Achgut.tv / 08.07.2022 / 06:15 / 83 / Seite ausdrucken

Rückspiegel: Olaf scholzt schon wieder

Egal wie groß die Krise ist und wie drängend die Fragen sind, der Bundeskanzler bleibt bei seiner unnachahmlichen Art, nichts zu sagen, aber das in ganzen Sätzen. Die Polen haben dafür schon ein Wort: Szolcen.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

T. Schneegaß / 08.07.2022

@Ilona Grimm: Vielen Dank für die Empfehlung des Interviews mit Jacques Baud. Wir haben es soeben im ungarisch-deutschen Freundeskreis gemeinsam gesehen und gehört. Eine Empfehlung an alle deutschen Freunde zu Hause ist auch raus.

Sigrid Leonhard / 08.07.2022

@Thomas Bader, “die AfD ist zur Pro-Russland-Partei geworden, das stimmt eben nun mal.”. Keine Ahnung, ob das so ist. Viel wesentlicher für mich ist, dass der AfD scheinbar etwas an Deutschland und deren Bewohnern gelegen ist.

W. Renner / 08.07.2022

Ich bin schon lange für einfache Hygieneregeln. Zum Beispiel, Hände und Verstand reinigen, vor dem Gang zur Wahlurne sollte Pflicht sein. Damit könnte man schon 100% Scholz, Habeck und zyklische Seuchen einsparen. Ebenso müsste niemand mehr Szolcen in Deutschland.

A. Ostrovsky / 08.07.2022

@M.Müller : “Und ich bin darauf gespannt, wann Sie wieder glauben, dass Internierungslager und Wahlrechtsentzug im Bereich des Möglichen liegen.” Hab ich was verpasst? Ich hab das Entwarnungs-Signal gar nicht gehört. Erst diese Woche hat Lauterbach den empörten Pflegekräften das Recht zu protestieren streitig gemacht. Also Rechtsentzug ist doch überall. Sie hatten ja vielleicht nie Rechte, dann merken Sie den Unterschied nicht.

Heinrich Wägner / 08.07.2022

Danke für ihren “Baud Hinweis” Ilona Grimm . Kann ich nur jedem empfehlen

J. Harms / 08.07.2022

Genau jetzt gehen wir sehenden Auges (für jeden der sehen kann und will) in eine der größten Krisen und hausgemachten Katastrophen nach 1945. Es drohen Blackouts, mögliche Strom- und Gasrationierungen, Lebensmittelknappheit und vieles mehr. Dies kann im schlimmsten Fall zu noch nie dagewesenen Verwerfungen unserer Gesellschaft führen - was Gott verhüten möge. Von den wirtschaftlichen Schäden für den Standort Deutschland einmal ganz abgesehen. Wäre es nicht jetzt die Aufgabe der Politik und den Verantwortlichen absolut ALLES in die Waagschale zu werfen, was dieser möglichen Entwicklung entgegen wirken könnte? Eine Laufzeitverlängerung oder Reaktivierung aller möglichen Kraftwerke? Eine ideologiefreie Abschätzung und Aktivierung sämtlicher für die Energieversorgung möglicher Ressourcen, sei es Fracking, eigene Erdgasvorkommen, Stein- und Braunkohle? Reaktivierung und Förderung sämtlicher zur Verfügung stehenden Kapazitäten in der Landwirtschaft, um eine Versorgungssicherheit der Bevölkerung mit Lebensmitteln sicher zu stellen? Ich meine ja. Die Politik verabschiedet sich indes in die Sommerfrische, und gibt gute Ratschläge zum Energiesparen etc. Das böse Erwachen könnte im Herbst oder Winter kommen. Der deutsche Schlafmichel wird sich noch völlig verwundert die Augen reiben.

Peter Döring / 08.07.2022

Für die Zukunft brauchen wir uns nur “AUSgescholzt” zu merken.

Sam Lowry / 08.07.2022

Nachtrag; Siehe auch “79 pinto tnt” auf YT… lol

Sam Lowry / 08.07.2022

Oh, Herr Broder ist einer Meinung mit der AfD in Sachen Ataman… nicht, dass hier noch eine Freundschaft entsteht… MFG p.s.: @Fred Burig: Die Auspuffmuffe lässt auf einen 79er Pinto schließen… kann mich aber auch irren…

Bernd Oberegger / 08.07.2022

In den nächsten Monaten wird sich sozialer Sprengstoff anhäufen, spätestens dann, wenn Väterchen Frost kommt. Wir können schließlich nicht alle in die USA zum Aufwärmen fliegen. Wenn es so weiter läuft, wie es läuft, muss eine parteiübergreifende Notregierung gebildet werden, besetzt mit hochkarätigen Fachleuten aller erforderlichen Disziplinen. Hier kann kein Platz für Ideologien mehr sein. Wie sagt man so schön? Das ist alles alternativlos.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 12.08.2022 / 06:00 / 81

Rückspiegel: Im Funkhaus-Feudalismus

Wie konnte die Intendantin eines gebührenfinanzierten Senders agieren, wie eine Monarchin von Gottes Gnaden in ihrem Reich? Stimmt da was am System nicht? Die, die…/ mehr

Achgut.tv / 05.08.2022 / 06:00 / 57

Rückspiegel: Notwendigkeit statt Freiheit?

Eine alte Dame aus den USA besucht Taiwan, China droht mit MIlitär, der Westen mit Worten und will Taiwan nicht als Staat anerkennen. Daheim gibt's…/ mehr

Achgut.tv / 01.08.2022 / 06:25 / 59

Durchsicht: Bericht zur Corona-Lage

Dr. Gunter Franks Bericht kommt diesmal in einer Durchsicht. Es geht um einen neuen Verdacht bezüglich unerwünschter Impffolgen, um sichtbare Impfschäden und um die Verhinderung…/ mehr

Achgut.tv / 29.07.2022 / 06:00 / 49

Rückspiegel: Auf der grünen Streckbank

„Streckbetrieb“, das klingt wie Streckbank und die Grünen spannen uns mit dem Begriff ja auch auf die Folter, ob sie erlauben, dass uns die verbliebenen…/ mehr

Achgut.tv / 26.07.2022 / 12:00 / 108

Durchsicht: Nicht mit uns

Es gibt eine Sorte Mensch, die interessiert nicht, was wir schreiben oder meinen. Es stört sie, dass es uns gibt. Und sie lassen nichts unversucht, uns…/ mehr

Achgut.tv / 22.07.2022 / 06:15 / 54

Rückspiegel: Lockruf für Denunzianten

In einem freiheitlichen Rechtsstaat ist es eigentlich klar: Man ist frei, alles zu äußern, was nicht strafbar ist. Jetzt will der Staat Meldestellen für verdächtige…/ mehr

Achgut.tv / 18.07.2022 / 06:00 / 67

Durchsicht: Eine Grundsatzfrage vor Gericht

Zu dem Versuch eines Werbeboykotts gegen Achgut.com sind inzwischen zwei Klagen anhängig. Bei einer geht es um die Frage, inwieweit staatliche Stellen einen Boykott gegen…/ mehr

Achgut.tv / 15.07.2022 / 06:00 / 84

Rückspiegel: Wärme vom Winterhilfswerk

Deutschland ist so sozial: Wer im Winter seine Wohnung nicht mehr heizen kann, bekommt einen Platz in der Wärmehalle. Wie wäre es mit Eintopfsonntag und…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com