News-Redaktion / 18.02.2019 / 14:00 / 12 / Seite ausdrucken

Riesige Ölreserven in Israel

Der World-Energie-Council schätzt, dass das israelische Shfela-Becken südlich von Jerusalem 250 Milliarden Fass förderbares Schieferöl enthalte. Das Land könnte damit zum "neuesten Energieriesen der Welt" werden. Howard Jonas, CEO der US-amerikanischen IDT Corp., dem Unternehmen, das die Konzession für das Shfela-Becken besitzt, behauptet sogar, dass es unter Israel mehr Öl gäbe als unter Saudi-Arabien. Selbst mit nur 250 Milliarden Fass würde das Shfela-Becken Israel zum drittgrößten Besitzer von Schieferreserven der Welt machen, nach den USA mit 1,5 Billionen Barrel und China mit 355 Milliarden. Barrel. Sollten die Berechnungen stimmen, wäre Israel 200 Jahre lang mit Erdöl versorgt. (theglobe/ ILI-News)       

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Th.F. Brommelcamp / 18.02.2019

Mich würde es für Israel freuen. Deutschland hat ja Windkraftanlagen.

toni Keller / 18.02.2019

google erzählt einem, dass auch Deutschland in Erdöl schwimmt, aber das will 1. keiner so genau wissen, auch und wenn es ab und an in der Zeitung steht und genau das ist ja Teil des Problems.

Marc Blenk / 18.02.2019

Am besten eine Pipeline nach Deuschland bauen. Einen zuverlässigeren Partner könnten wir kaum kriegen. In jedem Fall drücke ich Israel die Daumen.

Karla Kuhn / 18.02.2019

“Sollten die Berechnungen stimmen, wäre Israel 200 Jahre lang mit Erdöl versorgt. ”  Auf alle Fälle hätte damit Israel so viel Geld, um sich mit den modernsten Waffen zu schützen”  Ist auch bitter nötig !

Gabriele Schulze / 18.02.2019

@Thomas Taterka: war auch mein erster Gedanke.

Johann Vogl / 18.02.2019

Im Ölschiefer ist kein Öl sondern Kerogen. Kerogen ist das polymere organische Material, aus dem bei zunehmender geologischer Versenkung und Aufheizung Kohlenwasserstoffe gebildet werden. Nach Prof. Blendinger ist die Gewinnung von Öl aus Ölschiefer physikalisch sinnlos. Es muss mehr Energie aufgewendet werden als im so gewonnenen Öl enthalten ist. Blendinger ist Deutschlands einziger Professor für Erdölgeologie an der TU Clausthal Vortrag „Erdöl – ein brisanter Rohstoff“ von Prof. Dr. Blendinger auf Youtube Ab Min. 22

Thomas Taterka / 18.02.2019

Und : besitzen heißt noch nicht nutzen können.  Wie soll denn ein so winziges Land mit den Umweltschäden der Förderung klarkommen? Südlich von Jerusalem?  - Sounds funny, somehow. Jetzt mal ehrlich. Das einzig positive an der Nachricht ist, daß die Amerikaner drinhängen und die werden aus Geldgier jedem auf die Pfoten hauen, der da ran will. Israel behält also einen mächtigen Verbündeten.

Ivan de Grisogono / 18.02.2019

Es ist wichtig zu verstehen, dass fossilen Energieträger doch langfristig zur Verfügung stehen werden und alle Spinnereien uber Dekarbonisierung und s.g. „erneuerbare Energien“ nur ideologisch motiviert sind! Wissenschaft und Industrie arbeiten mit Fakten.  Erfolge in östl. Mittelmeerraum, Ägypten, Israel und Zypern bestätigen es und werden sich auch in anderen Regionen fortsetzen. Nur in Deutschland i.e. Berlin glaubt man, dass mit Steuerzahlergeld Gesetze der Physik und Ökonomie ausgeschaltet werden können!

Rüdiger Riedel / 18.02.2019

Shalom, es gibt noch richtig gute Nachrichten! Nach dem Gas nun das Öl.

Thomas Taterka / 18.02.2019

Irrtum! Die “Beute” Israel wird dadurch begehrenswerter für alle Feinde Israels. Das Militär in Israel wird diese Nachricht ” lieben ” !

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
News-Redaktion / 24.01.2021 / 08:47 / 0

Die Morgenlage: Restaurants und Richter

In Libyen ist die vereinbarte Frist für den Abzug fremder Truppen wirkungslos abgelaufen, auch die neue US-Regierung bekennt sich zur Unterstützung Taiwans, Dänemark will die…/ mehr

News-Redaktion / 23.01.2021 / 08:58 / 0

Die Morgenlage: Prüfung und Preiserhöhung

UNO-Nothilfekoordinatoren beklagen eine Mordserie in einem syrischen Flüchtlingslager, die neue US-Regierung will das Abkommen mit den Taliban überprüfen, der Impeachment-Prozess gegen Donald Trump beginnt im…/ mehr

News-Redaktion / 22.01.2021 / 09:08 / 0

Die Morgenlage: Brand und Brandbrief

Viele Todesopfer forderte ein islamistischer Anschlag in Bagdad, fünf Menschen kamen bei einem Brand bei dem weltgrößten Impfstoffproduzenten ums Leben, die EU-Staaten wollen erreichen, dass…/ mehr

News-Redaktion / 21.01.2021 / 08:35 / 0

Die Morgenlage: Schnelltest und Schweigepflicht

Der neue US-Präsident Joe Biden hat seine ersten Erlasse unterzeichnet, Italiens Ministerpräsident sucht nach einer neuen Mehrheit, der Kreml dementiert den Nawalny-Bericht über Putins Palast,…/ mehr

News-Redaktion / 20.01.2021 / 08:32 / 64

Donald Trumps Abschiedsrede auf Deutsch

Meine amerikanischen Mitbürger, vor vier Jahren haben wir eine große nationale Anstrengung gestartet, um unser Land wieder aufzubauen, seinen Geist zu erneuern und die Loyalität…/ mehr

News-Redaktion / 20.01.2021 / 08:24 / 0

Die Morgenlage: Gnade und Grundschulen

Die Wirtschaftsleistung in Deutschland sinkt allein im Januar wegen des Corona-Ausnahmezustands um 60 Milliarden Euro, trotz der beschlossenen Lockdown-Verlängerung will Baden-Württemberg Grundschulen und Kindergärten früher…/ mehr

News-Redaktion / 19.01.2021 / 08:51 / 0

Die Morgenlage: Einbürgerungen und Entzug

Bei Protesten in Tunesien kam es zu schweren Ausschreitungen, Sicherheitskräfte in Guatemala haben die aktuelle Migrantenkarawane in Richtung USA vorerst gestoppt, der künftige US-Präsident Biden…/ mehr

News-Redaktion / 18.01.2021 / 08:29 / 0

Die Morgenlage: Angriff und Abzug

In Somalia sind wieder mehrere Menschen bei einem islamistischen Überfall getötet worden, während die letzten US-Soldaten aus dem Bürgerkriegsland abziehen. In Kabul sind zwei Richterinnen…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com