News-Redaktion / 12.02.2019 / 17:00 / 0 / Seite ausdrucken

Saudi-App bringt Apple und Google in Bedrängnis

Mehrere Menschenrechtsorganisationen, darunter Amnesty International und Human Rights Watch, haben Apple und Google dazu aufgerufen, die sogenannte Absher-App nicht mehr über ihre App-Stores zu verteilen. Das berichtet das amerikanische Webportal Business Insider. Die vom saudi-arabischen Innenministerium entwickelte Applikation ermögliche es Bürgern, banale Amts-Angelegenheiten wie das Bezahlen von Strafzetteln zu erledigen, enthalte jedoch auch eine Funktion, die die Dauerüberwachung von Frauen erlaube.

Alle Frauen in Saudi-Arabien haben einen männlichen Vormund, der ihre Reisefreiheit beschränken kann. Laut Business Insider lässt sich bei Absher festlegen, wohin sich eine Frau mit welchen Begleitpersonen bewegen darf. Der Vormund werde in Echtzeit per SMS benachrichtigt, sollten Flughäfen aufgesucht oder saudische Grenzen überschritten werden. Beim Google Play Store ist das Programm bisher über eine Million Mal heruntergeladen worden, schreibt Business Insider. Auch im App-Store von Apple, der keine Downloadzahlen veröffentlicht, sei es verfügbar.

Laut Business Insider betrachten Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International und Human Rights Watch Absher als einen der Hauptgründe, warum Frauen, die Saudi-Arabien verlassen wollen, beim Fliehen ertappt und aufgehalten werden. Auf die Forderung der Organisationen, das Programm aus ihren App-Stores zu entfernen, hätten Apple und Google bislang nicht reagiert.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 01.12.2022 / 17:23 / 0

Steckt der Iran hinter Synagogen-Anschlägen in Deutschland?

Deutsche Sicherheitsbehörden sehen eine Verbindung zwischen Anschlägen auf Synagogen in Deutschland und den iranischen Revolutionsgarden. Hinter den Angriffen auf Synagogen in Nordrhein-Westfalen Mitte November stehen…/ mehr

News-Redaktion / 30.11.2022 / 14:25 / 0

Erneute Proteste in China

Zusammenstöße mit der Polizei in Guangzhou  Nachdem massive Polizeipräsenz zeitweise Demonstrationen verhindert hat, soll es neben Peking und Schanghai auch in Guangzhou erneut Demonstrationen gegeben…/ mehr

News-Redaktion / 29.11.2022 / 12:40 / 0

Katar will nun doch Gas nach Deutschland liefern

Der Deal sieht vor, dass das Emirat ab 2026 Flüssiggas über ein US-Unternehmen nach Brunsbüttel verschifft. Vertragslaufzeit: 15 Jahre. Nachdem Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) erst…/ mehr

News-Redaktion / 21.11.2022 / 13:25 / 0

Raketen-Angriffe im türkisch-syrischen Grenzgebiet

Erdogan droht mit dem Einsatz von Bodentruppen im syrischen Teil Kurdistans. Das türkische Grenzgebiet zu Syrien ist erneut mit Raketen beschossen worden, meldet u.a. deutschlandfunk.de.…/ mehr

News-Redaktion / 15.11.2022 / 13:50 / 0

Schweiz: Impfkritiker gehen juristisch gegen Swissmedic vor

Eine Gruppe von mutmaßlichen Impfgeschädigten hat schon vor Monaten Strafanzeige gegen die Schweizer Heilmittelbehörde Swissmedic und gegen impfende Ärzte erstattet. Jetzt traten sie mit einer…/ mehr

News-Redaktion / 07.11.2022 / 09:05 / 0

Deutschland ist mit 21,4 Milliarden der größte EU-Nettozahler 

Das bedeutet einen Anstieg im Vergleich zu 2020 um 5,9 Milliarden Euro. Deutschland ist mit einem Saldo von 21,4 Milliarden Euro der größte Nettozahler der…/ mehr

News-Redaktion / 01.11.2022 / 12:45 / 0

Deutsche Industrieproduktion wird gedrosselt und ins Ausland verlagert

Wegen der hohen Energiepreise planen 17 Prozent der Industriebetriebe in Deutschland, ihre Produktion zu drosseln und acht Prozent, sie zu verlagern. Etliche Unternehmen sehen sich…/ mehr

News-Redaktion / 31.10.2022 / 15:00 / 0

100 SPD-Abgeordnete fordern staatliche Flüssiggas-Flotte

Liegt Deutschlands Gas-Zukunft jetzt auf dem Wasser? Die Genossen Mandatsträger fordern "eine hochflexible LNG-Tankschiffflotte in staatlicher Hoheit". Knapp 100 SPD-Abgeordnete fordern Bundeskanzler Olaf Scholz auf,…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com