News-Redaktion / 12.02.2019 / 17:00 / 0 / Seite ausdrucken

Saudi-App bringt Apple und Google in Bedrängnis

Mehrere Menschenrechtsorganisationen, darunter Amnesty International und Human Rights Watch, haben Apple und Google dazu aufgerufen, die sogenannte Absher-App nicht mehr über ihre App-Stores zu verteilen. Das berichtet das amerikanische Webportal Business Insider. Die vom saudi-arabischen Innenministerium entwickelte Applikation ermögliche es Bürgern, banale Amts-Angelegenheiten wie das Bezahlen von Strafzetteln zu erledigen, enthalte jedoch auch eine Funktion, die die Dauerüberwachung von Frauen erlaube.

Alle Frauen in Saudi-Arabien haben einen männlichen Vormund, der ihre Reisefreiheit beschränken kann. Laut Business Insider lässt sich bei Absher festlegen, wohin sich eine Frau mit welchen Begleitpersonen bewegen darf. Der Vormund werde in Echtzeit per SMS benachrichtigt, sollten Flughäfen aufgesucht oder saudische Grenzen überschritten werden. Beim Google Play Store ist das Programm bisher über eine Million Mal heruntergeladen worden, schreibt Business Insider. Auch im App-Store von Apple, der keine Downloadzahlen veröffentlicht, sei es verfügbar.

Laut Business Insider betrachten Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International und Human Rights Watch Absher als einen der Hauptgründe, warum Frauen, die Saudi-Arabien verlassen wollen, beim Fliehen ertappt und aufgehalten werden. Auf die Forderung der Organisationen, das Programm aus ihren App-Stores zu entfernen, hätten Apple und Google bislang nicht reagiert.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 14.05.2021 / 08:47 / 0

Die Morgenlage: Angriffe und Atomaufsicht

Die Raketenangriffe auf Israel gehen weiter und das israelische Militär verstärkt seine Gegenschläge auf den Gaza-Streifen, Frankreichs Innenminister verbietet Nahost-Demonstrationen, die slowakische Atomaufsicht gibt grünes…/ mehr

News-Redaktion / 13.05.2021 / 09:01 / 0

Die Morgenlage: Aufnahme und Aufmarsch

Die palästinensischen Raketenangriffe auf Israel gehen weiter und Israel weitet seine Gegenschläge aus, Russland und die USA vereinbaren ein Außenministertreffen, Deutschlands Außenminister will in Italien…/ mehr

News-Redaktion / 12.05.2021 / 15:30 / 0

Taliban haben Bezirk nahe Kabul erobert

Die radikalislamischen Taliban haben in Afghanistan einen strategisch wichtigen Bezirk unweit der Hauptstadt Kabul erobert, meldet orf.at. Das Zentrum von Nerkh in der zentralen Provinz…/ mehr

News-Redaktion / 12.05.2021 / 14:30 / 0

Iran: Ahmadinedschad kandidiert wieder fürs Präsidentenamt

Der ehemalige iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für das Präsidentenamt, meldet orf.at. Der 64-Jährige sei heute im Innenministerium erschienen und habe sich für die…/ mehr

News-Redaktion / 12.05.2021 / 08:56 / 0

Die Morgenlage: Beschuss und Brandstiftungen

Mehrere Menschen sind durch palästinensische Raketenangriffe auf Israel getötet worden, randalierende Araber setzen eine Synagoge in einer israelischen Stadt in Brand, vor zwei deutschen Synagogen…/ mehr

News-Redaktion / 11.05.2021 / 15:00 / 0

SPD-Minister fordern EU-Exportverbot für Holz

Bei verschiedenen Rohstoffen, wie beispielsweise bei Holz, gibt es derzeit Lieferengpässe und dadurch stark steigende Preise. Gerade angesichts rasant gestiegener Exportzahlen - u.a. in die…/ mehr

News-Redaktion / 11.05.2021 / 09:00 / 0

Die Morgenlage: Beschuss und Beschluss

Auf Israel gab es massive Raketenangriffe aus dem Gaza-Streifen, ein US-Kriegsschiff wehrt iranische Boote mit Warnschüssen ab, Italien fordert eine EU-Verteilung der Lampedusa-Migranten, die AfD…/ mehr

News-Redaktion / 10.05.2021 / 08:59 / 0

Die Morgenlage: Kampfkleidung und Küsse

In Israel gab es wieder gewaltsame Proteste von Palästinensern, begleitet von Raketen- und Brandballon-Angriffen aus dem Gazastreifen, im Irak kam es nach einem Anschlag zu…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com