Gastautor / 30.04.2021 / 11:00 / Foto: Pixabay / 31 / Seite ausdrucken

Sag beim Abschied leise Deutschland

Von Wolfgang Koydl

Wer wissen will, weshalb Obrigkeitsdenken in Deutschland so tief verwurzelt ist, muss Hegel lesen: "Im Staate ist das Ganze Zweck und der Einzelne Mittel". Denn: "Das Volk ist derjenige Teil des Staates, der nicht weiß, was er will."

Wer wissen will, wie lebendig Hegels Philosophie in Deutschland ist, muss die Bundesregierung ansehen. Ab sofort lässt sie Corona-Kritiker vom Verfassungsschutz bespitzeln – hegelianisch begründet mit dem heiligen Staat.

Da "Querdenker" nicht ins Raster Rechts- und Linksextremismus oder Islamismus passen, musste eine neue Schublade her. Es wurde eine geräumige Truhe, in die nun so gut wie alles passt: "Verfassungsschutzrelevante Delegitimierung des Staates" heißt der neue Tatbestand.

Ach ja? Staatsrechtlich bezieht der Staat seine Legitimation aus der Zustimmung der Bürger, um die er sich ständig aufs Neue bemühen muss. Er kann sich höchstens selbst delegitimieren.

Das gilt jedenfalls für Demokratien. Aber da ist Deutschland auf eine schiefe Bahn geraten.

Man hätte es ahnen können. Modisch nahm Angela Merkel schon immer Anleihen bei Mao Tse-tung und Kim Jong-un.

Zuerst erschienen auf Weltwoche Daily

Foto: Pixabay

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Fritz Böse / 30.04.2021

Die DDR war auf Wissenschaft gegründet, mit dem alternativlosen Endziel des Sozialismus! Und fast hätte es geklappt…wenn da nicht diese Polen gewesen wären! und diese Ungarn! und die Tschechen und Balten , Rumänen, Bulgaren, Serben, Bosnier, Montenegriner und… Aber jetzt sind wir wieder da und kurz vor dem Ziel, mit Hilfe der Wissenschaft! Und wenn schon der Inzidenzwert gekippt wird!... dann machen wir halt mit dem Koinzidenzwert weiter!

M. Quadermueller / 30.04.2021

Spätestens nachdem Maaßen entsorgt und eine linientreue Marionette installiert war, war der Weg doch frei.

E. Albert / 30.04.2021

Tja, wie weit wir gekommen sind, dokumentiert diese Schlagzeile auf ntv.de: “CDU Südthüringen entscheidet - Wie Hans-Georg Maaßen der CDU gefährlich wird”. Im Eröffnungssatz heißt es dann: “Rechter als Hans-Georg Maaßen geht’s in der CDU kaum.” Man fragt sich, welche Baumschule der Schreiberling besucht haben mag. Wahrscheinlich kann er seinen Namen tanzen, für mehr reicht es dann aber auch nicht! Ein übleres, verleumderischeres, die Tatsachen entstellenderes Pamphlet - mir anderen Worten: ECHTE Hassrede! - habe ich selten gelesen! Ausgerechnet den früheren Verfassungsschutzpräsidenten - einen, der seinen Job wirklich ernst nahm! - in dieser unterirdischen Form zu geißeln - das schlägt dem Faß den Boden aus! Hier sind wirklich nur noch kranke, auf links gedrehte Hirne am Werk! - Im Wedding gab’s schon die erste Demo von “Linken und linksradikalen Gruppen”, die “nach dem Ende der Corona-Pandemie”, fordern: “Von der Krise zur Enteignung”. - Rette sich, wer kann!

Robert Rohr / 30.04.2021

Das dürfte wohl das Ende der freiheitlich demokratischen Grundordnung Deutschlands sein. Damit macht auch das im Parlament durchgepeitschte „Seuchen-Ermächtigungsgesetz“ einen Sinn. Jetzt kann Merkel oder wer auch immer folgt problemlos jeden Widerstand mit der Polizei nieder halten. Nach 16 Jahre Merkel ist die die Demokratie in Deutschland am Ende. Mir wird schlecht !

Hans-Peter Dollhopf / 30.04.2021

Der Verfassungsschutz befindet sich heute in den Händen derer, die früher von ihm überwacht wurden. Bis hoch zum Frank Walter.

Henri Brunner / 30.04.2021

Die meisten Deutschen finden das alles aber immer noch gut. Irgendwann wird dann Merkel und ihre Verbrecherkumpane das lezte Aufgebot an die Font senden - und die Deutschen werden willig folgen. Bezeichnend: die Deutschen stört nicht die Konzeptlosigkeit oder die Korruption in der tschen Regierung - sie stört, dass die deutsche Regierung zuwenig führt. wohin ? Na eben: Volkssturm, Bücherverbrennung, Kauf nicht beim Juden, egal was, Hauptsache gut geführt.

Stefan Riedel / 30.04.2021

Lieb Vaterland magst ruhig sein, Hegel weiß allein was richtig ist. Wenn die Tatsachen nicht mit der Theorie übereinstimmen- umso schlimmer für die Tatsachen. Lockdown ist die unumstößliche Theorie! Basta! Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Konsorten!

