Achgut.tv / 19.08.2022 / 06:00 / 72 / Seite ausdrucken

Rückspiegel: Wer kam denn da ins Kanzleramt?

Bundeskanzler Olaf Scholz hatte wieder bemerkenswerte Auftritte, wie den mit Mahmud Abbas. Skandalös war nicht sein Schweigen, sondern der Empfang für einen Mann, der für antisemitische Ausfälle bekannt ist und sein Amt ohne jegliche Legitimation besetzt hält.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Wilfried DÜring / 19.08.2022

Mandatesträger und Funktionäre der Jugendorganisation der regierenden SPD (Jusos) haben Ende November 2020 die Jugendorganisation der Fatah des Herrn Abbas, die sogenannte ‘Fatah-Jugend’ zu ihrer ‘Schwester-Organisation’ erklärt. Damaliger Juso-Führer war der heutige SPD-General, der arbeitsscheue ‘Arbeiter-Führer’ Genosse Kevin Kühnert. Kühnert ist nach eigener Aussage daher eine Art politischer Neffe des Bürgermeisters von Ramallah und Massenmörders Abbas. Frage: Kann es in Kriegzeiten sein, daß der Generalsekretär der größten Regierungspartei unter dem begründeten Verdacht des Landesverrates steht? Die aktuellen Forderungen müssen daher lauten: Verbot der Jusos, ersatzloser Verfall der Mandate von Juso MdB’s und MdL’s, Anklage gegen Kühnert, Rosenthal und Konsorten wegen Landesverrrates und Feindbegünstigung in Kriegszeiten. Entfernung der Juso-Extremisten aus dem öffentlichen Dienst und angeschlossenen angeblichen und steuerfinanzierten sogenannten ‘NGOs’. Weigert sich Innen-Nancy, unbarmherzig und robust ermitteln zu lassen, ist dies als Untreue im Amt und Feindbegünstigung in Kriegszeiten zu werten. Kühnert, Rosenthal (und andere - WDR /Pali- und Buhrow-TV) sind die politischen Paten des Herrn Abbas. Ziehen wir sie gnadenlos zur Rechenschaft !!!

Ines Hildebrand / 19.08.2022

@Fred Burig. Da haben Sie recht, sollte nicht arrogant sein, sondern eher höflicher als “einfach mal die Klappe halten”, wenn man so gar keinen Schimmer hat.

Hans-Peter Dollhopf / 19.08.2022

wg Hanisch/Buchholz. Die Zuwanderung von Juden aus Russland nach Israel ließ Putin einst unter dem diplomatischen Charme Netanyahus schwärmen: Israel, unsere Leute leben dort. Wir wissen, wie hoch die Wertschätzung Putins für normale Russen ist! Tatsächlich birgt die Moskau-Hörigkeit russischer Israelis aber ein Potenzial vergleichbar mit dem arabischer Israelis.  Bei Räumungen von jüdischen Siedlungen im Westjordanland setzten untergeordnete Behörden, die überhaupt nicht der Regierungslinie entsprechen,  gezielt russisch-stämmige Polizeieinheiten ein, um die Sprachbarriere gegen die Siedler auszuspielen. Emotional steht der nicht-russische Teil der jüdischen israelischen Bevölkerung auf der Seite der Ukraine. Israel äußert sich selten zu Belangen, die internationale Zwischenfälle in sich bergen. Auf ukrainischer Seite soll auch israelisches Waffenmaterial im Einsatz sein. Vor der UNO stimmte Israel pro Verurteilung des Angriffs Putins. Israel ist auf eine Kooperation mit der russischen Militärpräsenz in Syrien angewiesen, um iranische Vorbereitungen an der Nordfront zu destabilisieren. Aufgrund dieser Überlebensnotwendigkeit ist Israel in gewisser Weise Geisel Putins. Man wird dieses Joch absprengen, sobald die Realpolitik es erlaubt.    

Sigrid Leonhard / 19.08.2022

@Klaus Keller, “Wer kommt ins Kanzleramt. Eine gute Frage. Sollte Scholz zurücktreten müssen, warum auch immer, bliebe bis zu dann anzusetzenden Neuwahlen jemand anderer Kanzler. Sein Vize. Und der heißt Robert Habeck”. Das ist derzeit das Ziel, wie mir scheint. Ich sähe so eine Entwicklung, wenn sie denn einträte, eindeutig als Abwärtsspirale. Neuer Kanzler = Habeck. Neuer Gesundheitsminister = Dahmen. OMG.

Hans-Peter Dollhopf / 19.08.2022

Herr Luhmann, Sie schreiben: “Hätten wir kein neurotisches, verkrampfendes Holocaustleugungsverbot”. Die Sieger schreiben die Geschichte, sagt eine Arbeitshypothese zur Vermeidung falscher Interpretation   historischer Zeugnisse. Aber die Juden waren eines ganz sicherlich nicht: Sieger. Und soweit reicht “Es” auch noch nicht zurück, um das nicht noch klar zu wissen. Sie, die da noch vorhandenen Juden, waren Überlebende.  Aber nicht einfach der mörderischen Ereignisse, sondern ihres sehr speziellen deutschen, bürokratisch inszenierten industriellen Völkermordes. Wissen Sie gesichert, dass aber die Sieger keine Antisemiten sein wollten, von heute auf morgen? Sicherlich wurde das besiegte Deutschland von den Siegern entnazifiziert, im Westen wie im Osten. Nur, es gab keine Entantisemitifizierung für die Sieger.  Der Schoß blieb fruchtbar, aus dem “Das” gekrochen war, global. Sie beklagen doch Kollateralschäden!  

