News-Redaktion / 18.02.2019 / 14:00 / 12 / Seite ausdrucken

Riesige Ölreserven in Israel

Der World-Energie-Council schätzt, dass das israelische Shfela-Becken südlich von Jerusalem 250 Milliarden Fass förderbares Schieferöl enthalte. Das Land könnte damit zum "neuesten Energieriesen der Welt" werden. Howard Jonas, CEO der US-amerikanischen IDT Corp., dem Unternehmen, das die Konzession für das Shfela-Becken besitzt, behauptet sogar, dass es unter Israel mehr Öl gäbe als unter Saudi-Arabien. Selbst mit nur 250 Milliarden Fass würde das Shfela-Becken Israel zum drittgrößten Besitzer von Schieferreserven der Welt machen, nach den USA mit 1,5 Billionen Barrel und China mit 355 Milliarden. Barrel. Sollten die Berechnungen stimmen, wäre Israel 200 Jahre lang mit Erdöl versorgt. (theglobe/ ILI-News)       

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Th.F. Brommelcamp / 18.02.2019

Mich würde es für Israel freuen. Deutschland hat ja Windkraftanlagen.

toni Keller / 18.02.2019

google erzählt einem, dass auch Deutschland in Erdöl schwimmt, aber das will 1. keiner so genau wissen, auch und wenn es ab und an in der Zeitung steht und genau das ist ja Teil des Problems.

Marc Blenk / 18.02.2019

Am besten eine Pipeline nach Deuschland bauen. Einen zuverlässigeren Partner könnten wir kaum kriegen. In jedem Fall drücke ich Israel die Daumen.

Karla Kuhn / 18.02.2019

“Sollten die Berechnungen stimmen, wäre Israel 200 Jahre lang mit Erdöl versorgt. ”  Auf alle Fälle hätte damit Israel so viel Geld, um sich mit den modernsten Waffen zu schützen”  Ist auch bitter nötig !

Gabriele Schulze / 18.02.2019

@Thomas Taterka: war auch mein erster Gedanke.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 18.06.2019 / 17:00 / 0

Frankreich testet Dienstpflicht für Jugendliche

Rund 2000 französische Jugendliche nehmen derzeit an einem Pilotprojekt zur Erprobung einer nationalen Dienstpflicht teil, berichtet das Internetportal „thelocal.fr“. Der heutige französische Staatspräsident Emmanuel Macron…/ mehr

News-Redaktion / 18.06.2019 / 16:30 / 0

Jordan B. Peterson kündigt neue soziale Plattform an

Jordan B. Peterson (56) ist Psychologie-Professor an der Universität von Toronto. Bekanntheit erlangte er zunächst als Kritiker eines Gesetzes über Transgender-Rechte, das nach seiner Auffassung…/ mehr

News-Redaktion / 18.06.2019 / 12:00 / 0

Nationalpark entfernt Hinweise auf Gletscherschwund

Der Glacier-Nationalpark im amerikanischen Bundesstaat Montana hat ohne großes Tamtam Informationen entfernt, die auf das baldige Verschwinden von Gletschern hinwiesen, berichtet Roger I. Roots auf…/ mehr

News-Redaktion / 18.06.2019 / 08:10 / 0

Die Morgenlage: Anschlag und Abitur

In Nigeria sind mindestens 30 Menschen bei einem islamistischen Anschlag getötet worden, die USA schicken 1000 weitere Soldaten in den Nahen Osten, die EU-Außenminister wollen…/ mehr

News-Redaktion / 17.06.2019 / 18:00 / 0

USA: Nur 3 Prozent Energie aus Wind und Sonne

Das Amt für Energiestatistik im Energieministerium der Vereinigten Staaten (EIA) hat seinen jährlichen „Energieausblick“ veröffentlicht. Der Bericht offenbart Interessantes. So kamen 2018 nur 3 Prozent…/ mehr

News-Redaktion / 17.06.2019 / 16:30 / 0

Bayerische Gemeinde steigt aus der Mückenbekämpfung aus

Die oberbayerische Gemeinde Seeon-Seebruck hat beschlossen, ab dem nächsten Jahr aus der offiziellen Stechmückenbekämpfung auszusteigen, berichtet die „Bayernwelle“ auf ihrer Webseite. Der Gemeinderat habe dies…/ mehr

News-Redaktion / 17.06.2019 / 07:14 / 0

Die Morgenlage: Pass und Plattform

Die Protestbewegung in Hongkong wächst weiter, der Iran kümmert sich um Uran-Anreicherung, Sudans Ex-Präsident Bashir steht vor dem Staatsanwalt, die libysche Regierung will nicht mit…/ mehr

News-Redaktion / 16.06.2019 / 08:08 / 0

Die Morgenlage: Unruhen und Umfragen

Tote gab es bei islamistischen Anschlägen in Mogadischu und bei Unruhen in Benin, Indien erhebt Vergeltungszölle gegen die USA, die SPD sinkt in Umfragen auf…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com