Achgut.tv / 08.09.2023 / 06:00 / Foto: Achgut.com / 77 / Seite ausdrucken

Rückspiegel: Schon wieder ein „Deutschland-Pakt”

Alle ziehen an einem Strang und alle in eine Richtung, So wünscht sich Kanzler Olaf Scholz die deutsche Politik. Wie viel muss man vergessen haben, um nicht zu sehen, was das bedeutet? Mit Demokratie hat das jedenfalls nicht mehr viel zu tun.

Mehr auf YouTube und Rumble

Sie wollen mehr Broder lesen?

„Durchs irre Germanistan. Notizen aus der Ampel-Republik“, das neue Buch von Henryk M. Broder und Reinhard Mohr, können Sie hier im Achgut Shop bestellen.

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Rainer Irrwitz / 08.09.2023

nach der schlechten Kopie der Balkonrede des teilamnesen Zyklopen rechne ich fest mit einer Hunnenrede 2.0 wenn die Niederlage der Kokaine unmittelbar ins (vormals) hohe Haus steht.

R.Camper / 08.09.2023

Das mit der Volkskammer war schon mal nicht schlecht, da stört nur eine Partei, die will eifach nicht mitmachen. Aber da wird den „Volkskammerabgeordneten” schon noch was einfallen. Und warum wäre es dann eine Diktatur? Das zweite D von DDR stand für Demokratie. Ich schätze mal, dass ein großer Teil in der DDR auch wirklich daran glaubte. Der Olaf macht das schon, so kurz vor’m Ziel, vor der völligen Zerstörung Deutschland’s, da lassen die sich doch nicht mehr die Butter vom Brot nehmen.

Steffen Huebner / 08.09.2023

Deutschlandpakt oder eher Deutschland packt?

Alex Müller / 08.09.2023

Grenzkontrollen in D oder A, die ich in den letzten Jahren erleben durfte, fanden immer hinter der Grenze im Land statt, nie an der Grenze. Die Straftat, die nach §95 AufenthG nach wie vor besteht, wurde also schon begangen und kann nicht mehr verhindert werden. Die Bundespolizei fungiert dann lediglich als Taxi-Service zur nächsten Aufnahmestelle. Man könnte sich das auch sparen, denn der Asylbewerber wird sich i.d.R. ohnehin melden, schließlich möchte er Sozialleistungen beziehen und nicht auf der Straße schlafen. Bzgl. der Straftat wurde richterlich entschieden, daß diese hinter der Flüchtlingseigenschaft zurücktritt. So in etwa wie Mundraub - der Mann hat vielleicht einen Apfel geklaut, aber weil er tatsächlich Hunger hatte, wird er nicht bestraft sondern bekommt etwas zu essen. Das alles ist politisch gewollt, und solange das so ist, wird sich auch nichts ändern.

Fritz Irmgardson / 08.09.2023

Ich habe schon seit geraumer Zeit den Eindruck, dass unser Kanzler autistisch ist. Mit nahezu jeder Aussage untermauert er meine Vermutung. Er scheint tatsächlich in seiner eigenen Welt zu leben. Anders kann ich mir die Gelassenheit nicht erklären, mit der Herr Scholz agiert.

Judith Panther / 08.09.2023

“An einem Strang ziehen” - ist das nicht eine Domäne der Lynchjustiz?

Peter Robinson / 08.09.2023

«Alle ziehen an einem Strang» Ja, und Deutschland hängt an der Schlinge am anderen Ende.

Albert Pflüger / 08.09.2023

Die Bemerkung, daß der Bundesgrenzschutz die illegalen Grenzübertritte nur zählt, statt sie, wie es zum Schutz der Grenze nötig wäre, zu verhindern, und der Vergleich mit den Ladendieben, hat mir sehr gefallen. Allerdings muß man sagen, daß uns das nur deshalb als Absurdität erscheint, weil Ladendiebe bei uns tatsächlich noch aufgegriffen werden. Wer die Bilder aus Kalifornien kennt, wo Leute einfach die Läden ausräumen, ohne dafür behelligt zu werden, muß befürchten, daß der Vergleich alsbald nicht mehr als Absurditätsbeweis verstanden werden wird.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com