-un:

Dem Ausland dagegen zeigt der Machthaber unverändert gerne sein Raketenarsenal: Schlank wie Kim stieg vor wenigen Tagen eine neue ballistische Rakete in den nordkoreanischen Himmel...

...Wenn da nur nicht diese wechselhaften Beziehungskonflikte wären:

Die Beziehungen zwischen Nordkorea und dem Westen sind so wechselhaft wie der Kurs des Bitcoin.

Und damit Tschüss bis zur nächsten ARD-Live-Reportage aus Pjöngjang 

Foto: Kremlin.ru CC-BY 4.0 via Wikimedia Commons

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Andreas Rochow / 30.09.2021

Wie stünde es um den Weltfrieden und was erführen wir darüber ohne das Schlachtschiff ARD? Das lassen wir uns gern eine Stange Geld kosten. Schön, dass das Grau-in-Grau der perfekten kommunistischen Kim-Diktatur durch deutsche Feuerwehrautos etwas aufgelockert wird. Zwangsgebührenzahler sind dankbar dafür, so umfassend und exklusiv direkt aus Pjöngjang bei Hamburg über Relevantes informiert zu werden.

Dirk Jungnickel / 30.09.2021

Diese Visage spricht für sich !

Peter Mielcarek / 30.09.2021

Der Kim hat keinen Bock gefucked zu werden. Da quält er halt sein Volk. Der Kim und sein Korea ist keine Gefahr für keinen. Nur ein Scheiss Kommunist. Da vernichten wir gerne dem sein Volk für. Eine andere Volkswirtschaft !? Watt´n Scheiss. Das eine ergibt das andere und Maischberger erklärt, wer warum Kanzler wird und was und wer und wie die Welt ist.

D. Schmidt / 30.09.2021

Der Kim ist ein totes Pferd, das sich selbst reitet. Eigentlich ist der keines Wort Wert. Wenn er übermütig wird, bekommt er die Atomklatsche von den USA. Schlag auf den Hinterkopf soll ja das Denkvermögen erhöhen. Da hilft dann auch kein großer Bruder aus China. Mir tut nur das Volk Leid ein Leben unter so einem Diktator führen zu müssen.

Thomas berger / 30.09.2021

Philipp Abresch, former known as Relotius???

Werner Geiselhart / 30.09.2021

Der übt schon für die kommenden Aufmärsche der Antifa- und Klimabrigaden - in Berlin.

Jörg Themlitz / 30.09.2021

Früher waren die Hofastrologen mehr auf der wissenschaftlichen Schiene unterwegs. Heut wohl mehr auf der nachrichtlichen Schiene. Egal, Hauptsache man findet jemanden der das bezahlt. Problematisch, und darum gibt es wohl derartig viele Psychologen etc., die geistige Prostitution hinterläßt größere Schäden als die körperliche Prostitution. Der Bergmann duscht den Dreck ab und fährt nach Hause. Der ´Journalist` bekommt den Dreck nicht so einfach aus seinem Kopf, ergo—> Psychologe.

Dr Stefan Lehnhoff / 30.09.2021

Tja, wer sich immer noch Mainstream antun muss- Sie sind ja beruflich dazu gezwungen, Sie armer! (Hey, ich bin heute offenbar milde gestimmt- ich habe nicht Feindpresse geschrieben)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Volker Voegele, Gastautor / 29.10.2021 / 11:00 / 36

The Krätsch-Män

THE LÄND heißt die Bürger in Baden-Württemberg „Herzlich Willkommen“. Das Staatsministerium (StM BW) von Baden-Württemberg ist in Stuttgart beheimatet, gegenwärtig grün-schwarz und hat etwa 250…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 08.09.2021 / 11:00 / 17

EU bekämpft Desinformation

Die EU informiert zu geförderten Projekten zur Bekämpfung von Desinformation. Mit dem Forschungs- und Innovationsprogramm „Horizont 2020“ wurden nach EU-Angaben „beträchtliche Mittel“ in Projekte investiert. Die Projektliste…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 02.06.2021 / 16:00 / 21

Impfsicherheit: Das schwarze Datenloch im Bericht des Paul-Ehrlich-Instituts

Der Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts vom 7. Mai 2021  gibt eine „gemeldete“ Todesfallzahl von 524 in der Gruppe der COVID-Geimpften an. In Anbetracht der hohen Anzahl…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 30.05.2021 / 10:30 / 46

Ausgewogene Berichterstattung

Push-Nachricht der FAZ Online vom 29.05.2021: Ein Faktencheck.Sind die Bedenken von Impfskeptikern begründet?" Leonie Feuerbach, Redakteurin im Frankfurter Allgemeine Magazin, teilt darin mti: "Wieso finden sich…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 01.04.2021 / 17:00 / 14

In der Maske steckt der Teufel – eine Multimilliarden-Posse. 

Sechs Akte über 6 Milliarden Euro, plus eine Zugabe von 2 Milliarden Euro. Klappentext zur Posse: Die Pressemitteilung PM Nr. 136 vom 18.03.2021 des Deutschen Statistischen…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 01.11.2020 / 17:00 / 15

Die Eröffnung des BER: Wie in Namibia

Der Deutschlandfunk Dlf hat Udo Haase, den früheren Bürgermeister von Schönefeld anlässlich der Eröffnung des neuen Haupstadtflughafens am 31.10. 2020 interviewt. Daraus die famosen Visionen des früheren Bürgermeisters:…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 20.10.2020 / 15:00 / 11

Glatt verpasst: Hitzetod-Welle 2020 in Deutschland

Werte Leser, ist Ihnen aufgefallen, dass Sie im August 2020 in Deutschland eine Hitzetod-Welle überlebt haben? Nach der Graphik der "Wöchentlichen Sterbefallzahlen" lag der Höhepunkt in…/ mehr

Volker Voegele, Gastautor / 20.07.2020 / 10:00 / 37

Rettung durch die „Grüne Wasserstoffwirtschaft“?

Nachdem die sogenannten Energiewende immer deutlicher an ihre (pysikalischen) Grenzen gerät und dem Land eine der womöglich größten Fehlinvestitionen seiner Geschichte bescheren könnte, geht nun…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com