Achgut.tv / 06.01.2023 / 06:00 / 90 / Seite ausdrucken

Rückspiegel: Wer hilft der Genossin Lambrecht?

Die Bundesverteidigungsministerin hat sch mit ihrem peinlichen Silvesterauftritt viele Rücktritts- und Entlassungsforderungen eingehandelt. Warum erst jetzt? Das ist ein bisschen ungerecht, denn inkompetent war sie doch von Anfang an.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Wolfgang Richter / 06.01.2023

@ B. Jacobs - “das die USA ihre Panzer nur der Ukraine leasen,” Ich habe irgendwo gelesen, daß die EU, also im Endeffekt wir, die Leasingraten für die Ukrainer zahlen, damit vermutlich incl. der “Verschrottungsprämie”.

Wolfgang Richter / 06.01.2023

@ S. Niemeyer - “Jetzt die Wartezeit, bis die Marder eintreffen, gemeinsam kurzweilig verbringen,”, zB mit der notwendigen Ausbildung der ukrainischen Soldaten. Ignoriert wird dabei die Beurteilung des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages vom letzten Jahr, daß Lieferung von Waffen UND die Ausbildung der Soldaten Deutschland zur Kriegspartei machen, egal was Politikermünder gebetsmühlenartig dies negierend verkünden. Deutschland als Kriegspartei gegen Rußland, nach rechtlicher Beurteilung eines bedeutenden Gremiums in Deutschland, das sollte “man” sich eindrücklich zu Gemüte führen, vor allem hinsichtlich unserer jüngeren geschichtlichen Verbindungen mit Rußland,  incl. der möglichen Folgen nach Völkerrecht, aber dazu weiß unsere nach Waffenlieferungen für die Ukraine rufende Außenamtsreisende vom “Völkerball” sicher mehr als ich rechtsunkundiger Laie. Auffällig für mich in dem Zusammenhang, daß vor allem Wehrdienst Verweigernde ala Hofreiter gar nicht genug zur Aufrüstung der Ukraine aus deutschen Arsenalen fordern können, um der Ukraine zu “helfen” oder Deutschland abzurüsten?

D.Graue / 06.01.2023

Diese Omi mit dem nicht gerade Kompetenz vermittelnden Silberblick bettelt doch regelrecht um den Zapfenstreich. Auf die Musikwünsche bin ich gespannt, mal sehen wie tief das Niveaulimbo noch geht.

Klaus Keller / 06.01.2023

Die Richtlinien der Politik bestimmt der Bundeskanzler ggf in Abstimmung mit dem Präsidenten der USA. Die Petition die sich gegen Waffenlieferungen an die Ukraine richtet wurde bisher von 471.000 Personen unterschrieben. Wir brauchen mehr Beteiligung der Bürger in Kernfragen der dt. Politik. Die Ministerin ist tatsächlich nur Sündenziege in dem Fall.

S.Niemeyer / 06.01.2023

Ja ja, bei “Nato-Freunden”. Jetzt die Wartezeit, bis die Marder eintreffen, gemeinsam kurzweilig verbringen, dann aber los für ein bisschen Barbarossa-Feeling, das stylische AA Girl weiß, dass Länder Hunderttausende Kilometer entfernt sein können, und auf dem bösen Mond dann die schwarz-rote Bandera-Flagge hissen bitte.

W. Renner / 06.01.2023

Gibts in der EU eigentlich schon eine Marderschutzbeauftragte, mit 27 Stellvertretern? Das wäre doch eine angemessene Recyclingstrategie. Ausserdem kann sie dort sicher noch viele weitere interessante Menschen und Marder kennen lernen.

Hsns-Peter Dollhopf / 06.01.2023

Die für die Bundeswehr Verantwortlichen erinnern in ihrer Unfähigkeit ein wenig an die Inkompetenz der Führung der russischen Armee, einfach in 3 Tagen in Kiew einzumarschieren. Inzwischen sind es 300 Tage mit Aussicht auf den Darwin-Award!

