Achgut.tv / 07.04.2023 / 06:15 / 58 / Seite ausdrucken

Rückspiegel: System der Anpassung

Diese Energiepolitik ist ein Lackmustest für die Demokratie. Politik und Medien geben nur noch Tipps für ihre Umsetzung, für die Gefolgschaft, ohne kritische Fragen zuzulassen. Doch gerade die wären jetzt existenziell wichtig.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Gerard Döring / 07.04.2023

Der Schöpfer allein schuf am Anfang Himmel und Erde und die Naturgesetze. Und wenn der Schöpfer schon nicht dafür verklagt werden kann soll wenigstens dem gemeinen Volk das Fürchten gelehrt werden. Dafür gibt es die Grünen Schmarotzer für welche jeder Tag der siebente Tag ist.     

Harald Hotz / 07.04.2023

Die Macht hat, wer die Medien kontrolliert. Und jeder erfolgreiche Staatsstreich beginnt mit der Besetzung der Medienhäuser. Der Staatsstreich in Deutschland vollzieht sich schleichend seit dem Beginn der postdemokratischen Zeitenwende unter Merkel. Der ursprünglich gemäß Verfassung freie und die Bürger repräsentierende Abgeordnete repräsentiert inzwischen nur noch die Partei. Innerhalb der Partei hat sich eine Elite etabliert, die in der Partei hauptsächlich nur noch ein Versorgungswerk sieht, in manchen Parteien vorzugsweise auch für Schul -und Berufsversager. Bemäntelt wird diese elitäre Denk -und Lebensweise mit der vermeintlich höheren Moral, die den Politiker wie einst den Priester über das gemeine Volk erhebt, und ihn mit Rechten ausstattet, die dem Pöbel versagt sind. Politiker dei gratia. Klimakleber dei gratia. Böhmermann der gratia. Berichterstattung ist Predigt. Bundespressekonferenz ist Audienz. Bundestag ist Kirchentag. Rundfunkgebühr ist Kirchensteuer. Die Wissenschaft ist unfehlbar…. Wie alle Feudalsysteme ist aber auch dieses durch den wirtschaftlichen Niedergang bedroht, der regelmäßig dadurch befördert wird, daß eine immer kleiner werdende Zahl Produktiver einer immer größeren Zahl von Kostgängern gegenübersteht. Die Ausplünderung läßt sich nicht beliebig fortsetzen.

H Eversheim / 07.04.2023

Wir, die wir unmittelbar nach dem Krieg geboren sind, haben jahrelang geglaubt, dass wir in einer Demokratie leben die jegliche Form von Totalitarismus sofort ausbremst. Der Fehler war, dass wenn solches Gedankengut auftauchte, wir dies als Spinnerei oder Randproblem abgetan haben.  Dabei hätten wir bei der Grünen ihren Hang zur Ideologie erkennen müssen. Niemand hat vorausgesehen oder wollte voraussehen, dass sie mal den Marsch durch die Institutionen antreten und in den höchsten Ämtern landen würden. Der “Trick” ist, dass sie eine Ideologie haben, die von Haus aus als “gut” angesehen wird. Wer hat schon etwas gegen gute Absichten.. der Fehler ist aber auch hier, dass sie ihrer Ideologie undemokratisch durchsetzen wollen und somit sind wir wieder bei dem uralten Sprich gelandet ” Und willst du nicht mein Bruder sein, dann schlag ich dir den Schädel ein”.. Man sollte langsame erkennen, dass wir religiöse Eiferer an der Spitze des Staates haben, die diesem Staat sehr schaden . Beispiele braucht man nicht aufzuzählen, in letzter Zeit drängen sie sich auf.

Helmut Driesel / 07.04.2023

  Die Verweise auf den Totalitarismus und Mitläufertum halte ich für übertrieben. Das muss man jetzt nicht alles im Eilverfahren aburteilen, die Wärmepumpe als Thema wird uns noch Jahre erhalten bleiben. Insbesondere auch im Hinblick auf die unvermeidlich zu installierenden großvolumigen Wärmespeicher mit ihren doch recht ineffizienten Wärmetauschern. Für die im Übrigen empfohlen wird, sie vorbeugend regelmäßig gegen Legionellen elektrisch aufzuheizen. Ich denke, das wird alles weniger heiß gegessen als gekocht, weil das Thema CO2 von der Tagesordnung gestrichen werden wird demnächst. Auch die Grünen und ihre Aktivisten werden begreifen, dass sie auf dem Holzweg sind oder waren. Das dauert bei manchen eben etwas länger. Wir im Osten kennen doch das Gefühl, wenn man merkt, jahrzehntelang auf einen Irrweg unterwegs gewesen zu sein. Das macht einen erst mal still. Mich würde es nicht wundern, wenn Leute wie Habeck oder Scholz insgeheim und abseits aller Öffentlichkeit schon so weit sind. Sehen Sie, es ist sinnbildlich genau wie auf der Selterwasser-Flasche einer Thüringer Firma steht: “Gut für das Klima!” Während hinter dem Etikett das CO2 nach oben perlt. Es soll ja auch Wasserstoffwasser geben, das soll sogar sehr gesund sein und gut für den Verstand. Ich hoffe, das ist kein esoterischer Schwachsinn. Ja, aber wie schmeckt das? Also ich bin für Wasserstoffwasser.