Rainer Hanisch / 19.08.2022

@A. Buchholz: “Wie steht Israel zum Ukraine-Krieg? Gibt es israelische Waffenlieferungen an die Ukraine? Gibt es Wirtschaftsembargos gegen Russland? Gibt es Aufrufe an das israelische Volk zum Frieren und Hungern für die Ukraine?” Na, ich denke dass Israel sich nicht vor den allgemeinen Kriegskarren spannt und aus Solidarität seine Wirtschaft ruiniert. Und auch Hungern und Frieren sollten andere religiöse Fanatiker. Könnte der bessere Weg sein! Vielleicht kann Israel noch einmal die Hilfe Russlands brauchen, die Ukraine halte ich für ungeeignet, wirksame Unterstützungen zu geben.

Michael Hofmann / 19.08.2022

Ich habe alles in die Wege geleitet Deutschland zu verlassen und rufe alle auf mir zu folgen. Egal wo hin, Hauptsache weg.

Fritz kolb / 19.08.2022

Wir haben gar keine deutsche Außenpolitik. Wir haben eine feministische Außenpolitik. Ohne Deutschlands Interessen auch nur im geringsten im Blick. Wir haben eine rhetorische Katastrophe an der Spitze als Abteilungsleiterin, obwohl ich der Meinung war, daß die Nullfigur Maas nicht zu toppen sei.  Wir haben eine sozusagen kriegsgeile Frau Baerbock, die ihre Freundinnen in alle möglichen Ämter des Außenministeriums hieft. Diplomatische Kompetenz unwichtig.  Die unseren sehr wichtigen Chinesischen Handelspartner beschimpft und im Ukrainekrieg absolut nichts auf die Reihe kriegt. Und der Kanzlerdarsteller Scholz schafft es nicht im geringsten, sie an die Kandarre zu nehmen. Hat wohl zu viel mit sich selbst zu tun. Das Drama nimmt seinen Lauf.

Wolfgang Peter / 19.08.2022

Bei aller berechtigten, von Ihnen geäußerten Kritik, lieber Hendryk M. Broder: Da wäre doch zu erklären, warum die “Ins-Meer-geschmissen-werden-Sollenden”  ihre schützende Hand über Abbas halten und wieso alles in den Palästinensergebieten nur dank der Isrealis funktioniert. So dargestellt klingt das zumindest schizophren, wenn nicht selbstverleumderisch.

Dirk Jungnickel / 19.08.2022

Danke, H.M. Broder . Es ist schon abgedroschen - ich weiß - aber hier passt es wie die Faust auf’s Auge: ” Wer sich mit dem Teufel zu Tische setzt, muss einen langen Löffel haben…..”

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 02.10.2022 / 12:00 / 46

Durchsicht: Der Doppel-Schulden-Wumms

200 Milliarden Euro neuer Schulden sollen die Gaspreise senken und keiner weiß, wie. Das Parlament konnte darüber nur vor der Abstimmung über die Gas-Mehrwertsteuersenkung reden.…/ mehr

Achgut.tv / 30.09.2022 / 06:00 / 50

Rückspiegel: Immer diese Falschwähler

Wieder einmal haben Wähler nicht so abgestimmt, wie es sich Ursula von der Leyen gewünscht hatte. Manche vielleicht sogar genau deshalb. Auch in Berlin ist…/ mehr

Achgut.tv / 23.09.2022 / 06:00 / 100

Rückspiegel: Fachkräftemangel in der Bundesregierung

In Deutschland herrscht der Fachkräftemangel nicht nur im Handwerk, in der Industrie oder in der Gastronomie, sondern er reicht erkennbar bis in die Bundesregierung. Mit…/ mehr

Achgut.tv / 18.09.2022 / 12:00 / 52

Durchsicht: Lauterbachs Magie im Bundesrat

Nach einem Lauterbach-Auftritt stimmte der Bundesrat dem neuen Infektionsschutzgesetz zu. Wie hat der Genosse Gesundheitsminister das geschafft? Mit Argumenten? Mit Magie? Schwer zu erklären, wenn…/ mehr

Achgut.tv / 16.09.2022 / 06:00 / 89

Rückspiegel: Europa hilft Armenien nicht

Aserbaidschanische Angriffe brachten den Krieg nach Armenien zurück. Aus Berlin und Brüssel kommt keine Hilfe für das bedrängte Land. Aserbaidschan wird von unserem NATO-Partner Erdogan…/ mehr

Achgut.tv / 09.09.2022 / 12:00 / 68

Durchsicht: Der Kanzler des Unterhakens

Bundeskanzler Olaf Scholz hatte in dieser Woche im Bundestag eine Krisenrede gehalten, die manche Kommentatoren begeisterte. Warum eigentlich? Der Kanzler hatte nur seinen Textbausteinkasten etwas…/ mehr

Achgut.tv / 09.09.2022 / 06:25 / 103

Rückspiegel: Im Land der Nichtversteher

Was unsere Regierung macht, ist einfach nicht mehr zu verstehen. Die Nachbarn haben die Corona-Maskerade längst beendet, hier gibts eine Neuauflage, wir verdunkeln die Städte,…/ mehr

Achgut.tv / 02.09.2022 / 06:15 / 37

Rückspiegel: Eine Woche der Nachrufe

Wie konnte die Intendantin eines gebührenfinanzierten Senders agieren, wie eine Monarchin von Gottes Gnaden in ihrem Reich? Stimmt da was am System nicht? Die, die…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com