Volker Kleinophorst / 30.04.2021

@ S. Huebner Wann merken Sie, dass das neue Volk bereits installiert wird? Bunt, divers und natürlich kein bisschen deutsch. Das berühmte Zitat ist übrigens von Bertold Brecht (1998 - 1956) als Reaktion auf die Niederschlagung des Aufstands vom 17. Juni 1953 (Brecht bekundete in einem kurzen, aus drei Sätzen bestehenden Brief an Walter Ulbricht seine Verbundenheit mit der SED; Wiki): “Die Lösung” Buckower Elegien, 1953. Nach dem Aufstand des 17. Juni / Ließ der Sekretär des Schriftstellerverbands / In der Stalinallee Flugblätter verteilen / Auf denen zu lesen war, daß das Volk / Das Vertrauen der Regierung verscherzt habe / Und es nur durch verdoppelte Arbeit / Zurückerobern könne. Wäre es da / Nicht doch einfacher, die Regierung / Löste das Volk auf und / Wählte ein anderes? Gut zu wissen: “Von den Buckower Elegien veröffentlichte Brecht zu Lebzeiten nur sechs; Die Lösung war nicht darunter. Das Gedicht wurde zuerst in der Zeitung Die Welt gedruckt (1959), dann in den ersten Buchausgaben der Buckower Elegien, die 1964 in Frankfurt am Main erschienen. Helene Weigel setzte seine Aufnahme in die Gedichte Ausgabe im Aufbau-Verlag (1969) durch.” (Wiki)

PALLA Manfred / 30.04.2021

+ + + ... und ICH nenne MICH einfach nur Ü B E R - Denker !!! - krieg Ich jetzt auch eine eigene “SchubLade ?!? ;-)

Marius Pavos / 30.04.2021

Kleiner Vorschlag zur strafrechtlichen Absicherung des “Tatbestandes” (einfach “Deutsche Demokratische Republik” durch passendes ersetzen):  (1) Wer die verfassungsmäßigen Grundlagen der sozialistischen Staats- und Gesellschaftsordnung der Deutschen Demokratischen Republik angreift oder gegen sie aufwiegelt, indem er 1. die gesellschaftlichen Verhältnisse, Repräsentanten oder andere Bürger der Deutschen Demokratischen Republik wegen deren staatlicher oder gesellschaftlicher Tätigkeit diskriminiert; 2. Schriften, Gegenstände oder Symbole zur Diskriminierung der gesellschaftlichen Verhältnisse, von Repräsentanten oder anderen Bürgern herstellt, einführt, verbreitet oder anbringt; 3. die Freundschafts- und Bündnisbeziehungen der Deutschen Demokratischen Republik diskriminiert; ... wird mit Freiheitsstrafe von zwei bis zu zehn. Jahren bestraft. (3) Vorbereitung und Versuch sind strafbar.” Bei weiterem Interesse einfach nachschlagen im Strafgesetzbuch der ‘DDR’, § 106 i.d.F. v. 28.6.1979, dort lassen sich sicher noch weitere probate Ideen finden!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gastautor / 15.05.2021 / 10:00 / 38

In Kroatien ist Freiheit

Von Jörg Schneidereit. Raus aus Deutschland. Raus aus diesem unerträglichen und psychisch krank machenden Corona-Wahn. Wir haben fürs Erste den Würgegriff abgeschüttelt und sind geflohen.…/ mehr

Gastautor / 10.05.2021 / 06:20 / 34

Vier Nullen für ein Halleluja

Von Okko tom Brok. Haben Sie jemals den Wunsch verspürt, nichts zu tun? Absolut NICHTS? Das tun, was man eigentlich schon von Natur aus am…/ mehr

Gastautor / 09.05.2021 / 09:00 / 13

Wer hat’s gesagt? „Wird Italien seine Schulden begleichen? Da bin ich sehr skeptisch.“

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem…/ mehr

Gastautor / 07.05.2021 / 17:00 / 15

„Ich mach da nicht mehr mit! #5“

Von Bernd Gast. Es kommt etwas ins Rutschen in Deutschland. Nicht nur bekannte Schauspieler, sondern auch ganz normale Bürger formulieren öffentlich und ohne Scheu ihren…/ mehr

Gastautor / 07.05.2021 / 16:00 / 7

Wie geht man mit einem Diktator um?

Von José Ruprecht. Vor sechs Jahren erschien in den USA das Buch “Back Channel To Cuba – The hidden history of negotiations between Washington and…/ mehr

Gastautor / 07.05.2021 / 10:00 / 8

Italien – Der Kampf um den Sommer

Von Hermann Schulte-Vennbur. "E un disastro" – erklärt Marzia, Wirtin und Köchin meines Stammlokals. Seit November ist die Trattoria geschlossen, glücklicherweise ein Familienbetrieb. Die mithelfenden Familienangehörigen…/ mehr

Gastautor / 06.05.2021 / 14:00 / 52

Die Abgründe des Sich-Gut-Fühlens

Von Vincent Czyrnik. Es gibt einen Wunsch, den wir alle hegen – ob Arzt oder Obdachloser, Politiker oder Heroinsüchtiger, Polizist oder Dieb. Dieser Wunsch ist:…/ mehr

Gastautor / 05.05.2021 / 06:15 / 114

Integrations-Politik: Die freundliche Übergabe

Von Adrian Müller.  Unter Leitung von Annette Widmann-Mauz, Staatsministerin der Bundeskanzlerin und Beauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration, wurde der Nationale Aktionsplan Integration (NAP-I) entwickelt.…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com