Walter Neumann / 07.04.2023

“Hallo taz, hallo FAZ”. Aber Herr Broder, die FAZ können Sie doch längst als kritischen Begleiter des gegenwärtigen Chaos vergessen. Die führen doch seit Monaten nur noch ihren paranoiden Kampf gegen die SPD als die einzig Bösen auf. Schröder, Steinmeier, Gabriel, Weil u.a. sind alles korrupte Putin-Knechte. Hannover ist das neue Petersburg, die perfekte Russland-Connection, selbst ein Herz-Chirurg wird niedergemacht, weil er mit russischen Kollegen zusammenarbeitet. Und Frau Schwesig hat vermutlich ein Verhältnis mit Putin, bei der engen Verbindung in Sachen N2. Zu Merkels desaströsem Einfluss dagegen kein kritisches Wort in der FAZ, kein Wunder, die haben sie doch 16 Jahre lang hochgeschrieben - und damit auch die Russland-Politik, die sie jetzt bei der SPD kritisieren. So geht Qualitäts-Journalismus.

Ludwig Luhmann / 07.04.2023

In einem durchgeimpften Land ist man jenseits von Meinung, Diskurs oder Information. “You will own nothing. And you will be happy!” - Habeck hat den ukrainischen KKW offiziell die Absolution erteilt. Unsere KKW werden in 9 Tagen sehr wahrscheinlich für immer abgeschaltet. Irgendwann müsste den Massenversuchsuntermenschen das kollektive kalte Kotzen kommen. Dann besteht die Chance, dass die Grünen zusammen mit den anderen Zersetzern im Orcus verschwinden.

U. Hering / 07.04.2023

Nun, einfache Lösungen sind nicht einfach falsch, nur, weil sie einfach sind. Zum Beispiel könnten komplexe politische Probleme einer einfachen (und kompostierbaren) biologischen Lösung zugeführt werden, indem man Rücktrittsverweigerer dem Stoffkreislauf wieder zur Verfügung stellt.

Horst Jungsbluth / 07.04.2023

Die ganz einfache Frage lautet, wobei es nicht nur um das heutige Thema geht: Kann es unsere Regierung nicht oder will sie es etwa nicht? Die klare Antwort darauf: Sie kann es nicht und sie will es auch gar nicht, wobei ich mir nicht ganz sicher über die Reihenfolge bin.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 10.04.2024 / 06:00 / 51

Das Lausen-Experiment

Die Datenanalysten Ulrike und Tom Lausen nahmen ChatGTP ins Verhör und brachten die sogenannte künstliche Intelligenz dazu, aus allen Daten und Fakten eine nüchterne Bilanz…/ mehr

Achgut.tv / 01.02.2024 / 06:00 / 52

Audiatur et altera Potsdam: Interview mit Silke Schröder

Achgut-Redakteurin Ulrike Stockmann ist privat mit Silke Schröder befreundet, deshalb hatte diese das Vertrauen, ihr ein ausführliches Interview zu den Vorgängen im und um das Potsdam-Treffen zu…/ mehr

Achgut.tv / 03.01.2024 / 10:00 / 18

„Wie divers darf’s denn sein?“

Der Journalist/in ist die Verbandszeitschrift des Deutschen Journalistenverbandes. Unser Autor Jens freut sich auf jede Ausgabe und möchte diese Begeisterung gerne mit ihnen teilen. „Journalist…/ mehr

Achgut.tv / 15.12.2023 / 06:00 / 57

Rückspiegel: Geht der Haushalts-Verfassungsbruch weiter?

2023 ist in gut zwei Wochen vorbei und der Bundestag soll eilig einen Nachtragshaushalt fürs fast vergangene Jahr beschließen. Das Verfassungsgericht hatte den bisherigen Haushalt…/ mehr

Achgut.tv / 10.11.2023 / 06:15 / 69

Rückspiegel: Die verweigerte Asyl-Kurskorrektur

Am Montag wurde die Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzler Scholz noch als kommender historischer Markstein der deutschen Migrationspolitik gehandelt, heute am Freitag redet kaum noch jemand darüber,…/ mehr

Achgut.tv / 03.11.2023 / 06:00 / 98

Rückspiegel: Die Islamisten wollen mehr als Israel

Was heißt es konkret, dass die Sicherheit Israels deutsche Staatsräson ist? Für die Bundesregierung nicht so viel, wie jüngst das Abstimmungsverhalten in der UNO zeigte.…/ mehr

Achgut.tv / 27.10.2023 / 06:00 / 72

Rückspiegel: Mit Leichtsinn in die Katastrophe

Es ist bedrückend, welche Stimmung gegenüber Israel auf Deutschlands Straßen sichtbar wird. Und Juden sollten in etlichen Vierteln besser nicht als solche erkennbar sein. Immer…/ mehr

Achgut.tv / 14.10.2023 / 12:00 / 4

Israel: „Nie wieder“ ist jetzt!

Im Gespräch mit Ulrike Stockmann gibt Orit Arfa einen Einblick in die Stimmung in Israel nach den Hamas-Angriffen und berichtet, was dies in den USA und Deutschland…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com