B.Jacobs / 06.01.2023

Nun, wer, bei all den neuen Blutbädern die im geopolitischen Streit angerichtet wurden wer. Der Tu Nicht Gut Selensky der auf anderer Leut Kosten kämpfen will bis zum Endsieg, Menschenopfer billigend in Kauf nimmt, lässt sich von unseren Krieg lüsternen Weibern, der FDP ebenso mit Panzern beschenken, das die USA ihre Panzer nur der Ukraine leasen, Geld zurück fordern, wenn nach Zeit Ablauf die Panzer nicht unversehrt zurück geliefert werden, wen interessiert es und einige wachen nur auf, wenn Deutschland als Bürge für den größenwahnsinnigen Selensky aufgeteilt als Kriegsbeute wird. Ob die Ukraine oder Russland gewinnt, der Pleitegeier hat Deutschland fest im Griff und die EU wird nicht großzügig ihrem größten Geldgeber aus der Patsche helfen, Uschi ist ohnehin vergesslich.

A. Ostrovsky / 06.01.2023

@Peter Krämer : “Das Eindreschen auf Frau Lambrecht finde ich schon ein wenig ungerecht. Warum greift man sich eine unfähige und peinliche Politikerin heraus, wenn doch ihre Ministerkollegen in der Ampel-Koalition kaum besser sind? Entweder gehen alle oder alle wurschteln zusammen weiter.” Absolut richtig! Wenn schon eingedroschen wird, dann auf alle!!! Es ist ungerecht, ganz ungerecht, nur eine unfähige Person herauszugreifen. Aber wenn Sie auf alle Unfähigen eindreschen wollen, überschätzen Sie vielleicht ihre Möglichkeite. Vielleicht wäre das dann ungerecht gegen Sie selbst? Überlegen Sie mal… wenn selbst Gott schon resigniert hat, und der ist allmächtig.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 26.01.2023 / 13:00 / 45

Zwischenruf: Die SPD und die Führungsrolle

Vor einigen Tagen hat die SPD ihren außenpolitischen Kurswechsel verkündet, insbesondere gegenüber Russland. Eines ändert sich nicht: Deutschland soll eine Führungsrolle einnehmen, egal auf welchem…/ mehr

Achgut.tv / 13.01.2023 / 06:00 / 38

Rückspiegel: Im Land der Gipfel

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) kann reale Probleme, wie die Berliner Silvester-Krawalle, prima weginterpretieren. Und wenn sie das nicht allein schafft, dann ruft sie…/ mehr

Achgut.tv / 31.12.2022 / 10:00 / 75

Die Neujahrsansprache an den Bundeskanzler

Heute hält Bundeskanzler Olaf Scholz wieder seine Neujahrsansprache und die klingt wohl wieder wie die Rede eines Vertreters der Obrigkeit an die Untertanen. Das passt…/ mehr

Achgut.tv / 30.12.2022 / 06:00 / 26

Rückspiegel: Gut gemeint und gescheitert

Wenn etwas im Sinne der Regierenden gut gemeint ist, dann sollen es die Bürger bitte nicht in Frage stellen. Und wenn die Bevormundung so gut…/ mehr

Achgut.tv / 23.12.2022 / 06:00 / 62

Rückspiegel: Weltmeister der Energiepreise

Viele Spitzenpositionen hat Deutschland aufgegeben, aber im Wettbewerb um höchste Moral bei der Energieerzeugung und bei den Energiepreisen liegt es ganz weit vorn. Zu verdunkelten…/ mehr

Achgut.tv / 17.12.2022 / 12:00 / 52

Durchsicht: Das Hinweisnehmer-Nutzgesetz

Am Freitag hat der Bundestag das sogenannte "Hinweisgeberschutzgesetz" beschlossen. Die Debatte schwankte zwischen Furcht vor Denunzianten und dem Lob für nützliche diskrete Informationen. Vielleicht sollte…/ mehr

Achgut.tv / 16.12.2022 / 06:00 / 38

Rückspiegel: Razzien für alle

Letzte Woche gab es die Razzien bei Prinz Heinrich und seinen Reichsbürgern und in dieser Woche sogar bei der "Letzten Generation". Die Razzia ist jetzt…/ mehr

Achgut.tv / 11.12.2022 / 13:00 / 24

Durchsicht: Das erste Jahr des Kanzlers Scholz

In der letzten Woche hätte Kanzler Scholz  sein einjähriges Amtsjubiläum feiern können. Mit Gunter Weißgerber und Henryk M. Broder blicken zwei Männer, die der SPD…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com